Polizei schnappt Einbrecher: Zwei Täter noch flüchtig

2Bilder

BEZIRK AMSTETTEN. Sie brachen Fenster und Türen auf und stahlen Schmuck, Uhren und Bargeld. So auch am 4. November letzten Jahres in Amstetten. Nun sitzt einer der Bande hinter Gittern.

Insgesamt drei bosnischen Staatsbürgern im Alter von 25, 27 und 48 Jahren, werden verdächtigt, sich seit zumindest November 2016 in mehrere Wohnhäuser, so auch in Trumau und St. Georgen/T., eingebrochen zu haben.
Bei diesen Tathandlungen wurde ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro verursacht, wobei der Gesamtwert der Beute mit rund 4.000 Euro beziffert wird.

Der Beschuldigte, der  in Deutschland einschlägig wegen Eigentumsdelikten vorbestraft ist, zeigte sich bei seiner Vernehmung nicht geständig und verweigerte die Aussage bezüglich der noch flüchtigen Komplizen, berichtet die Polizei. Die Ermittlungen zu den beiden ausgeforschten Mittätern werden fortgesetzt.

„Hinweise aus der Bevölkerung und Präventionsmaßnahmen im Eigenheim spielen bei der Bekämpfung der Eigentumskriminalität eine gewichtige Rolle“, so Omar Haijawi-Pirchner, Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen