Ex-VP-Funktionär Dirnberger rechnet mit "System Pröll" ab

5Bilder

ST. PÖLTEN. "Absolut regieren, heißt unkontrolliert spekulieren", "Sobotka ist ein Abzocker", das "System Pröll" sei intolerant und ignorant, in dem Diktatur, Zensur und Repressionen herrschten – starker Tobak wurde da heute in der niederösterreichischen SP-Zentrale von Alfred Dirnberger geraucht. Dirnberger war fast zwei Jahrzehnte im NÖ-Landtag und bekleidete auf einem ÖAAB-Ticket das Amt des Arbeiterkammer-Vizepräsidenten in NÖ. Nun saß er neben SPNÖ-Geschäftsführer Günter Steindl, der Dirnberger als Schützenhilfe gegen die Pröll-Mannschaft positionierte.

Dirnberger nannte "das System Pröll" ein Blockade-System, das die Bundesregierung an der Arbeit hindere und den Föderalismus missbrauche um persönliche "Machtreservate aufrecht zu erhalten". Mit Prölls Hilfe sei auch Ernst Strasser ins Europaparlament gekommen, wobei er Otmar Karas schwer mitgespielt hätte, indem dieser trotz 112.000 Vorzugsstimmen als VP-Delegationsleiter verhindert worden sei. "Ob Pröll das aus Angst vor dem Mitwissens Strasser gemacht hat?", fragt Dirnberger in die große Runde der anwesenden Journalisten.

Auch VP-Innenministerin Mikl-Leitner bekam ihr Fett ab: "Sie kam zu mir und fragte mich, wie man Betriebsräte in einem Unternehmen verhindern könnte. Sie, die als ÖAAB-Funktionärin Arbeitnehmer vertreten sollte", empört sich Dirnberger.

Es gebe "immer weniger Menschen, die sich das autoritäre System Pröll" gefallen ließen, auch er wäre einer davon, der sich als einfacher Staatsbürger zu Wort melde.
Mit später Rache aufgrund seines Parteiausschlusses 2004 durch Michael Spindlegger hätte das aber nichts zu tun.

Sehen Sie auch die Live-Mitschnitte in den Videos weiter unten, die in Kürze online stehen.

"Gleich und gleich gesellt sich gern"
Die Reaktion aus der VP-Zentrale ließ nicht lange auf sich warten. "Dirnberger und Leitner: Zwei, die gut zusammenpassen! Kein Wunder, dass sich immer mehr eigene SP-Funktionäre mit Grausen von diesem Kurs abwenden“, kommentiert VP-Landesgeschäftsführer Gerhard Karner die heutige Pressekonferenz in der SPNÖ-Zentrale in St. Pölten.

Erstes Video: Live-Mitschnitt von der Pressekonferenz (einfach anklicken):

Zweites Video: Dirnberger wird interviewt

Drittes Video:
SPNÖ-GF-Steindl im Interview

Fortsetzung Steindl-Interview.

Autor:

Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz) aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.