Amstetten bekommt neue HLW für Mediendesign

Direktor Leopold Dirnberger mit Lehrern und Schülern im erst kürzlich neu ausgestatteten Computersaal.
  • Direktor Leopold Dirnberger mit Lehrern und Schülern im erst kürzlich neu ausgestatteten Computersaal.
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Wirtschaftsschulen der Franziskanerinnen rüsten Standort mit HLW für Kommunikations- und Mediendesign auf.

AMSTETTEN. Die Amstettner Bildungslandschaft wird ab September um eine Höhere Lehranstalt (HLW) für Kommunikations- und Mediendesign reicher. Die Wirtschaftsschulen der Franziskanerinnen Amstetten erweitern mit kommenden Schuljahr ihr Angebot um diese neue Ausbildungsschiene.
Somit gibt es in der Klosterstraße 14 in Amstetten künftig vier Schultypen für wirtschaftliche Berufe unter einem Dach (siehe Zur Sache).

Erste Anfragen für HLW

In der Schule hofft man auf über 20 Schüler. Maximal wären 36 Schüler möglich. Damit rechnet Direktor Leopold Dirnberger aber nicht. Schließlich sei das Angebot neu, es müsse sich erst herumsprechen. "Erfahrungsgemäß kann man sagen", so der Direktor, "es wird ein Klasse zustande kommen." Anfragen von Schülern bzw. deren Eltern, die es sonst nach Linz gezogen hätte, wären bereits da. Anmeldungen sind bereits möglich. Jetzt heißt es warten.
Im März erfolgt die Planung für das kommende Jahr, spätestens dann sollten sich genügend Schüler für die neue HLW der Franziskanerinnen angemeldet haben.

Weiterentwicklung der Schule

"Es ist eine Frage der Schulentwicklung", sagt Dirnberger. Bislang wurde immer eine Parallelklasse im dritten Jahrgang der Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW) geführt. Diese läuft mangels neuer Anmeldungen für den Schultyp mit nächsten Schuljahr aus. Räume und Ressourcen werden dadurch frei.
Man hätte einige Zeit überlegt, erzählt der Direktor. "Es ist gar nicht so einfach, weil es schon so viel gibt", meint er zum vielfältigen Angebot im Einzugsgebiet von Amstetten. Konkurrenz zu anderen Schulen in Amstetten will man nicht sein. So betont man etwa, dass die Fachrichtung niederösterreichweit nur in Biedermannsdorf angeboten wird.

Das ist die neue HLW

In der Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign werden durch den Wegfall der Fächer Küchenführung und Service nun Inhalte aus den Bereichen der Informations- und Kommunikationsbranche gelehrt – etwa Grafik, digitale Fotografie, Webdesign, Animation, Programmieren. Die neue fünfjährige HLW schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab.

Zur Sache:
Zu den Wirtschaftsschulen der Franziskanerinnen Amstetten in der Klosterstraße 14 in Amstetten zählen die einjährige Wirtschaftsfachschule (EWF), die dreijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW) und der Aufbaulehrgang Wirtschaft (ALW; Voraussetzung ist der Abschluss der FW oder einer anderen dreijährigen Fachschule). Ab September 2019 kommt eine Höhere Lehranstalt (HLW) für Kommunikations- und Mediendesign hinzu. Am Freitag, 18. Jänner, von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 19. Jänner, von 9 bis 12 Uhr findet ein Tag der offenen Tür in der Klosterstraße 14 statt.

Weitere Informationen: www.fwamstetten.ac.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen