24.08.2016, 15:04 Uhr

Die Heilkraft des Waldes.......

Wissenswertes zum Wald

Die Luft in Wäldern ist so staubarm wie sonst nur in Gebirge oder am Meer. Die
Konzentration der Staubteilchen beträgt nur 1% bis 10% jener in Städten.

Schon ein kurzer Spaziergang kann ausreichen, um das allgemeine Wohlbefinden
zu verbessern, Stress abzubauen, die Stimmung zu heben und die Konzentration
zu stärken.

Bäume, Sträucher, andere Pflanzen sowie Pilze tauschen über gasförmige Substanzen, die Terpene, Botschaften untereinander aus.

Terpene sind ganzjährig im Wald vorhanden. Die Konzentration ist im Sommer am
höchsten und erreicht im Juli und August ihren Höhepunkt. Nach Regen und bei
Nebel ist die Luft besonders reich an diesen Botenstoffen.

Nur 2 Tage pro Monat in einem Waldgebiet mit ausgedehnten Spaziergängen reichen aus, um dauerhaft bis zu 50% mehr natürliche Killerzellen im Blut nachzuweisen als in der Stadt. Diese Wirkung hält einen ganzen Monat!

Spitalspatienten, die nach einer OP auf einen Baum blickten, brauchten weniger
Schmerzmittel und wurden schneller gesund als jene, die auf eine Betonmauer sahen.

(Quelle: Kronenzeitung)
2
2
2
1
1
2
1
2 2
2 1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentareausblenden
19.245
Kurt Dvoran aus Schwechat | 24.08.2016 | 16:12   Melden
16.597
Josef Draxler aus Melk | 24.08.2016 | 18:52   Melden
178.494
Alois Fischer aus Liesing | 24.08.2016 | 19:26   Melden
62.124
Ferdinand Reindl aus Braunau | 24.08.2016 | 21:22   Melden
19.563
Petra Maldet aus Neunkirchen | 24.08.2016 | 22:24   Melden
52.641
Sylvia S. aus Favoriten | 25.08.2016 | 06:14   Melden
43.954
Doris Schweiger aus Amstetten | 27.08.2016 | 09:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.