12.06.2017, 18:13 Uhr

Klingende Premiere: 1. Musikschulball in Waidhofen/Ybbs

Ybbstaler haben in der Tanzpause verraten, wie sie zu ihrem Instrument gekommen sind.

WAIDHOFEN/YBBS. (HPK) "Alles Walzer" hieß es beim ersten Musikschulball des Musikschulverbandes Waidhofen/Ybbstal, bei dem sich Direktor Christian Blahous über "klingende" Namen wie Anton Kasser, Werner Krammer, Manuela Zebenholzer und Johann Lueger unter den Gästen freute. Der Ball war eine gute Gelegenheit, nachzufragen, wie denn die Ybbstaler zu ihren Instrumenten gekommen sind: "Meine Goli hat Hackbrett gespielt und das hat mir so gut gefallen", erzählt Theresa Hofmacher über ihre Wahl. "In der Familie war es so der Brauch, dass jeder ein Instrument spielt, und da fehlte noch ein Schlagzeuger", berichtet Klaus Kloimwieder. Durchs Fernsehen ist Bernadette Mayr auf den Geschmack gekommen: "Bei meiner Oma hab ich einen Geiger spielen gehört, und das hat mich fasziniert." Zum Gitarrespielen ist Karina Mayr durch ihre Freundin gekommen: "Meine Freundin hat mich einfach dazu überredet." Nachdem Direktor Christian Blahous die Philharmoniker gesehen hat, war klar: "Das will ich lernen!", und so entschied er sich für die Violine.

Mehr wissen, schneller informiert sein, sofort mitreden:

Die Bezirksblätter Amstetten/Ybbstal sind auch auf Facebook. Einfach vorbeischauen, liken und Informationsvorsprung sichern: facebook.com/bezirksblaetter.amstetten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.