26.06.2017, 13:03 Uhr

Neustadtler Schüler erforschen Kraftwerk Dorfmühle

(Foto: privat)
BEZIRK AMSTETTEN. Woher kommt der Strom? Diese Frage können die Schüler der Mittelschule Neustadtl mit Bravour beantworten. Als Siegerklasse der Energy-Challenge, die die Klima- und Energiemodellregion Amstetten durchgeführt hat, wurden die Jugendlichen zur Besichtigung des Kleinwasserkraftwerks Dorfmühle eingeladen. Hier wurde ihnen die Stromproduktion vom Weg des Wassers bis hin zur Einspeisung ins Stromnetz anschaulich erklärt. Großes Staunen über die Naturgewalt des Wassers gab es gleich zu Beginn, als EVN-Mitarbeiter Thomas Brandstetter gemeinsam mit einer Schülerin die Wehranlage des Kraftwerks etwas öffnete. Verhältnismäßig leise ging es anschließend im Inneren des Kraftwerks weiter. Hier erläuterte EVN-Mitarbeiter Alois Mayr die Historie der Dorfmühle, den Kraftwerksbau und den herausfordernden Umgang mit Hochwässern anhand anschaulicher Bilder. Heute wird hier Strom für 3.000 bis 4.000 Haushalte erzeugt und ins Netz eingespeist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.