17.07.2017, 10:21 Uhr

62 Projekte: Der Bezirk holt von EU zehn Millionen Euro

BEZIRK. Das Land Niederösterreich profitierte auch im Jahr 2016 stark von EU-Fördermittel. Mit insgesamt 417 Millionen Euro konnten unter anderem Regionen und deren Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. „Auch 2016 haben wir es geschafft, möglichst keinen Cent in Brüssel liegen zu lassen und haben für jeden einbezahlten Euro drei Euro zurück ins Land geholt“, so EU-Landesrätin Barbara Schwarz.

„Insgesamt konnten in Niederösterreich rund 800 Projekte mit EU-Förderungen verwirklicht werden und so 11.000 Arbeitsplätze gesichert bzw. geschaffen werden“, ergänzt Landesrätin Schwarz.

„Auch im Bezirk Amstetten wurden 62 Projekte mit Fördermittel in Höhe von 9,8 Millionen Euro verwirklicht. Mit Unterstützung des Landes und den zusätzlichen Fördermitteln der EU zur Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit konnten in unserem Bezirk zahlreiche Arbeitnehmer profitieren“, meint NÖAAB-Bezirksobmann Bürgermeister Johannes Pressl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.