Einschränkung im öffentlichen Leben
Ab heute: Parks und Spielplätze gesperrt, Versammlungsverbot

Am Möbelhaus Winter in Bad Vöslau verzichtet man "umsichtig" auf Händeschütteln, schenkt den Kunden aber ein Lächeln
4Bilder
  • Am Möbelhaus Winter in Bad Vöslau verzichtet man "umsichtig" auf Händeschütteln, schenkt den Kunden aber ein Lächeln
  • Foto: Stockmann
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

Seit 10. März ist alles anders: Die Regierung verkündet drastische Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus: Veranstaltungen über 500 Personen im Freien dürfen nicht abgehalten werden, ebenso ist die Zahl der Besucher im Inneren auf maximal 100 beschränkt. In der Folge schlossen auch die Universitäten, die Gymnasien ab 16.3. und die Pflichtschulen ab 18.3. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden und updaten den Artikel mit allen bei uns einlangenden Sperren und Veranstaltungsabsagen. Ganz oben immer die aktuellsten!

Neue Maßnahmen in Traiskirchen: Spielplätze und Parks gesperrt

update 16. märz 8 uhr
Bgm. Andreas Babler berichtet über weitere Schritte
1. Rettungsdienst
Beim Samariterbund Traiskirchen-Trumau treten gerade alle notwendigen strukturellen Maßnahmen in Kraft, um die Versorgungssicherheit der Bevölkerung auch weiterhin gewährleisten zu können. Um uns dahingehend zu unterstützen, bitten wir Sie, alle nicht absolut notwendigen Krankentransportanfragen so gut wie möglich auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

2. Feuerwehr
Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr aufrecht zu erhalten, wurde die Einsatzstruktur (Löschzüge,... usw...) für unseren gesamten Unterabschnitt schon am Freitag an diese Ausnahmesituation angepasst. Beide Einsatzorganisationen sind darüber hinaus natürlich mit den übergeordneten Einsatzstäben abgestimmt.

3. Öffentlicher Raum
Kinderspielplätze und Sportplätze sind ab sofort gesperrt. Auf den Spielplätzen wurden bereits entsprechend Hinweise angebracht.

4. Bauhof
Der Containerdienst ist bis auf Weiteres geschlossen.

5. Der Parteienverkehr in allen öffentlichen Bereichen bleibt bis auf Weiteres ausgesetzt. Das Rathaus ist jedoch für Sie zu den üblichen Amtsstunden telefonisch oder per Mail erreichbar und dringende bzw. wichtige Angelegenheiten werden weiter erledigt.

6. Bitte beachten Sie generell die Hinweise der Bundesregierung zum angekündigten generellen Versammlungsverbot für Personengruppen, die größer als 5 sind.

Und nochmals das Wichtigste zum Schluss:
Die Gesamtsituation ist ernst. Das Virus breitet sich in diesen Tagen stets aus und es liegt an uns allen, wie sich die Kurve in einigen Wochen darstellen wird.
"Aber wir sind in unserer Stadt gut aufgestellt, mein Stab kommuniziert durchgehend und wir werden strukturiert und in aller Ruhe, Stück um Stück, die erforderlichen Maßnahmen in Umsetzung bringen", so Bgm. Andreas Babler.
"Corona kann jeden und sehr viele von uns treffen. Daher ist es auch unsere gemeinsame Sache, die Ausbreitung zu verlangsamen und schließlich zu stoppen. Dass das gelingen kann, zeigen die Verläufe in einigen asiatischen Ländern, wo es durch Maßnahmen, wie wir sie nun setzen, gelungen ist, die Ausbreitungskurve massiv zu verflachen. Wir schauen weiterhin aufeinander und wir lassen in unserer Stadt niemanden zurück.
Gemeinsam schaffen wir das!"


NEOS Baden wollen "Round Table" zur Krise via Skype


update 14. März 18.42 Uhr.
Die Zivilgesellschaft in Baden funktioniert und weiß, was wichtig und richtig ist. Dennoch ist auch die Stadt Baden gefordert zu agieren und die Infrastruktur zu gewährleisten. Alle Aktivitäten sollten im Zeichen der Solidarität und der Risikominimierung stehen. NEOS gehen von einem breiten Konsens aus. Gemeinderätin Gertraud Auinger Oberzaucher ergänzt: "Allerdings muss jetzt schon daran gedacht werden, wie die Badener Wirtschaft und der Tourismus unterstützt werden können und welche sinnvollen Maßnahmen gesetzt werden. Hier ist nicht die Zivilgesellschaft, sondern vor allem die Stadt gefordert. NEOS Baden bringen gerne Ideen dazu ein und wünschen sich einen Round Table (gerne auch via Skype o.ä.).

AMS überlastet

Update 14. März 18.20 Uhr
Das AMS stellt ab Montag aufgrund des erwarteten Ansturms von Firmen, die Mitarbeiter kündigen bzw. zur Kurzarbeit anmelden werden wollen bzw. auch Menschen, die sich arbeitslos melden wollen, auf Online- und Telefonberatung um.
Dadurch sollen Menschenansammlungen in den Geschäftsstellen verhindert werden - und auch die AMS-Mitarbeiter selbst geschützt werden.

Stadttheater Bühne Baden: Premiere abgesagt

Update 14. März 18.17 Uhr
Die Bühne Baden hat die für 3. April angesetzte Premiere der Operette "Drei Walzer" abgesagt. Ebenso wird das Ticketservice ab Montag, 16. März, auf Telefon- und Onlinebetrieb umgestellt. www.buehnebaden.at, 02252/22522

Neue Maßnahmen in Traiskirchen

Update 14. März 18.12 Uhr
Bgm. Andreas Babler berichtet über weitere Schritte
1. Wir haben heute in unserem Führungsstab beschlossen, auch auf allen Kinderspielplätzen Hinweisschilder anzubringen, um auf die Gefahren einer Übertragung, die auch bei Menschengruppen im Freien auftreten kann, hinzuweisen.
2. Neben den bisherigen Schließungen der verlautbarten öffentlichen Einrichtungen, haben wir nun auch noch ab Montag generell unsere Turnhallen für Vereine geschlossen, obwohl die meisten eh von sich aus schon ihre Trainingseinheiten, etc.... intern ausgesetzt haben.
3. Das persönliche Bürgerservice im Rathaus ist am Montag und Dienstag vorerst geschlossen. Wir sind natürlich jederzeit telefonisch oder auf elektronischem Wege für sie erreichbar. Wir kommunizieren in den nächsten Tagen die zukünftigen Öffnungszeiten.
4. Bezüglich unseres Postpartners darf ich mitteilen, dass dieser weiter geöffnet hat. Hier haben wir bereits letzte Woche durch personelle Separationsmodelle Vorsorge für den weiterlaufenden Betrieb geschaffen.
5. Nach Gesprächen mit ÄrztInnen aus unserem Stadtgebiet möchte ich Sie ersuchen, wenn möglich, ihr Anliegen telefonisch vorabzuklären um auch den dortigen Wartezimmer- und Ordinationsbetrieb nicht zu gefährden, bzw. sich strikt bei den verlautbaren Symptomen an die dafür vorgesehenen Hotline-Nummern zu wenden.
6. Unsere Unterstützungsaktion "Traiskirchen hilft", mit einem Bring- und Einkaufsdienst für besonders gefährdete MitbürgerInnen ist bereits voll angelaufen.
Vielen Dank an unsere Gemeinderätinnen Karin Blum, Tamara Pichler und Lilly Mayer, die dieses tolle Projekt in Umsetzung gebracht haben. Auch hier finden Sie die Hotline-Nummer auf unserer Gemeindehomepage.
7. Und vergessen Sie bitte nicht die allgemeinen persönlichen Verhaltensempfehlungen für diese spezielle Situation hinsichtlich der eigenen sozialen Kontakte und der eigenen Hygiene einzuhalten.

Rathaus Baden: eingeschränkter Parteienverkehr

update 13.3.2020, 14.53 Uhr
Ab Montag, 16. März 2020 gelten folgende Parteienverkehrszeiten:
• Parteienverkehrszeiten im Rathaus inklusive Bürgerservice sind ab 16. März 2020 bis auf weiteres zu folgenden Zeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag 8:00 – 13:00 Uhr.
• Ebenfalls ab 16. März 2020 werden die Parteienverkehrszeiten der Abteilung Bestattung bis auf weiteres zu folgenden Zeiten angeboten:
Montag – Freitag von 7:00 – 12:00 Uhr.
• Ebenfalls ab 16. März 2020 werden die Parteienverkehrszeiten der Abteilung Standesamtsverband bis auf weiteres zu folgenden Zeiten angeboten:
Montag, Dienstag und Donnerstag von 8:00 – 12:00 Uhr.
Der Betrieb der städtischen Infrastrukturen und die Versorgung der Bevölkerung sind gewährleistet.


Alle Casinos in Österreich ab 17 Uhr geschlossen!

Update 13.3.12.44 Uhr (Aussendung der Casinos)
In Abstimmung mit den Behörden hat die Casinos Austria Gruppe veranlasst, alle zwölf Casinos in Österreich mit heute, 13. März 2020 ab 17 Uhr zu schließen. Dies sind die Casinos in Baden, Bregenz, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Kleinwalsertal, Linz, Salzburg, Seefeld, Velden, Wien und Zell am See.
Die Schließungen sind bis vorerst einschließlich Freitag, den 3. April 2020, aufrecht.

Montag und Dienstag kein Parteienverkehr im Rathaus Traiskirchen

Update 13.3., 12.38 Uhr
Aus aktuellem Anlass gibt es am Montag (16.3.20) und Dienstag (17.3.20) keinen persönlichen Parteienverkehr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses sind jedoch telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Badener Museen bleiben zu

update 13.3., 8.30 h
Das Beethovenhaus Baden, das Kaiserhaus Baden, das Puppen- und Spielzeugmuseum und das Rollettmuseum bleiben ab morgen, 13. März bis Freitag, 3. April 2020 geschlossen. Das Ticketservice im Beethovenhaus bleibt vorerst geöffnet.
Leider sind auch die Veranstaltungen in diesem Zeitraum betroffen und müssen abgesagt werden.
Das Konzert „So klingt Ludwig van“ mit Professoren der mdw am 21. März im Kaiserhaus, Wolfgang Capeks „Zu Besuch bei Ludwig van“ im Beethovenhaus Baden am 27. März als auch die Buchpräsentation „Beethoven visuell“ am 25. März im Kaiserhaus können nicht stattfinden, werden aber nach Möglichkeit verschoben. 

Die gute Nachricht: Ab ins Kino

update 12.3., 13:00
Das Cinema Paradiso in Baden ist geöffnet, alle Filmvorführungen finden statt! Kapazität in den Sälen ist auf unter 100 Plätze beschränkt!
Auch Live-Veranstaltungen finden wie geplant statt, der Ticketverkauf wird auch hier begrenzt. Ausnahmen gibt es für folgende Termine
- Nino Aus Wien & pauT: neuer Termin ist der 6. Mai, 20 Uhr; Tickets behalten ihre Gültigkeit
- Oper Fidelio am 17.3. wir wie folgt gezeigt:
Tickets der Reihen 4-7: keine Änderung, es bleibt bei Beginn 20.15 Uhr, Saal 1
Tickest der Reihen 1-3: Beginn 20.35 Uhr im Saal 2
- Konzert Celtic Spring am 18.3. wird auf zwei Sets aufgeteilt:
Tickets der Reihen 1-3: keine Änderung, Beginn 20 Uhr, Saal 1
Tickets der Reihen 4-7: Konzertbeginn 21.15 Uhr, Saal 1
Tickets können auch bis drei Monate nach einem abgesagten oder verschobenen Termin umgetauscht werden. Niemand muss vorauseilend stonieren!
Das teilt Andreas Sattra vom Cinema Paradiso Baden mit

Bad Vöslau: Flaute bis Ende April

update 11.3., 23.35 Uhr
Outdoor-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern und Indoor-Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern werden in Bad Vöslau ABGESAGT.

Dies betrifft unter anderem folgende Veranstaltungen der Stadtgemeinde:
*) Gesundheitstag am 14.03. im Vivea Gesundheitshotel
*) Kinder-, Jugend- und Babysachenflohmarkt am 28.03. in der Geymüllerhalle
*) Frühlingskonzert mit dem BBV am 28.03. im Vivea Gesundheitshotel
*) Ostermarkt am 11.04. vor dem Vöslauer Rathaus
*) Kurstadtlauf am 26.04. vor dem Thermalbad

Jubiläumsschnapsen abgesagt

update 11.3. , 23.30 Uhr
Gerhard posset in einer Facebookmitteilung: „Mit  großem Einsatz haben wir an der Vorbereitung des 30. Gainfarner Stelzenschnapsen gearbeitet, Plakate und Einladungen produziert und versendet und alle notwendigen Bestellungen vorgenommen.
Leider sind auch wir gezwungen, diese Veranstaltung zum geplanten Termin 3. April 2020 abzusagen.
Für alle freundlichen Zusagen, Preise für die Verlosungen zu spenden, bedanken wir uns herzlich und werden darauf nach der endgültigen Festlegung eines neuen Termines gerne zurück kommen.
Da diese Veranstaltung einen maßgeblichen Beitrag für die Erhaltung des Volksheimes Gainfarn leistet und in den letzten Jahrzehnten auch ein bemerkenswerter Bestandteil des Veranstaltungsreigens in unserer Stadt geworden ist, werden wir natürlich dafür Sorge tragen, dass sobald es die Umstände erlauben ein Ersatztermin gefunden wird.
Für die bisherige Unterstützung und die Teilnahme an diesem Event einen herzlichen Dank, verbunden mit der Bitte um Verständnis.“

Schulen stellen auf digitalen Unterricht um

Update 11.3., 20.22 Uhr
Benjamin Koiser, Landesschulsprecher, zu den kommenden Schulschließungen:
"Der Unterricht wird in kommender Zeit vor allem digital erfolgen, die Lehrkräfte sind nun gefordert den Schülerinnen und Schülern Übungsmaterial zur Verfügung zu stellen. Als NÖ Landesschülervertretung hoffen wir auf einen reibungslosen Ablauf des digitalen Unterrichts, da die dafür notwendigen Maßnahmen in der Vergangenheit oftmals nicht berücksichtigt wurden. Lehrkräfte sind oft zu wenig bzw. zu schlecht im digitalen Sektor gebildet, um nun einen reibungslosen Unterricht zu gewährleisten. Es wird nun an den Schulen liegen, den Rückstand im digitalen Bereich schnellstmöglich nachzuholen, um die Bildung der Jugendlichen sicherzustellen.

Herber Rückschlag für Hob i Raum: März und Jazz Day fällt aus

Update 11. 3., 20 Uhr
Petra und Stefan Reicher, Betreiber und Inhaber des hob i raum in Bad Vöslau
, haben erst vorige Woche per Pressekonferenz auf einen bunten Veranstaltungsfrühling aufmerksam gemacht. Jetzt ist alles anders: "Leider sind wir (verständlicherweise) mit einer Vielzahl von Absagen konfrontiert, sowohl von Gästen, die bereits reserviert hatten, als auch von Künstlern.
Wir haben uns daher schweren Herzens entschieden im ersten Schritt alle Veranstaltungen bis Ende März fix abzusagen. Da uns die Stadtgemeinde Bad Vöslau heute (11. März) informiert hat, dass sie alle (!) öffentlichen (Gemeinde-)Veranstaltungen bis Ende April (!) absagen wird, sehen wir uns auch gezwungen die Feier zum International Jazz Day (30.04.) fix abzusagen. Bereits einbezahlte Eintritte werden von uns per Überweisung zeitnah rückerstattet. Stand heute (11. März) werden die restlichen Veranstaltungen im April und danach wie geplant stattfinden. Abhängig von den Entwicklungen rund um das Corona-Virus und behördlichen Vorgaben, kann sich das gegebenenfalls in den nächsten Wochen (leider) auch ändern. Für uns ist das natürlich ein herber Rückschlag, vor allem, weil zu befürchten ist, dass die Verunsicherung bei den Menschen nicht so schnell weggehen wird.
Ich bin gespannt, wie Kulturschaffenden unter die Arme gegriffen werden wird – das wird einige an den Rande des Ruins treiben."

Hier bleibt's gesellig: Beim Heurigen

Update 11.3., 19 Uhr
Es gibt noch immer einen Platz, wo Geselligkeit trotzdem gepflegt werden kann - der Heurige.
Sigrid Schwertführer aus Sooß erklärt die Situation: "Da die Soosser Heurigen aufgrund der Obergrenze von 100 Personen nicht betroffen sind, können Sie weiterhin Ihr Glaserl Wein bei den geöffneten Betrieben genießen. Unsere Mitarbeiter sind geschult Hygienemaßnahmen noch intensiver als bisher zu treffen. Selbstverständlich bleiben die Weinverkaufsöffnungszeiten aufrecht, falls Sie sich zu Hause mit hochwertigen Weinen eindecken möchten."

Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf sagt den März ab

Update 11. 3., 16.06 Uhr
Alle für März geplanten Veranstaltungen finden zu einem späteren Zeitpunkt statt“, versichert die Managerin, Mag. Sabine Hauger, dass bereits erworbenen Tickets ihre Gültigkeit behalten.
Von der Verschiebung betroffen sind folgende Veranstaltungstermine:
19.3., Gunkl & Walter „Herz & Hirn II“, neu: 28.4.
21.3., Christoph Fälbl „Midlifepause & Menocrisis“, neu: 23.4.
21.3., Gerald Fleischhacker „Am Sand“, neu: 7.5.
26.3., Mike Supancic „Familientreffen“, neu: 14.5.
27.3., Erika Pluhar „Die Stimme erheben“, neu: 17.10.
28.3., Michael Seida „Best of“, neu: 25.4.
Leider konnte für den 14.3., Internat. Musical & Event Ensemble „All that Jazz...“, kein Ersatztermin gefunden werden. Sollten Sie Karten für diese Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Verkaufsstelle.

Festakt für Bürgermeister-Angelobung abgesagt

Update 11.3., 15.53 Uhr
Die Bezirkshauptmannschaft Baden gibt bekannt, dass der geplante gemeinsame Festakt zur Angelobung der Bürgermeister, Bürgermeisterinnen, der Vizebürgermeister und der Vizebürgermeisterinnen aufgrund der Corona-Ereignisse abgesagt wurde. Die dennoch notwendige Angelobung wird nun gestaffelt erfolgen, am 17. März im Zeitraum von 8 bis 13 Uhr auf der BH Baden.

Traiskirchen: Eislaufplatz zu, "Geisterspiele"

Update 11.3., 15.16 Uhr
Der Eislaufplatz Traiskirchen wird somit zwei Tage vor dem eigentlichen Saisonende bereits am Freitag zu Mittag seine Tore schließen. Sämtliche größeren Veranstaltungen, die von der Stadtgemeinde durchgeführt werden, sind bis auf Weiteres abgesagt. Außerdem wurde seitens der Stadt allen Vereinen bis hin zu den Pensionistenverbänden geraten, Aktivitäten und Versammlungen auf das Notwendigste einzuschränken. Sportveranstaltungen im Bereich Basketball und Eishockey werden als „Geisterspiele“ ohne ZuschauerInnen durchgeführt.

Pfaffstätten: Bürgermeister rät zur Vorsicht

Update 11.3., 14.45 Uhr
Pfaffstättens Bürgermeister Christoph Kainz ersucht, auch Veranstaltungen und Treffen unter der Höchstzahl von 100 Leuten möglichst abzusagen bzw. zu verschieben. Der Bürgermeister ersucht zu prüfen, ob im Sinne der prekären Lage und vor allem zur Unterbindung der Ansteckungsgefahr die geplanten Veranstaltungen (auch vereinsinterne Treffen) nicht abgesagt bzw. verschoben werden sollten und können. Kainz: „Wir brauchen jetzt Zusammenhalt aber auch Distanz im täglichen Leben. Wir werden unser Leben in den nächsten Monaten verändern müssen. Ich darf die Bevölkerung ersuchen, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren. Es sollen nur jene direkten Kontakte gepflegt werden, die unbedingt notwendig sind. Ansonsten sollten Telefon oder andere technische Möglichkeiten genutzt werden. Jeder kann damit einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus leisten.“

Benefizkonzert der Bläserfriends im Casineum ist abgesagt

Update 11.3., 13.21 Uhr
Das Ensemble Bläserfriends der Musikschule Baden hatte für 28. Märzim Casineum des Congress Casinos Baden ein Benefizkonzert zugunsten No Problem Baden geplant. Unter dem Titel "Musik ist Trumpf" wurde unter der Leitung von Michaela Vondruska ein abwechslungsreiches Programm geboten. Wegen des Coronavirus ist das Konzert nun abgesagt und auf September verschoben worden.

Nö regional Frühstück abgesagt

update 11.3. , 10.32 Uhr
Im Sinne der Vorgaben findet das NÖ.Regional Frühstück am 12. März 2020 um 09.00 Uhr im Event Center, Färbergasse 9, 2544 Leobersdorf, nicht statt. Es wurde auf Juni verschoben.

Absagen aus Trumau

update 11.3.2020, 10.30 Uhr

Die Seniorenjause der Gemeinde im März findet nicht statt!
Der Kinderfreunde Flohmarkt am 22. März wird abgesagt!

 Vivea Gesundheitshotel Bad Vöslau: Gesundheitstag abgesagt

update 11.3. 2020, 9.30 uhr

Direktor Christoph Buchegger teilt mit: “Derzeit sind die einzigen Einschränkungen, dass größere Veranstaltungen (Gesundheitstag, Frühlingskonzert), Tanzabende bis auf weiteres nicht mehr durchgeführt werden. Ansonsten läuft der Betrieb normal weiter. Unsere ohnedies bereits sehr hohen Standards in Hygiene und Desinfektion wurden noch zusätzlich verstärkt.“

Stadtveranstaltungen in Baden

Update 11.3., 9.23 uhr
Hans Gerd Ramacher, Leiter däer Kulturabteilung: „Unsere Kulturveranstaltungen in den Häusern Theater am Steg und Haus der Kunst finden weiter statt. Es sind Veranstaltungen im kleineren Rahmen und wir beschränken falls nötig die Platzzahl mit 100. Das Theater am Steg fasst an sich 150 Personen, das wird reduziert. Unsere Veranstaltungen im Casino Festsaal werden jedoch abgesagt.“
Ramacher weist darauf hin dass bei den Stadtveranstaltungen im Theater am Steg und im Haus der Kunst auch zusätzlich Desinfektionssprays aufgestellt werden.

Gymnasium Biondekgasse

update 11. März, 8.55 Uhr. Direktorin Birgitta Stieglitz teilt mit: „Es wurden aber alle eintägigen und mehrtägigen Schulveranstaltungen bis Ostern abgesagt.“

Casino: Spielbetrieb bleibt vorerst aufrecht

Update 11. 3. , 8.32 Uhr:
Matthias Posiles, Casino Baden: „Von dem Verbot für Indoor-Veranstaltungen über 100 Personen ist der reguläre Spielbetrieb nicht betroffen.
Oberste Priorität haben die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter.
Sobald weitere Details vorliegen werden wir diese umgehend veröffentlichen.
Wir ersuchen Sie, von Anrufen in unseren Betrieben abzusehen und bitten noch um ein wenig Geduld. Vielen Dank!
Absagen werden von uns laufend via Webseite und Sozial Media kommuniziert....“

Konzertabsage

Update vom 10.März 23.30 Uhr.
Das Konzert der 4. Klassen der Musikmittelschule Weissenbach, geplant für den 12. März, wurde abgesagt.

Kulturszene Kottingbrunn bleibt vorsichtig aktiv

(Update 10. März, 21.03 Uhr)

Irene Künzel, Obfrau der Kulturszene Kottingbrunn
, mit vielen Veranstaltungen:
“Aus heutiger Sicht werden wir die Veranstaltungen in der Kulturwerkstatt mit 99 Personen begrenzen. Für unser Kindertheater werden wir uns ein machbares Szenario überlegen - Verschieben oder mehrere Veranstaltungen mit einer geringeren Besucherzahl. Es ist derzeit noch unklar welcher Weg möglich ist.
Einnahmeneinbußen sind in jedem Fall zu erwarten, und wir müssen die nächsten Tage abwarten, wie wir wirtschaftlich damit umgehen werden.
Alle näheren Konsequenzen, werden wir im Vorfeld mit den Beteiligten besprechen, und dann unsere Kunden informieren.„

Weinbau hart getroffen

(Update 10. März, 20.43 Uhr)
Anton Buchart, Winzer in Sooß, konstatiert bereits jetzt enormen wirtschaftlichen Schaden für seinen reinen Flaschenweinverkauf:
Er nennt drei Beispiele.
1. Eine polnische Kunde hat am 28.2. per email eine Weinbestellung über 170 Flaschen getätigt.
Er wollte mit Freunden am 7.3. verkosten kommen und mit diesen weitere Weine ordern! Am 5.3. hat er wegen der Virengefahr in Österreich storniert!
2. Eine deutsche Firma hat bei Ihren Messeauftritten seit Jahren unseren Wein am Stand, zum Ausschank und als Gastgeschenk!
Die Messe in Deutschland wurde abgesagt 200 Flaschen bleiben im Keller.
3. Ich habe sehr viele Riedenwanderungen das ganze Jahr über, auch mit vielen japanischen Gästen.
Bei den Buchungen durch japanische Kunden ist ein Rückgang von 100% zu verzeichnen! Keine einzige Buchung von März bis Mai!

Bad Vöslau: Wochenmarkt bleibt offen

(update 10. März 19.46 Uhr): Andreas Freisinger, neu gewählter Obmann der Vöslauer Wirtschaft stellt fest: "Wir sehen derzeit keine Veranlassung, den Wochenmarkt abzusagen! Da sicherlich nie mehr als 100 bis 150 Personen gleichzeitig vor Ort sind und das im Freien stattfindet! So lange Einkaufscenter (SCS, Fischerpark,..) und große Supermärkte wie Merkur oder Interspar geöffnet haben, dieses Indoorbereiche sind ( hier sind definitiv mehr als 100 Personen gleichzeitig vor Ort) und gerade wir mit dem Markt Nahversorger im kleinen Rahmen sind, werden wir so lange als möglich den Markt weiter veranstalten!"

Keine Lehrveranstaltungen an der PH NÖ

Alle Lehrveranstaltungen finden ausschließlich online bzw. über Mailing in Form von virtueller Lehre / distance learning / home learning und mit ersatzweisen Aufgabenstellungen statt. Dies gilt allenfalls – je nach Dauer dieser Maßnahme, zu der wir uns verpflichtet sehen – auch für Prüfungen. Der "Tag der offenen Türen" sowie der "Masterday" wurden auf den 7. Mai (14-18 Uhr bzw. 16-19 Uhr) verschoben. Alle Studierenden und Lehrenden werden ersucht, täglich auf der Webseite der PH NÖ nachzuschauen, ob es Neues gibt.

Eisenstädter Autofrühling abgesagt

Wenn Sie geplant hatten, den Eisenstädter Autofrühling von 13. bis 15. März zu besuchen, so wird daraus nun nichts. Der Event wurde abgesagt, verkündet der Sprecher der ARGE der Eisenstädter Autohäuser Josef Weidinger. Eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt sei unmöglich da die Vorbereitungen für den Autofrühling in allen Autohäusern bereits abgeschlossen sind. Sämtliche, ursprünglich für den Autofrühling geplanten Aktionen können jedoch bei einem Besuch im Rahmen der regulären Öffnungszeiten beansprucht werden. "Für die Eisenstädter Autohäuser und ihre rund 300 Mitarbeiter ist die Absage sehr bedauerlich, da dieser immer eine Initialzündung war und viel Schwung in den Autoverkauf brachte", so Weidinger.

Theatervorstellungen fallen aus

Die jüngsten Einschränkungen im Veranstaltungsbereich betreffen auch das Stadttheater Baden. Von dort bekommen wir folgende Pressemitteilung: "Auf Grund des angekündigten Erlasses der Bundesregierung zum Umgang mit dem Cornoavirus wird es auch bei uns zu Absagen von Veranstaltungen bis Anfang April kommen. Alle betroffenen KarteninhaberInnen werden von uns in den kommenden Tagen aktiv und personalisiert über die weitere Vorgehensweise und mögliche Modalitäten zu Rückerstattung der Karten informiert."

Kein Weihwasser, kein Friedensgruß

Auch für die Kirchen gilt: Veranstaltungen dürften in geschlossenen Räumen nicht mehr als 100, im Freien nicht mehr als 500 Teilnehmer haben. Diese Maßnahmen "gelten somit für alle Gottesdienstformen und kirchlichen Veranstaltungen", hieß es, wobei - laut einer Aussendung der Erzdiözese Wien - die Pfarrer und Kirchenrektoren in ihrem Bereich für die Umsetzung zu sorgen hätten. "Im Rahmen dieser Vorgaben soll das kirchliche Leben so weit wie möglich weitergehen. Kirchen bleiben unverändert geöffnet", heißt es im Dekret. Auch in weniger frequentierten Gottesdienestn sei es im Sinne der Vorbeugung von Infektionen ratsam, weiterhin Mund- und Kelchkommunion auszusetzen, auf den Friedensgruß durch Händedruck ebenso wie auf den Gebrauch von Weihwasser zu verzichten und Hygienemaßnahmen, an welche das Liturgiereferat der Erzdiözese aus gegebenem Anlass erneut erinnert hat, zu beachten. www.kathpress.at/coronavirus

Distance Learning

Wie auch an den Universitäten von Wien, wird auch an der FH Wr. Neustadt der Lehrbetrieb insofern eingestellt, als verpflichtende Anwesenheiten, etwa bei Seminaren, ausgesetzt werden. Es wird an allen FH-Standorten auf "Distance Learning" umgestellt - voraussichtlich, so wie auch in Wien, bis nach den Osterferien, die am Dienstag, dem 14. April, enden. „Bisher gibt es an keinem der Standorte der Fachhochschule Wiener Neustadt einen Fall des Coronavirus. Es handelt sich daher um eine reine Vorsichtsmaßnahme,“, so Peter Erlacher, COO der FH Wiener Neustadt.
https://www.fhwn.ac.at/news/coronavirus

Konzert der Beethoven-Philharmonie am 17. März fällt aus

"Aufgrund der Maßnahmen für die Corona-Vorsorge kann unser Konzert am 17.3. im Congress Casino Baden leider nicht stattfinden. Wir klären noch, ob es einen Ersatztermin geben wird oder ob das Konzert abgesagt wird." Das verlautet die Beethoven Philharmonie

Landesschulsprecher: "Für Maturanten Vorsorge treffen"

Benjamin Koiser von der Landesschülervertretung Niederösterreich: "Wir bitten nicht in Panik zu geraten, sondern die Situation sachlich und ruhig zu analysieren und aufzunehmen. Gleichzeitig ist es wichtig, dass das Bildungsministerium und die gesamte Bundesregierung einen ordentlichen Plan ausarbeiten, welcher für eine geregelten Ablauf in den Schulen sorgt. Schließungen können durchaus möglich sein, dennoch muss hierbei darauf geschaut werden, dass die Betreuungsmöglichkeiten weiterhin intakt sind und Eltern mit der Situation nicht allein gelassen werden. Des Weiteren betrifft es auch alle Maturanten und Maturantinnen, welche ab Mai in die Abschlussprüfungen hineinstarten. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass faire Möglichkeiten ausgearbeitet werden und die Schulen mit den Schülerinnen und Schülern zusammenarbeiten. Eine mögliche Verschiebung schließen wir zurzeit nicht aus. Ein runder Tisch, an dem sich alle Schulpartner zusammenfinden, wäre jetzt sicher der richtige Schritt."

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen