Bluttat fordert ein junges Menschenleben

An dieser Stelle wurde der 16-jährige tot aufgefunden.
2Bilder

WEIGELSDORF. Georg O. (17) und Stefan S. (16) waren unter den letzten Gästen des Clubbings im Feuerwehrstadel in Unterwaltersdorf. Nachdem die Veranstalter Sperrstunde machten, gingen die beiden Freunde am vergangenen Sonntag in der Früh zu Fuß ins Elternhaus von Georg O. um sich auszuschlafen.

Fensterscheibe eingeschmissen
Am Weg dorthin nahm Georg O. einen Stein und schmiss – offensichtlich aus Langeweile – eine Fensterscheibe eines Hauses ein. Unter den beiden Freunden entstand ein Streit, Stefan S., der bereits wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt war, fürchtete, dass die eingeschlagene Scheibe auf seine Rechnung gehen könnte. Schließlich griff Stefan S. zum Handy und alarmierte die Polizei in Baden: „Nur damit ihr es wisst, ich war das nicht mit der eingeschlagenen Scheibe in Unterwaltersdorf. Das war der Georg O.“ alarmierte der Jugendliche die Beamten. Und lieferte freundlicherweise auch gleich den Namen des wahren Täters.
Georg O. war über die Anzeige seines Freundes erbost, es kam zum Streit.

Schließlich randalierte Stefan S. im Elternhaus von Georg O., beschimpfte dessen Großvater und wollte mit dem Fuß ein Scheunentor eintreten. Daraufhin machte der Vater von Georg dem Treiben ein Ende und warf den Randalierer aus dem Haus. Beide Burschen machten sich dann auf den Weg zum Bahnhof in Weigelsdorf. Stefan S. sollte mit dem Zug heimfahren. Doch am Weg überlegte er es sich offenbar anders und wollte doch bei Georg O. bleiben. Dieser weigerte sich aber den Freund aufzunehmen, ließ diesen am Weg zurück und ging wieder heim.

Kurz darauf kam es zur Bluttat. Laut Angaben von Georg O. soll Stefan S. plötzlich ein Messer gezückt haben und auf ihn losgegangen sein. Im Verhör gab der Verdächtige zu Protokoll, dass er das Messer in letzter Sekunde an sich bringen konnte. Dabei erlitt er eine Schnittverletzung an der Hand. Dann wendete sich das Blatt in dem ungleichen Kampf der Freunde. Jetzt ging Georg O. auf seinen Freund Stefan los und stach zu. Immer wieder. Insgesamt 14 Stichverletzungen in Brust, Rücken und am Kopf zählte der Gerichtsmediziner später. Ein Stich mitten ins Herz war tödlich. Leblos sackte Stefan S. auf dem Feldweg nieder.

Polizei forschte Verdächtigen aus
Georg O. ging nach der Tat heim und legte sich nieder. Als die Leiche Stefans gefunden wurde, erinnerten sich die Polizisten aus Baden an den Anruf wegen der Fensterscheibe. Sie wussten somit, dass das Opfer Stefan S. mit Georg O. unterwegs war und fuhren zu ihm. Der gehörbehinderte Bursch gab die Tat im Verhör sofort zu. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Es herrscht Fassungslosigkeit
Fassungslosigkeit herrscht in den Tagen danach in der Gemeinde. Bürgermeister Wolfgang Kocevar ist bestürzt: „Für uns ist das ein riesiger Schock. Dass ein Streit, noch dazu in so jungem Alter, derart eskalieren kann, kann man nicht fassen. Man muss jetzt die Angehörigen in dieser tragischen Situation bestmöglich unterstützen.“

An dieser Stelle wurde der 16-jährige tot aufgefunden.
Auf diesem Feldweg nahm das Verhängnis seinen Lauf.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
1 Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen