Gerüchte um Einstellung der Linie 360: mit Update 14.1. - petition!
Fahrgäste in Aufruhr: Rettet den Casino-Bus!

Der Casino-Bus ist vor allem nachts eine beliebte Verbindung zwischen Wien-Oper über Casino Baden, tagsüber fährt er auch bis Bad Vöslau Kurpark.
  • Der Casino-Bus ist vor allem nachts eine beliebte Verbindung zwischen Wien-Oper über Casino Baden, tagsüber fährt er auch bis Bad Vöslau Kurpark.
  • Foto: WLB
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

BADEN/BAD VÖSLAU/WIEN. Aus offenbar gut informierten Kreisen sickerte durch, dass der so genannte Casino-Bus, die Linie 360 zwischen Wien-Oper und Bad Vöslau/Thermalbad/Kurpark, eingestellt werden soll. Mehrere Anrufe erreichten diesbezüglich die Redaktion.
Eine Anruferin will von einem Bediensteten gehört haben, dass die Linie sicher eingestellt wird - als Ersatz könne man die Badener Bahn oder die jetzt auch in der Nacht fahrenden Züge nützen.
"Das hilft aber Bewohnern in Bad Vöslau wenig, und auch all denen nicht, die im Raum Marchetstraße wohnen. Auch die Wienersdorfer (Stadtteil von Traiskirchen, Anm.) würden auf der Strecke bleiben. "Ich habe die Buslinie sehr gerne genutzt - vor allem zum nach Hause fahren von Wien. Um 22.05 bei der Oper einsteigen und bis zum Casino Baden gebracht worden, das ist wirklich komfortabel - und der Bus war wann immer ich ihn nutzte, voll", erzählt eine andere Anruferin. Sie ist überzeugt: "Jetzt vor der Gemeinderatswahl sollte das geheim gehalten werden, und nachher werden wir vor die Tatsache gestellt. Nein Danke."
Auf Facebook wird bereits überlegt, eine Petition zur Rettung des Casino-Busses zu starten.

VOR verweist auf das "Gesamtsystem"

Wir haben natürlich beim VOR nachgefragt, der gerade sein Bussystem neu organisiert. Folgende Antwort haben wir von Sprecher Georg Huemer wortwörtlich bekommen:
"Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) hat die Aufgabe und Verantwortung, den Öffentlichen Verkehr in der Region entsprechend den Mobilitätsbedürfnissen der Fahrgäste weiterzuentwickeln. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst und analysieren daher laufend die Entwicklung des ÖV, um das Gesamtsystem zu verbessern.
 In diesem Zusammenhang ist unser Projekt „Ausschreibung Baden Region“ zu sehen: Wir planen in der Region eine umfassende Neuordnung des öffentlichen Verkehrs und werden dabei auf die sich in den letzten Jahr(zehnt)en ergebenden Änderungen in den Mobilitätsbedürfnissen eingehen. Siedlungsdruck, Bevölkerungswachstum, Entwicklungen im Schienenverkehr (Badner Bahn, Südbahn etc.) fließen natürlich genauso in unsere Planungen ein wie Infogespräche mit Gemeinden, Unternehmen und KundInnen. Ziel ist es, ein effizientes und den Ansprüchen der Fahrgäste entsprechendes Gesamtsystem öffentlicher Verkehr weiterzuentwickeln. Derzeit ist der Vergabeprozess noch nicht abgeschlossen, weshalb ich auch noch keine Details zu einzelnen Linienverläufen geben kann. Ich kann jedoch versichern, dass es für Fahrgäste, die heute den „Casinobus“ verwenden, auch in Zukunft ein entsprechendes Angebot geben wird.
Die aktuellen Gerüchte unter Bediensteten bzw. Fahrgästen sind, was die Sorge nach Einschnitten im Gesamtangebot betrifft, unbegründet – möglicherweise heißt die Linie in Zukunft nicht mehr „360“, sondern bekommt eine andere Liniennummer…
Sobald der Planungs- und Ausschreibungsprozess entsprechend fortgeschritten ist (voraussichtlich April 2020), werden wir weitere Details bekannt geben."

Günstige Streckenführung

Der Casinobus fährt ab Wien Oper 22.05 Uhr bis zum Casino Baden und ab 23 Uhr bis Bad Vöslau Thermalbad (Ankunft 0 Uhr) und ab 0.10 Uhr Wien Oper (Ankunft Bad Vöslau Thermalbad um 1.16 Uhr). Durch seine Linienführung werden auch weniger erschlossene Siedlungen erreicht (wie zB. Goethegasse in Baden, Strandbad oder Elisabethstraße und Sooß, Badner Straße. Der letzte Bus zum Bad Vöslauer Kurpark kommt um 18 Uhr vor der Seniorenresidenz an. Der Bus fährt auch tagsüber, die Fahrpläne kann man online abrufen. Besonders beliebt ist die Linie aber für den sicheren, bequemen Heimweg, vor allem für Frauen, die sich in Bahnhöfen und leeren Wagons oft unsicher fühlen.

UPDATE vom 14.1.2020
Die ÖVP Baden startete nun eine Petition, die hier erreichbar ist

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen