Bestandteile aus Plastik:
FFP2-Maske schmolz beim Sterilisieren (mit Umfrage)

Nach einer Dreiviertelstunde im Dampfeinsatz sah die FFP2-Maske so aus: eine klumpige Masse hatte sich fest an den Dampfeinsatz geklebt.
8Bilder
  • Nach einer Dreiviertelstunde im Dampfeinsatz sah die FFP2-Maske so aus: eine klumpige Masse hatte sich fest an den Dampfeinsatz geklebt.
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

BEZIRK BADEN. Die sparsame und pflichtbewusste Pensionistin Maria M. (Sie wollte anonym bleiben) wollte vorsorglich eine ihrer FFP2-Masken desinfizieren. "Ich weiß, man soll sie nur einmal verwenden. Aber ich bin sehr umweltbewusst und denke mir, dass bei einmaliger Verwendung alles noch schneller im Müll landet. Das müssen ja Unmengen sein, und so versuche ich die Maske wenigstens einige Male wiederzuverwenden. Vorm Wiederverwenden wollte ich sie desinfizieren. Das habe ich ja auch bei der blau-weißen Maske problemlos getan."
Normalerweise hat sie die blau-weißen Masken über Dampf sterilisiert und danach noch gebügelt, was auch immer klaglos funktionierte. So dachte sie sich das auch bei den FFP2-Masken.

Sterilisierversuch über Dampf

Maria stellte drei Masken im Dampfgarer auf den Herd und kam eine Dreiviertelstunde später (zu spät) wieder in die Küche. Was sie im Dampfeinsatz sah, ließ sie erschaudern. "Das Einzige, was noch halbwegs normal ausschaute, waren die Bänder der Masken. Der Rest war zu einem festen Klumpen Kunststoff geschmolzen, es hat ein bisserl nach Popcorn gerochen." Mühsam kratzte sie das Geschmolzene vom Dampfgarer und rettete so wenigstens ihr Geschirr. "Ich habe eine Zange, eine Spachtel und ein sehr spitzes Messer verwendet", schildert Maria die Tortur. Und sie fragte sich: "Woraus besteht so eine Maske eigentlich?"
In der Gesundheitsabteilung der Arbeiterkammer sagte uns Gabriele Schiener das: "Die „partikelfiltrierenden Halbmasken“ (FFP1-, FFP2-, FFP3- und CPA-Masken) unterliegen gesetzlichen Regelungen und sind prinzipiell als Einmalprodukt gedacht. Dieselbe Person kann jedoch ihre FFP2-Maske bis zu fünfmal verwenden. Dazu muss die Maske zum Trocknen frei an der Luft hängen. Sie muss danach immer noch gut sitzen, vollständig getrocknet und nicht sichtbar verschmutzt sein."
Die Masken bestehen üblicherweise aus Polypropylen-Fasern, reinem Kunststoff. Wie uns die Arbeiterkammer mitteilt, ist das "enthaltene Plastik nicht recycelbar. Umweltbelastend ist es, wenn die Masken nicht in den Restmüllbehälter geworfen werden. In Krankenhäusern wird der medizinische Müll verbrannt."
Auch vom Robert-Koch-Institut (RKI) gibt es eine Stellungnahme: „Man kann davon ausgehen, dass von zertifizierten Masken keine Gesundheitsgefahr für gesunde Anwender ausgeht.“ Weitere Infos gibt es auf den Homepages der Arbeitsinspektion, des Sozialministeriums und der Österreichischen Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin.

Nano-Fasern als Ausweg

Die gute Nachricht: Der Public Health-Experte Hans-Peter Hutter weist auf FFP2-Masken hin, die aus Biomasse-Nanofasern bestehen, einen höheren Tragekomfort und bessere Wiederverwendbarkeit versprechen. Ganz ohne Polypropylen kommen sie jedoch meist auch nicht aus.
Auf der Website www.menzl.com informiert das Medizintechnikunternehmen Menzl umfassend über die Nanofasern-Technologie.

Was halten Sie von der FFP2-Pflicht?

Weiterführende Infos:

https://www.oeghmp.at/media/tragedauer_von_ffp-masken_langfassung_hintergrundinformationen_und_ueberlegungen_1.pdf

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ--Mechanische-Schutzvorrichtung-(MNS).html

https://www.arbeitsinspektion.gv.at/Gesundheit_im_Betrieb/Gesundheit_im_Betrieb_1/Coronavirus.html

https://www.menzl.com/index.php/de/ (Medizintechnik auf Nano-Basis)

Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen. Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen. Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen.
1 5

Gewinnspiel
Newsletter abonnieren & ein E-Bike gewinnen!

Newsletter abonnieren zahlt sich jetzt wieder doppelt aus. Neben den wichtigsten Nachrichten, verlosen wir unter allen aufrechten Newsletter-Abonnenten ein E-Bike "KTM Macina Style 620" im Wert von 3.699€ von Fahrrad Denk aus Wilhelmsburg!  Zum GewinnDein Hobby ist das Fahrradfahren, aber dein altes Fahrrad hast du so sehr geliebt, dass es bald auseinander fallen wird? Dann mach' unbedingt bei unserem Newsletter-Gewinnspiel mit. Denn wir verlosen ein nigelnagelneues E-Bike Modell: "KTM Macina...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Camelia Bora in ihrer Modeboutique in Waidhofen an der Ybbs.
7

#durchstarter21
Modeboutique Nona – Durchstarterin Camelia Bora

WAIDHOFEN/YBBS. „Ich bin Camelia Bora und habe meine Modeboutique Nona im Individuelle Beratung bietet Nona jederzeit: Einfach Termin vereinbaren! Italien und Waidhofen„Ich liebe Waidhofen! In Waidhofen ist die Innenstadt das Einkaufzentrum mit kleinen, feinen Geschäften“, strahlt die Boutiquenbesitzerin, die vor 27 Jahren aus Rumänien ausgewandert ist. Vor ihrer Selbstständigkeit arbeitete sie bereits in einer Boutique. „Bis ich gesehen habe, dass dieser kleine Laden leersteht. Ich habe mich...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen