Braunau am Inn
Cobra-Beamte stürmten Wohnung

5Bilder

UPDATE vom 25. Februar:

BRAUNAU. Ein 27-Jähriger aus Wien geriet am 22. Februar zwischen 3 und 3.25 Uhr im Stadtgebiet von Braunau mit einem 26-Jährigen aus dem Bezirk Braunau in Streit. Laut Polizei ging es bei der Auseinandersetzung um Geldschulden. Der 27-Jährige soll plötzlich ein Klappmesser gezogen haben und verletzte damit seinen Kontrahenten leicht. Anschließend flüchtete der Angreifer. Das 26-jährige Opfer wurde im Krankenhaus Braunau ambulant behandelt.

In den Morgenstunden wurde der Täter in einer Wohnung in Braunau vom Einsatzkommando Cobra festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried in die Justizanstalt Ried eingeliefert.


Beitrag vom 22. Februar:

In den Morgenstunden des 22. Februar 2020 kam es zu einem Einsatz der Sondereinheit Cobra. Diese stürmte eine Wohnung in Braunau am Inn.

BRAUNAU (red). Vor Ort wurde ein junger Mann festgenommen, nachdem er in der Nacht zum 22. Februar vor einem Lokal in der Salzburger Vorstadt eine Person mit einem Messer verletzt haben soll. Der Verdächtige war geflüchtet, wurde aber in den Morgenstunden geschnappt.
„Wir bitten um Verständnis, dass wir im Moment noch keine genaueren Informationen geben können. Die Ermittlungen laufen“, betont Michael Babl von der Polizeipressestelle auf Anfrage der BezirksRundschau.

Autor:

Klaus Niedermair aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen