Nachhaltiges Regenwassermanagement
AMAG für den Energy Globe Award OÖ nominiert

Das neue Sickerbecken.
2Bilder

RANSHOFEN. Die AMAG verfolgt am Standort Ranshofen seit mehreren Jahren konsequent die Umsetzung eines Konzepts zum nachhaltigen Regenwassermanagement. Dieser Einsatz wurde nun mit einer Nominierung bei den Energy Globe Awards honoriert. Der Energy Globe zeichnet herausragende, nachhaltige Projekte mit Fokus auf Ressourcenschonung, Energieeffizienz oder Einsatz erneuerbarer Energien aus.

In Österreich werden pro Tag rund fünf Hektar Boden verbaut. Das hat zur Folge, dass diese Flächen nicht mehr für die natürliche Ableitung von Niederschlagswasser zur Verfügung stehen. Dem stehen Extremniederschlags-Ereignisse und vermehrte Trockenheitsperioden gegenüber, die kleinräumige Überflutungen und Hochwasser stark begünstigen. Dieser Entwicklung setzt sich die AMAG mit ihrem Konzept zum nachhaltigen Regenwassermanagement bewusst entgegen.

Zahlreiche Sickerbecken und Sickermulden am Werksgelände tragen zum Erhalt des natürlichen Wasserkreislaufs bei. Das durch die Bodenschicht gefilterte Regenwasser wird direkt dem Grundwasserkörper zugeführt.

Erhaltung des natürlichen Wasserkreislaufs

In Summe ist eine Fläche von etwa vier Hektar des AMAG-Werksgeländes als Versickerungsfläche angelegt oder geplant. Über diese Sickerflächen werden rund 130 Hektar an Dach- und weiteren Flächen entwässert. Das führe nicht nur zur Neubildung von wertvollem Grundwasser, sondern entlastet auch den örtlichen Regenwasserkanal. Positive Auswirkungen auf den Boden und dessen Wasserhaushalt sowie auf das Klima und die Tier- und Pflanzenwelt seien ein weiterer Nebeneffekt. Darüber hinaus wird mit diesen Maßnahmen zur Erreichung der Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals kurz SDGs) der Vereinten Nationen im Hinblick auf die nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser beigetragen.

Die Gesamtkosten der bereits umgesetzten und geplanten Projekte belaufen sich auf rund drei Millionen Euro.

Das neue Sickerbecken.
AMAG-Luftaufnahme
Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen