11.12.2017, 10:08 Uhr

Neuer Jahresrekord: 16.500 Reisepässe ausgestellt

(Foto: Mikel Wohlschlegel/Fotolia)

Heuer wurden mehr Reisepässe ausgestellt, als in den Vorjahren.

BEZIRK. „Im Jahr 2017 wurden von der Bezirkshauptmannschaft Braunau insgesamt 16.500 Reisepässe ausgestellt. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 6.000 Stück“, berichtet Abteilungsleiterin Eva Gaisbauer. Einer der Hauptgründe dafür ist die Einführung des Sicherheitsreisepasses im Jahr 2007 sowie die Beendigung der Gültigkeit der Miteintragung der minderjährigen Kinder im Reisepass der Eltern im Jahr 2012. Das Prinzip „Eine Person – ein Pass“ wurde von der Europäischen Union vor allem als Schutzmaßnahme gegen den Kinderhandel eingeführt.

Bis zu einem Alter von zwei Jahren wird ein Kinderreisepass mit einer zweijährigen Gültigkeitsdauer und ab dem zweiten Geburtstag mit einer fünfjährigen Gültigkeitsdauer ausgestellt. Ab dem zwölften Geburtstag wird ein Erwachsenenpass für zehn Jahr ausgestellt. Bei jeder Auslandsreise ist ein gültiges Reisedokument mitzuführen. Ein idealer „Reisebegleiter“ in der Europäischen Union ist der Personalausweis, da dieser im Scheckkartenformat ausgestellt wird und sich daher bestens für die Mitnahme in der Geldbörse eignet, weist Bezirkshauptmann Georg Wojak hin und lobt die Leistungsfähigkeit des Bürgerservicestellenteam unter Leitung von Helmut Maier.
0
1 Kommentarausblenden
2.721
Maria Schiemer aus Braunau | 11.12.2017 | 21:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.