Live-Stream der Bezirksvertretung
Brigittenauer Bezirkspolitik bald auch online?

Pandemie-bedingt tagt die Bezirksvertretung der Brigittenau aktuell nicht im Amtshaus. Dies soll sich mit Mai – inklusive Online-Übertragung – ändern.
  • Pandemie-bedingt tagt die Bezirksvertretung der Brigittenau aktuell nicht im Amtshaus. Dies soll sich mit Mai – inklusive Online-Übertragung – ändern.
  • Foto: SPÖ Brigittenau
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Gleich zwei Anträge gestellt: Auch in der Brigittenau soll ein Live-Stream der Bezirksvertretungssitzung bald Realität werden.

BRIGITTENAU. Bezirkspolitik live im Internet verfolgen? In Neubau, Favoriten oder Döbling ist das schon gang und gäbe. Dort kann man die Sitzungen der Bezirksvertretung in Form einer Online-Übertragung sehen.

In der Brigittenau war bislang keine Rede von einem Live-Stream. Dies scheint sich jetzt zu ändern.
Sogar zwei Anträge wurden in der vergangenen Sitzung des Brigittenauer Parlaments gestellt.

Warum zwei Anträge?

Der Antrag von von Links und Neos wurde einstimmig angenommen, jener der ÖVP mehrheitlich – gegen die Stimmen der Grünen. Der Grund: "Der Antrag der ÖVP forderte nur die Überprüfung, ob ein Live-Streaming möglich ist", so Bezirksvize Barbara Pickl (Grüne). Doch sei dies bereits im Vorfeld klar gewesen.

"Deshalb haben wir im Sinne einer Konsistenz der Beschlüsse nur dem zweiten Antrag zugestimmt. Also ein rein formaler Grund", so Pickl. Sie ergänzt noch: "Warum sich die Parteien nicht auf einen Antrag einigen konnten, weiß ich nicht."

Mehr Transparenz

"Live-Streaming der Bezirksvertretungen ist sicherlich eine der größten demokratiepolitischen Änderungen der letzten Jahre im 20. Bezirk", freut sich Links-Bezirksrat Paul Hahnenkamp. Denn auf diese Weise könne die Bezirksvertretung künftig aktiv auf die Brigittenauer zugehen.

Auch Neos ist begeistert, dass ihr Antrag Anklang fand: "Es ist eine Neos-Forderung der ersten Stunde." Gerade jetzt würden viele Bürger aus Sicherheitsgründen darauf verzichten, an den Sitzungen teilzunehmen. Und das, obwohl das Interesse an der Bezirkspolitik und den Entscheidungsprozessen groß sei. "Dank des Live-Streams kann dies trotz Corona-Beschränkungen bald wieder möglich sein", so Neos Brigittenau.

„Wir freuen uns, dass es bald auch in der Brigittenau mehr Transparenz geben wird", sagt ÖVP-Bezirksrätin Ralitza Dontcheva. Dies könne auch ein besseres Verständnis für politische Entscheidungen schaffen.

Live-Stream voraussichtlich ab Mai

Bis es tatsächlich eine Online-Übertragung gibt, wird es aber noch etwas dauern. Vorab müssen noch die finanziellen Mittel gestellt sein. An der technischen Umsetzung wird bereits gefeilt. Zur Umsetzung soll es aber erst kommen, wenn das Brigittenauer Parlament wieder im Amtshaus tagt. Aufgrund von Abstandsregeln kommt es aktuell nämlich im Haus der Begegnung zusammen.

"Aller Voraussicht nach werden wir ab der Sitzung der Bezirksvertretung im Mai dieses System in Verwendung haben", informiert Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ). "Selbstverständlich habe ich darauf bestanden, dass die bestmögliche Barrierefreiheit – also mit Gebärdendolmetscher – umgesetzt wird."

Schreiben Sie uns!

Wie ist Ihre Meinung zu einem Live-Stream der Brigittenauer Bezirksvertretungssitzungen? Schicken Sie Leserbriefe an brigittenau.red@bezirkszeitung.at oder hinterlassen Sie direkt hier einen Kommentar

2 7 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen