17.07.2017, 13:21 Uhr

Millioneninvestition für Brucker Kinder

Hainburgs Bgm. Helmut Schmid mit BR Schödinger. (Foto: ÖVP Bruck)

Brucks Gemeinden unterstützen junge Familien durch Investitionen in Kinderbetreuungseinrichtungen.

BEZIRK. Eine erste Bilanz zeigt, dass im vergangenen Jahr im Bezirk Bruck an der Leitha rund 12,3 Millionen Euro in Kindergarten- und Schulbauten sowie in die Ausstattung von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen flossen.

Gemeinsames Ziel

Die für Soziales, Bildung und Familie zuständige NÖ-Landesrätin, Barbara Schwarz, erklärt: "Dieses Gesamtinvestitionsvolumen der Gemeinden im Bezirk Bruck an der Leitha wird über den Schul- und Kindergartenfonds von Seiten des Landes NÖ mit rund 3,3 Millionen Euro gefördert." Darüber hinaus betont die Landesrätin, dass Land und Gemeinden an einem Strang ziehen, wenn es um Investitionen in moderne Bildungs- und Betreuungseinrichtungen geht.

Sonderschule Hainburg

"Unter den geförderten Projekten waren etwa ein Neubau in Hainburg, in dem Sonderschule, Hort und eine Kinderbetreuungseinrichtung untergebracht werden sollen sowie auch der Um- und Zubau der Volksschule ebenso wie der Volkschulneubau in Götzendorf", berichtet Wolfsthals Bürgermeister BR Gerhard Schödinger, der weiß, dass "immer mehr Gemeinden auf bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf setzen und in Räumlichkeiten für Kleinkindergruppen investieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.