23.10.2017, 15:33 Uhr

Althaussanierung liegt derzeit im Trend

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, holt sich am besten professionelle Unterstützung. (Foto: drubig-photo/Fotolia)

Wer sich auf Immobiliensuche begibt, sollte bereits konkrete Vorstellungen haben.

REGION (km). "Derzeit liegt der Preis für ein Einfamilienhaus im Bezirk Amstetten bei durchschnittlich 185.000 Euro", berichtet Heinz Peter Wieser, Geschäftsführer der Remax Filiale St. Valentin. Im Vergleich mit 2012 stiegen die Preise für Einfamilienhäuser im Bezirk um gut ein Viertel. Ähnlich sieht die Situation im Bezirk Linz-Land aus. Seit 2012 stiegen die Preise für Einfamilienhäuser um 38 Prozent. Derzeit blättert man im Durchschnitt rund 283.000 Euro für ein solches Objekt auf den Tisch. Durch die Nähe zu Linz würden die Preise vor allem im Bezirk Linz-Land und im Westwinkel kontinuierlich steigen. Für angehende Hausbesitzer sei derzeit ein guter Zeitpunkt, sich nach geeigneten Objekten umzusehen. Denn: "Derzeit ist der Zinssatz niedrig", so Wieser. Vor allem die Nachfrage nach Baugründen ist derzeit am Wachsen. "Die Grundstückspreise in den Westwinkel-Gemeinden unterscheiden sich aktuell nur um wenige Euro", so Wieser. "Allerdings zeichnet sich aktuell ein leichter Trend zum Umbau von Althäusern auf." Bei der Althaussanierung sei der größte Vorteil, dass Anschlüsse und Co. bereits gegeben sind und diese nicht noch zusätzlich bezahlt werden müssen.

Wer sich auf die Suche nach einer Immobilie macht, sollte grundsätzlich wissen, wonach er sucht. Zu klären gilt es da vorab unter anderem, wie viel Wohnraum benötigt wird, wie hoch die Kosten sein dürfen und wie die Raumaufteilung aussehen soll.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.