Infoveranstaltung zu Photovoltaik-Bürgerbeteiligung

Photovotaik-Anlage in St. Valentin
  • Photovotaik-Anlage in St. Valentin
  • Foto: Stadtgemeinde St. Valentin
  • hochgeladen von Andreas Habringer

ST. VALENTIN. Am Donnerstag, 16. Februar, informiert die Stadtgemeinde St. Valentin zum Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsmodell. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Feuerwehrhaus St. Valentin. Gemeindebürger könnne so zu Teilhabern ihrer eigenen Energiezukunft werden. Interessierte Bürger können sich ein umfassendes Bild über das Bürgerbeteiligungsmodell machen.

Den Impuls zu ihrem Engagement für die Photovoltaik erhielt Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr durch die lukrativen Beteiligungsmodelle, die in Niederösterreich bereits in den Gemeinden Ternitz, Warth, Scheiblingkirchen und Bromberg erfolgreich mit Bürgern in die Praxis umgesetzt wurden.

Auf freien Dachflächen der Gemeinde sollen moderne Photovoltaik-Anlagen montiert werden. Die Wiener Neustädter Firma 10hoch4 wird das Bürgerbeteiligungsmodell umsetzen. Durch diese Kooperation kommt die Stadt St. Valentin auch in den Genuss der ÖMAG-Förderung.

Die Stadt Sankt Valentin stellt für dieses Energieprojekt Dachflächen zur Verfügung, auf denen Photovoltaik-Anlagen errichtet werden. Bürger können ab dem 16. Februar dafür Module zu je 300 Euro pro Stück kaufen und sich somit an der lokalen Energieversorgung beteiligen. Mit diesem Geld werden von der Photovoltaikfirma 10hoch4 die Anlagen installiert und fachgerecht betrieben.

Die Investoren erhalten 13 Jahre lang eine Miete von jährlich 10,50 Euro pro erworbenem Modul. Nach 13 Jahren bekommen sie die anfangs investierten 300 Euro pro Modul wieder zurück. Dies entspricht einer Effektivverzinsung von 3,5 Prozent. Nach der Amortisationszeit der Anlagen gehen diese in den Besitz der Stadt über. Für eine flexiblere Veranlagung gibt es neben der 13-jährigen Laufzeit mit 3,5 Prozent Verzinsung auch noch Beteiligungsmodelle für zwei Jahre mit zwei Prozent, fünf Jahre mit 2,5 Prozent und für neun Jahre mit drei Prozent.

Neben der Präsentation von bereits durchgeführten, erfolgreichen Bürgerbeteiligungen in Niederösterreich stehen Photovoltaik-Experten bei der Infoveranstaltung Rede und Antwort zu allen Fragen betreffend Ablauf, Finanzierung, individueller Stückelung und Rentabilität. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, vor Ort „Sonnenscheine“ mit Fixverzinsung zu erwerben.

Weitere Informationen bei Sabine Müller, Tel. 0676/ 30 90 780, sabine.mueller@10hoch4.at, und bei Regina Rous, Tel. 0676/ 714 31 63, regina.rous@10hoch4.at, oder unter www.10hoch4.at/bb

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen