Solarenergie

Beiträge zum Thema Solarenergie

Im Spetember stellten die BezirksBlätter Innsbruck die Entwicklung der Rossau in den Mittelpunkt. Zahlreiche Wirtschaftstreibende (wie Markus Dax) und Politiker waren vor Ort. Im Gemeinderat wurden jetzt zwei Impulse für das Gewerbegebiet beschlossen.

Rossau
Impulse für das Gewerbegebiet

INNSBRUCK. Die Erhöhung der Baudichte einstimmig, die Einführung einer Sonderparkkarte mit Mehrheit beschlossen. Zwei Anträge im Gemeinderat setzen neue Impulse im Gewerbegebeit Rossau. Baudichte"Der Bürgermeister und die zuständigen Ämter werden mit der Prüfung der Möglichkeit einer Baudichteerhöhung, vor allem in die Höhe und der Geschlossenen Bauweise beauftragt. Das Gewerbegebiet Rossau eignet sich aufgrund der Lage sehr gut für die Installation und Ausbau von PV-Anlagen zur...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Infoabend widmet sich der Solarenergie

St. Veit
Online-Veranstaltung zum Thema „Nutzung der Sonnenenergie"

Am 29. November um 18:00 Uhr führen die Kärntner Klima- und Energie-Modellregionen die erfolgreiche Online-Veranstaltungsreihe fort. Diese sechste Online-Veranstaltung widmet sich dem Thema “Nutzung der Sonnenenergie im Neubau und der Sanierung” ST. VEIT. Die 17 Klima- und Energie-Modellregionen, kurz KEM, in Kärnten haben sich zusammengeschlossen, um auch während Corona Informationsangebote zu den Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu bieten. Mit dabei sind auch die fünf...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Rudolf Rutter
Stefanie Piff (BILLA), Jürgen Marker (BILLA Vertriebsleiter), Ludwig Deltl (Bürgermeister Strasshof), Diana Peric (BILLA) und Robert Jankovic (BILLA Marktmanager in Strasshof).

Erneuerbare Energie
Billa Plus in Strasshof setzt auf Solarenergie

STRASSHOF. Der Billa Plus Markt in Strasshof wurde mit einer neuen PV-Anlage ausgestattet. Bereits über 100 Märkte greifen für ihren Betrieb auf selbst produzierten Sonnenstrom zurück. 372 PV-Module mit einer Leistung von 126 kWp decken rund 22 Prozent des Energiebedarfs am Standort  Strasshof. Insgesamt gewinnt Billa in Österreich jährlich bis zu 3,9 Millionen kWh an Solarenergie. Das entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch einer Kleinstadt mit rund 14.000 Haushalten. Nach und nach...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Martin Dammayr, Obmann der Klima- und Energie-Modellregion mit Managerin Petra Humer.
4

Präsentation
Neuer Solarkataster für Region Mostlandl Hausruck

Mit nur wenigen Klicks online herausfinden, ob und wie das eigene Dach für Solarenergie genutzt werden kann, ist nun für alle in der Region Mostlandl Hausruck möglich. Im Rahmen einer Online-Veranstaltung wurde kürzlich der neue Solarkataster präsentiert und steht ab sofort zur Verfügung. BEZIRKE. "Der Solarkataster Mostlandl Hausruck ist in seiner einfachen Funktionsweise und mit seinem offenen Zugang einzigartig in Oberösterreich", sagt Petra Humer, Managerin der Klima- und Energie-...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Valentin Berghammer
Der Billa Markt in der Hauptstraße 30 erhielt diesen Sommer eine Photovoltaik-Anlage.
Aktion 2

Für eine bessere Klimazukunft
Penzinger Billa Markt setzt auf Solarenergie

Billa investiert mit über 100 Märkten verstärkt in den Ausbau von Photovoltaik-Anlagen. Auch der Markt in der Hauptstraße 30 wurde mit einer neuen PV-Anlage ausgestattet und trägt damit maßgeblich zur Deckung des eigenen Energiebedarfs bei.  WIEN/PENZING. Von der regionalen Herkunft der einzelnen Produkte über die Unterstützung von Klima- und Umweltschutzinitiativen bis zum Betrieb der Märkte - Nachhaltigkeit wird in der Billa Familie großgeschrieben. Der Billa Markt in der Hauptstraße 30...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
Sven Farkas (BILLA PLUS Marktmanager in Weppersdorf), Tamara Fazekas (Stv. BILLA PLUS Marktmanagerin in Weppersdorf), Hermann Weiß (BILLA Vertriebsdirektor), Erich Zweiler (Bürgermeister von Weppersdorf) und Karl Degendorfer (Vizebürgermeister von Weppersdorf) freuen sich über die nachhaltige Energiequelle.
2

Weppersdorf
Billa Plus setzt auf Solarenergie

Der Billa Plus Markt in Weppersdorf wurde mit einer neuen Photovoltaik-Anlage ausgestattet und trägt damit maßgeblich zur Deckung des eigenen Energiebedarfs bei. WEPPERSDORF. „Wir streben einen hohen Nachhaltigkeits-Standard an und sind stetig bemüht, Energie noch effizienter zu nutzen", erklärt Hermann Weiß, BILLA Vertriebsdirektor. "Mit den rund 100 Photovoltaik-Anlagen, inklusive der neuen Anlage hier in Weppersdorf, ist es möglich einen Teil der benötigten Energie im Markt autark...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
1 3

Unter der Sonne
Familie Haselberger auf neuen Wegen in die Zukunft

Familie Haselberger aus dem niederösterreichischen St. Valentin plant den Bau einer großen Photovoltaikanlage für ihrem traditionsreichen Mostbetrieb. Zur Umsetzung dieses nachhaltigen Vorhabens, haben sie sich mit dem Wiener Unternehmen Collective Energy zusammengetan. Genussmenschen können im Rahmen einer einmaligen Aktion den edlen Most zu besonders günstigen Konditionen erwerben und damit das Projekt ermöglichen. Most hat Geschichte – Most hat Tradition. Diese Tradition lebt Familie...

  • Amstetten
  • Michael Hinterreiter
In Gabersdorf wird aus Solarstrom und Biogas in einer neuen Anlage "grüner" Wasserstoff hergestellt werden.
Video 2

Aus "grünem" Strom: Die Südsteiermark gibt ab 2022 Wasserstoff

In Gabersdorf entsteht 2022 die erste außerbetriebliche Produktion von "grünem" Wasserstoff in Österreich. Der soll u.a. nach St. Martin im Sulmtal zum Weltmarktführer Wolfram gehen. GABERSDORF/ST. MARTIN I.S. Klimafreundlich hergestellter Wasserstoff – es klingt wie die perfekte Kombination zur Energiewende. Daran versuchen sich nun steirische Unternehmen: Energie Steiermark möchte aus Solarstrom und Biogas einen nachhaltigen Wasserstoff erzeugen. Anlage in GabersdorfDas Unternehmen baut in...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Lothar Lagger von fiegl+spielberger mit Stadträtin Martina Berthold auf dem Dach der Volksschule in Taxham.
4

Begrünung und Photovoltaikanlage
Die Schule hat Taxhams "grünstes" Dach

Das Dach der Volks- und Mittelschule Taxham in Salzburg kann sich sehen lassen, denn hier wurde eine extensive Dachbegrünung mit einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) gekoppelt.  SALZBURG. Stadträtin Martina Berthold ist stolz. Das Projekt ist immerhin das erste in der Stadt, bei dem zwei nachhaltige Faktoren zusammenkommen: Dachbegrünung und eine PV-Anlage. Bereits im Sommer 2020 wurden die Dächer der Volksschule und Mittelschule Taxham mit einer speziellen „Sedum-Mischung“ begrünt. Die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Thomas Höpperger (l.) freut sich mit Florian Jamschek (m.) und Armin Jordan über die neue Photovoltaik-Anlage.
5

Höpperger realisiert eine der größten PV-Anlagen im Tiroler Oberland
Oberländer Umwelt-Firma setzt auf Solarenergie

Mit der Errichtung neuer Photovoltaik-Anlagen auf drei Betriebsgebäuden in Pfaffenhofen investiert Höpperger in eine energieautonome Zukunft. Das Familienunternehmen stattet aktuell Dachflächen von mehr als 4.000 m² mit PV-Modulen aus. RIETZ. Die Investitionssumme für die klimaneutrale Technologie beläuft sich auf 500.000,- Euro. Bereits 2022 werden 30 Prozent des Gesamtenergiebedarfs erzeugt. Die Planung des innovativen Projektes erfolgte durch das Mötzer Ingenieurbüro ehoch2. Für die...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
07.11.2021 Solarpanel und Windrad des Hybridkraftwerkes von Wien Energie
24 4 6

Stromerzeugung
Energiewende in Wien

Wien ist anders Das größte Solarkraftwerk Österreichs befindet sich seit März 2021 in Wien und kann maximal 11,45 MW liefern. Das sind  11 450 Bügeleisen a 1000W, die  gleichzeitig angesteckt sind. Aber diese Leistung kann nur dann aus den 25 626 Solarzellen kommen, wenn die Sonne voll scheint! Ausschalten kann man die Solarzellen schon, aber nicht beliebig einschalten. In der Nacht werden sie mit Sicherheit nicht beschienen und wenn der Himmel bedeckt ist erzeugen sie weniger Energie. Nach der...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
Zwei großen Photovoltaikanlagen am Bahnhof in Hall in Tirol erzeugen künftig Strom.
3

Erneuerbare Energie
Photovoltaikanlage am Haller Bahnhof in Betrieb genommen

Der Haller Bahnhof hat nun eine neue Photovoltaikanlage, die ÖBB-Infrastruktur AG setzt damit auf umweltfreundliche Stromerzeugung aus Sonnenkraft. Weitere Anlagen in Tirol sind angekündigt. HALL. Die Kraft der Sonne nützt man künftig auch am Haller Bahnhof. Seit kurzem erzeugen zwei große Photovoltaikanlagen für Energie vor Ort. Insgesamt wurden 316 Paneele mit einer Gesamtfläche von 593 m² verbaut. Der Bahnstrom stamme zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie, auch alle Gebäude, Anlagen und...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
1 2

Gemeinsam in eine nachhaltige Zukunft
Hut & Stiel für mehr Klimaschutz

Die beiden Wiener Jungunternehmen Hut & Stiel und Collective Energy bündeln nicht nur die Kräfte ihrer Communities sondern bald auch die pralle Energie der Sonne. Dank eines innovativen Crowdfunding-Projekts soll auf der Stadtlandwirtschaft von Hut & Stiel eine Photovoltaikanlage sowie ein interaktiver Pilz-Erlebnis-Garten entstehen. Ab 25. Oktober können Klimabewusste dieses Unterfangen unterstützen und werden dafür reichlich belohnt. Wiens Bevölkerung wächst stetig – und mit ihr wächst auch...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Michael Hinterreiter
AEE aus Gleisdorf ist Preisträger des Innovationspreises.
2

ACR Innovationspreis 2021
Innovationspreis für Gleisdorfer Solartechnik

Gestern Abend wurde das Forschungszentrum AEE Gleisdorf für erneuerbare Energie und Ressourceneffizienz mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. AEE (das Institut für Nachhaltige Technologien) setzt sich in ihrer täglichen Forschung in Gleisdorf dafür ein, dass wir den Klimawandel bewältigen und die Energiewende einleiten können.  Nun hat das Institut eine Methode entwickelt, die Leistung von Solaranlagen zuverlässig voraussagen kann. Dafür wurde es von ACR (austrian cooperative research)...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
Der Antrag wurde einstimmig vom Gemeinderat beschlossen.

Erneuerbare Energie
Absam treibt den Ausbau von Photovoltaikanlagen voran

Die Liste des neuen Absamer Bürgermeisters Manfred Schafferer möchte den Ausbau von Photovoltaikanlagen für Absamer ein- bis Zweifamilienhäuser fördern. ABSAM. Die Gemeinderatsfraktion des neuen Bgm. Manfred Schafferer stellte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung einen Antrag auf Förderung von Photovoltaikanlagen für Absamer Ein- bis Zweifamilienhäuser. Gewerbebetriebe sind dabei ausgenommen. Der Antrag wurde einstimmig vom Gemeinderat beschlossen. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Bürger können beim Solarkraftwerk am Wiener Zentralfriedhof aktiv mitwirken.
Aktion 2

Fürs Klima in Simmering
Solarenergie mit Hilfe der Bürger am Zentralfriedhof

Das 29. BürgerInnen-Solarkraftwerk von Wien Energie entsteht am Betriebsgelände der Friedhöfe Wien – schon jetzt können sich Interessierte ein Vorkaufsrecht mit Zugang zum "Digitalen Grab" sichern. WIEN/SIMMERING. Gute Energie für Wiener Zentralfriedhof: Das 29. BürgerInnen-Solarkraftwerk wird am Betriebsgelände der Friedhöfe Wien errichtet. In unmittelbarer Nähe zu den Werkstätten und Gewächshäusern wird die Anlage klimafreundlichen Sonnenstrom für umgerechnet 570 Haushalte produzieren. Mit...

  • Wien
  • Simmering
  • Anna-Sophie Teischl
Projektverantwortliche, Bürgermeister, Ehrengäste und die Schüler bei der offiziellen Projektvorstellung.

Umwelt und Energie
Schüler bauen auf Kraft der Sonne

Schulen in St. Anna und Stein bauten thermische Solaranlagen. REGION. Mit großer Begeisterung haben die Schüler der Mittelschule St. Anna am Aigen und der Fachschule Schloss Stein in Fehring die beim Solarcamp in St. Anna gebauten Sonnenkollektoren vorgestellt. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis Steiermark, der Energiemodellregion Netzwerk GmbH Steiermark, der Marktgemeinde St. Anna und der Energieagentur Weststeiermark. Für die Nachhaltigkeit begeisternIm Detail bauten...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Johann Schleich
In Gleisdorf steht schon ein Solarbaum. Nun werden Sonnenkollektoren in der MS Weiz für das Fußballstadion in Weiz gefertigt.

Klimabündnis
Sonnenkollektoren für das Weizer Stadion

Innerhalb vier Tagen bauen Schüler der Klasse 3b der Mittelschule Weiz demnächst Sonnenkollektoren. Finanziert wird das Projekt mit dem Namen "Our Solartown" über Erasmus plus. Die Sonnenkollektoren werden dann im Fußballstadion Weiz Verwendung finden! Our Solartown ist ein Projekt, dass Schüler und Lehrer aufzeigt, wie wichtig erneuerbare Energien im Kampf gegen die Klimakrise sind. In diesem Projekt können praktische Erfahrungen gesammelt werden, sowie eine eigene Solaranlage gebaut und dann...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Auf dem TDK-Werk in Deutschlandsberg wurden mehr als 1.000 Photovoltaik-Panels installiert.

Eigener Solarstrom für TDK-Werk in Deutschlandsberg

DEUTSCHLANDSBERG. Für eine möglichst umweltfreundliche Produktion setzt das TDK-Werk in Deutschlandsberg u.a. auf energieeffiziente LED-Systeme anstatt Leuchtstofflampen, wodurch 400 Megawattstunden pro Jahr eingespart werden. Weitere 500 Megawattstunden erzeugt das Werk nun auch selbst: Auf einem Hallendach wurde kürzlich eine Photovoltaikanlage installiert, die für eigenen Solarstrom sorgt. Insgesamt installierte TDK rund 1.300 Panels auf einer Fläche von etwa 2.400 Quadratmetern.  Weitere...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Als Industriestadt habe Linz eine besondere Verantwortung bei der Bewältigung des Klimawandels, so Bürgermeister Klaus Luger.
1

Initiative H2 Linz
Linz soll Europas Zentrum für Wasserstoff-Technologie werden

„Wir möchten das Kompetenzzentrum für Wasserstoff werden“, so Bürgermeister Klaus Luger in einer Pressekonferenz am Mittwoch. Bis 2030 soll Linz als internationaler Standort für Wasserstoff-Technologie etabliert werden, so Luger. LINZ. Dazu will sich die Stadt darum bemühen, ExpertInnen auf dem Gebiet nach Linz zu holen. Ausländische Top-Unternehmen soll der Forschungs- und Produktionsstätten schmackhaft gemacht werden. Linzer Industriebetriebe könnten dadurch rascher auf neue...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Energie-Experte Andreas Schneemann steckt hinter dem Technologie- und Innovationszentrum "Solar One".
3

Neues Technologiezentrum
Die solare Zukunft wird in Stegersbach anschaulich

Um nichts weniger als um die Energienutzung der Zukunft geht es im "Solar One" in Stegersbach. So hat Energie-Experte Andreas Schneemann sein hinter der Textilfabrik Gloriette neu errichtetes Forschungs- und Technologiezentrum genannt, das vor kurzem in Betrieb gegangen ist. Sektorübergreifende EnergieanwendungEs ist nicht nur Sitz der vier Unternehmen, die Schneemann leitet und in denen insgesamt neun Angestellte arbeiten. "Wir bieten die Möglichkeit, bestehende Energietechnologie und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Holzgau ist PV-Spitzenreiter und setzt mit der Revitalisierung des bestehenden Wasserkraftwerks Meilensteine in Sachen Energieautonomie. Von li.: Wasser Tirol-GF Rupert Ebenbichler, Bgm Florian Klotz, Altbgm Günter Blaas, LHStv Josef Geisler und Vizebgm Markus Kerber.
1

Energiemonitoring 2020
Anstieg von Photovoltaik und Wärmepumpen

TIROL. Die aktuelle Bilanz des Energiemonitorings für 2020 zeigt einen Anstieg von Photovoltaik, Wärmepumpen und Fernwärme auf. Trotzdem wird der Tiroler Energiebedarf immer noch zu 57 Prozent aus fossilen Energien gedeckt. Es müssten weiter alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, so Energielandesrat LHStv Josef Geisler. Deutlich zugelegtTirol legte in 2020 in Sachen Photovoltaik (PV) deutlich zu. Um 13 Prozent auf rund 9.200 konnte die Anzahl der PV-Anlagen im Vergleich zum Jahr 2019 gesteigert...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Sybille Chiari (Klima- u. Nachhaltigkeitsforscherin, Grüne Regau) mit Michael Reisecker (Bürgermeisterkandidat Grüne Regau)
3

Gemeinschaftskraftwerk Regau
PV Info-Abend - Über den Dächern von Regau

Energiewende selbst gemacht! Bei uns in Regau? Durch die Gründung einer Energiegenossenschaft könnte das bald Realität werden. Und günstiger Sonnen-Strom aus Regau könnte bald auch aus Deiner Steckdose fließen. NEUGIERIG GEWORDEN? Am Dienstag, dem 31. August 2021 findet im Pfarrheim Regau um 19 Uhr ein Info-Abend zu diesem Thema statt. HAUPTSACHE, ES FLIESST Warum ist es wichtig, woher Dein Strom kommt? Hauptsache er fließt und schlägt nicht zu sehr auf die Geldbörse, richtig? Das ist natürlich...

  • Vöcklabruck
  • Grüne Regau
Manfred Lindner, Chef des gleichnamigen Autohauses, will einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die neue Photovoltaik-Anlage deckt rund zwei Drittel des Strombedarfs.
2

Klimaschutz
Ein Autohaus in Wals-Himmelreich setzt auf Kraft der Sonne

Das Salzburger Autohaus Lindner in Wals-Himmelreich investiert in den Klimaschutz. Zwei Drittel des Strombedarfs liefert ab sofort eine neue Photovoltaik-Anlage am Dach des Autohauses. WALS. Das Autohaus mit Firmensitz in Wals-Himmelreich will einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten und hat kürzlich eine neue Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Die rund 800 Quadratmeter große Anlage befindet sich am Dach der Schauräume und hat eine Leistung von 106 Kilowatt-Peak. Seit Inbetriebnahme...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Emanuel Hasenauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.