Theater Sellawie feiert Musical-Erfolg

10Bilder

ENNS (eg). Mit der Produktion des Musicals „tick,…tick Boom“ von Jonathan Larson liefert das Ennser Theater Sellawie einmal mehr den Beweis, dass professionelles Musiktheater auch abseits der zentralen Kulturhochburgen möglich ist. Die drei Akteure Marcel Philip Kraml als Jon, Glenna Weber als Susan und Rafael Albert als Michael begeistern mit großartigen musikalischen Leistungen und exzellentem schauspielerischen Können. Marcel Philip Kraml spielt Jon, einen Musical-Komponisten, der in Soho, New York lebt, kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag steht und noch immer mit keinen großartigen Erfolg aufwarten kann. Michael, sein bester (homosexueller) Freund hat die Schauspielerei für einen lukrativen Job im Marketing aufgegeben. Susan, seine Freundin, ist Tänzerin und unterrichtet reiche und unbegabte Kinder in Ballet und möchte lieber mit ihm aufs Land ziehen und eine Familie gründen. Eine alltägliche Geschichte die berührt und die tiefgründigen Fragen rund um Karriere, Freunde und Liebe bringen echte Gefühle und wahre Momente auf die Bühne. Begeistert von der österreichischen Erstaufführung dieses Musicals unter der Regie von Sebastian A.M. Brummer war bei der Premiere auch Landeshauptmann Josef Pühringer. Er und die zahlreichen Besucher dankten den Schauspielern, Musikern und vor allem dem Leiter des Theaters Sellawie Herbert Walzl, mit viel Applaus und Standing Ovationen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen