25.11.2016, 06:30 Uhr

Ennshafen feiert 40. Geburtstag

Seit 40 Jahren spielt der Ennshafen für die Region eine große Rolle

ENNS, ENNSDORF (km). Der Ennshafen ist der jüngste öffentliche Hafen Österreichs. Seine Gründung geht auf das Jahr 1976 zurück. Das Hafenareal ist gemeinsam mit den angrenzenden Wirtschaftsparks in Nieder- und Oberösterreich mit mehr als 350 Hektar Fläche das größte zusammenhängende Industriegebiet an der oberen Donau. "Durch zahlreiche Investitionen in Infrastruktur und modernste Technik hat sich der Hafen zu einer trimodalen Logistikdrescheibe und einem wichtigen Wirtschaftsstandort für die Region entwickelt", sind sich nö. Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und ihr oö. Amtskollege Michael Strugl einig. "Dieser Geburtstag bedeutet, dass es den Betreibern gelungen ist, über vier Jahrzehnte hindurch immer am aktuellsten Stand der Technik zu sein und so für Betriebe immer die passenden Angebote zu haben", so Bohuslav. "Dieses große Interesse spiegelt sich auch im ecoplus-Wirtschaftspark Ennsdorf wider."

Ausbau nimmt kein Ende

Derzeit sind 59 Unternehmen mit rund 2.200 Mitarbeitern im Ennshafen angesiedelt. Doch ein Ende in puncto Ausbau ist nicht in Sicht. So will Firma Kaindl nach der geplanten Erweiterung des Terminalstandortes auf einem Grundstück von etwa 25 Hektar künftig das Projekt Cargo City Enns entwickeln. Dabei wurde sichergestellt, dass ein neutraler Zugang für alle Logistik- und Transportunternehmen ermöglicht wird. Bauunternehmer Bernegger plant auf weiteren neun Hektar eine weitere Recycling-Anlage. Auch Wozabal hat gerade investiert. List Salzhandel siedelte sich erst heuer an. Auch die Ennshafen Oberösterreich GmbH selbst investiert. Aktuell werden 0,6 Millionen Euro für eine neue Be- und Entladeplattform aufgewendet, um die Umschlagsmöglichkeiten zu optimieren. "Der gesamte Wirtschaftspark Ennshafen soll weiter nachhaltig ausgebaut und entwickelt werden", so Strugl.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.