Todesfälle
Gleich zwei mögliche Drogentote fast gleichzeitig gefunden

Es könnte wieder zwei Drogentote in Kärnten geben. Sie starben fast gleichzeitig

Am Mittwoch wurden in Feldkirchen und Völkermarkt zwei Männer leblos gefunden. Die Vortests ergaben die Einnahme von Sucht- bzw. Arzneimittel.

FELDKIRCHEN, VÖLKERMARKT. Fast gleichzeitig wurden vorgestern (Mittwoch) abends zwei Kärntner in ihrer Wohnung leblos aufgefunden - in Feldkirchen ein 26-Jähriger und in Völkermarkt ein 41-Jähriger. In beiden Fällen war die Todesursache vorerst unklar.

Feldkirchner aus dem Drogenmilieu

Ermittlungen ergaben im Fall des Feldkirchners, dass der 26-Jährige dem Drogenmilieu zuzuordnen war. Es wurden bei ihm auch suchtmittelhaltige Medikamente gefunden. Eine Obduktion wurde angeordnet. Ein Vortest ergab die Einnahme verschiedener Sucht- und Arzneimittel. Man nimmt also an, dass der junge Mann am Missbrauch von Sucht- und Arzneimittel gestorben ist. 

Positiver Vortest bei Völkermarkter

Beim Völkermarkter wurden geringe Mengen an illegalen Suchtmittel sichergestellt, aber auch hier ordnete die Staatsanwaltschaft eine gerichtsmedizinische Obduktion an. Auch hier verlief der Vortest positiv auf Suchtmittel, ein Missbrauch dieser wird als Todesursache befürchtet. 

Weitere Ermittlungen führt das Landeskriminalamt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen