Drogenmissbrauch

Beiträge zum Thema Drogenmissbrauch

Das Jugend-Duo am Landesgericht St. Pölten
4

Auf der schiefen Bahn
Jugendliches Duo landet wegen Drogen und Einbruch vor dem Richter

Eine 18-Jährige aus dem Bezirk Melk beging mit einer Komplizin zahlreiche Straftaten. BEZIRK. „Auf die schiefe Bahn geraten“, bezeichneten die beiden Verteidiger am Landesgericht St. Pölten die jüngste Vergangenheit einer 16-jährigen St. Pöltnerin und einer 18-Jährigen aus dem Bezirk Melk, die wegen zahlreicher Delikte vor Jugendrichter Markus Grünberger gelandet waren. „In die Scheiße gerutscht“ nannten es die Beschuldigten, die sich schuldig bekannten. Einbruch bei Imbissstand Detailliert...

  • Melk
  • Daniel Butter
Beim Thema Drogen braucht man beim Gegensteuern einen langen Atem

Drogen-Bilanz
Zahl der Drogentoten im Jahr 2020 gesunken

Trotz steigender psychischer Belastungen verzeichnet Kärnten im Jahr 2020 mit fünf Drogentoten den niedrigsten Wert seit Jahren. Das gab Gesundheitsreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, heute bekannt. KÄRNTEN. Die Zahl der Drogentoten hat sich im Jahr 2020 deutlich reduziert. Von 15 im Jahr 2019 auf fünf im Corona-Jahr – und das trotz enormer psychischer Belastungen. Das hat sich vor allem durch vermehrte Nachfrage an Beratungen und Behandlungen in den Beratungsstellen und...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
In Kärnten gibt es den (vermutlichen) Drogen-Tod eines 23-Jährigen in Moosburg zu betrauern.

Drogen-Toter
23-Jähriger verstarb in Moosburg

Bereits in den Morgenstunden des 13. November verstarb ein 23-Jähriger in Moosburg. Nach der gerichtsmedizinischen Obduktion geht die Polizei von Drogenmissbrauch aus. MOOSBURG. Wie die Landespolizeidirektion Kärnten soeben bekannt gabt, verstarb in den Morgenstunden des 13. November ein 23-jähriger Wiener im Haus der Eltern seiner Lebensgefährtin in der Marktgemeinde Moosburg. Sie gab an, dass der 23-Jährige regelmäßig Kokain und Heroin konsumierte. Weil auch mehrere Medikamente aufgefunden...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Wieder wurde ein junger Mann tot gefunden. Offensichtlich sind Drogen im Spiel.
1

Drogentod
15-Jähriger starb offensichtlich an Suchtmittel

Eine Obduktion folgt. Vorläufige Todesursache ist ein massives Lungenödem.  MARIA WÖRTH. Heute in der früh starb ein 15-jähriger Slowene in einem Heim in Maria Wörth, sofortige Reanimations-Maßnahmen blieben erfolglos. Man fand bei ihm illegale Suchtmittel (Ecstasy, Cannabis). Zeugen berichteten, dass der Jugendliche an Suchtmittel-Vergiftung verstarb.  Eine gerichtsmedizinische Obduktion folgte: Vorläufige Todesursache ist ein massives Lungenödem nach Verdacht auf Drogenmissbrauch. Das...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
ÖVP-Clubobmann Markus Malle ist zufrieden mit der Arbeit von Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) in Bezug auf den Drogen-Maßnahmenplan: "Es läuft momentan gut und in guter Abstimmung."

Kampf gegen Drogen
Drogen: Aufklärung weiter intensivieren

Die Welle an Drogentoten im letzten Jahr – es waren am Ende 25 – versetzte Kärnten und auch die Politik in einen Schockzustand. Die ÖVP Kärnten erarbeitete einen Maßnahmen-Plan mit zwölf Punkten, der im Wesentlichen im Landtag einstimmig beschlossen wurde. Was ist seitdem passiert?  KÄRNTEN. Vor rund einem Jahr, in der Dezember-Landtagssitzung, sprachen sich alle Fraktionen für konkrete Maßnahmen im Kampf gegen Drogen aus (unser Bericht damals – hier). "Dieser gemeinsame Allparteien-Antrag...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Der 21-Jährige Dealer am Landesgericht St. Pölten
2

Aus dem Gerichtssaal
Drogendealer aus dem Bezirk Melk fühlte sich beraubt

BEZIRK. Im Zuge von Ermittlungen gegen einen 21-jährigen Drogendealer, behauptete dieser, dass ihm ein Brüderpaar aus dem Bezirk Melk unter Anwendung von Gewalt 50 Gramm Cannabis abgenommen habe, ohne dafür zu bezahlen. Rückfall trotz Verurteilung Am Landesgericht St. Pölten konfrontierte Staatsanwältin Julia Berger die Brüder (22 und 20 J.) mit dem Vorwurf, wobei Richter Markus Grünberger den älteren dieses Jahr bereits zu vier Monaten bedingt verurteilt hatte. Warum er sich an die Auflage,...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Drogenberatungsstelle Feldkirchen nimmt im Oktober ihre Arbeit auf

Regierungssitzung
"Drogenpaket" für zusätzliche Beratungs- und Therapieplätze beschlossen

Mit dem heute beschlossenen "Drogenpaket" sollen die Beratungs- und Therapieplätze in Kärnten um 370 Plätze aufgestockt werden. KÄRNTEN. Aufgrund der Drogentodesfälle des vergangenen Jahres wurden verschiedene Maßnahmen zur langfristigen Verbesserung der Situation in Kärnten erarbeitet. Dazu gehört auch das heute beschlossenen "Drogenpaket", welches die Aufstockung der Beratungs- und Therapieplätze auf 1770 Plätze ermöglicht. Neue DrogenberatungsstellenEin wesentlicher Teil des "Drogenpaketes"...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Das Dealer-Pärchen aus dem Bezirk Melk
4

Drogenverkauf im Bezirk Melk
Joints aus Papas Eigenanbau einfach weiterverkauft

BEZIRK. Ein Pärchen aus dem Bezirk Melk musste sich am Landesgericht St. Pölten wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und unerlaubten Umgangs mit Suchtgiften den Fragen von Richter Markus Grünberger stellen, wobei es den Tatbestand an sich gestand, die angeklagte Menge von einem Kilo verkauften Cannabiskraut jedoch stark reduzierte. "Mengenangabe ist falsch" Wie die Verteidigerin des 18-jährigen Lehrlings, Valentina Murr, schon in ihren Eingangsworten erklärte, seien die weit überhöhten Mengenangaben...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Kriminalitätsrate im Bezirk Braunau ist im Vorjahr im Vergleich zum Jahr 2017 um 6,5% gesunken.

Kriminalitätsrate im Bezirk Braunau gesunken

Im Bezirk Braunau ging die Kriminalitätsrate im Vorjahr im Vergleich zum Jahr 2017 zurück.  BRAUNAU (kath). "2018 war ein erfolgreiches Jahr für die Polizei" so der oberösterreichische Landespolizeikommandant Andreas Pilsl bei der Präsentation der Kriminalstatistik 2018. Im gesamten Bundesland liegt die Aufklärungsstatistik erstmals bei über 60%. Die bisher höchste Aufklärungsrate aller Zeiten.  Im Bezirk Braunau konnte eine Senkung der Kriminalitätsrate, um 6,5%, festgestellt werden. Die...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Wolfsberg bekommt eine Drogenberatungsstelle mit 100 Plätzen. Die Eröffnung ist noch für 2019 geplant
2

Sucht
Neue Drogenberatungsstelle für Wolfsberg

2018 war ein schwarzes Jahr für Kärnten in Bezug auf das Thema Drogen. Nun soll in Wolfsberg eine neue Drogenberatungsstelle aufmachen.  WOLFSBERG. Etwa 1.600 süchtige Personen werden in Kärnten betreut, das Angebot der Beratungsstellen wird laufend ausgebaut. Noch heuer soll auch das Lavanttal eine neue Drogenberatungsstelle bekommen. "Das Jahr 2018 war ein Jahr, das das Thema Sucht über die steigende Zahl der Drogentoten definiert hat. Wir in Kärnten werden konsequent und beharrlich im Kampf...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Tanja Jesse
Es könnte wieder zwei Drogentote in Kärnten geben. Sie starben fast gleichzeitig

Todesfälle
Gleich zwei mögliche Drogentote fast gleichzeitig gefunden

Am Mittwoch wurden in Feldkirchen und Völkermarkt zwei Männer leblos gefunden. Die Vortests ergaben die Einnahme von Sucht- bzw. Arzneimittel. FELDKIRCHEN, VÖLKERMARKT. Fast gleichzeitig wurden vorgestern (Mittwoch) abends zwei Kärntner in ihrer Wohnung leblos aufgefunden - in Feldkirchen ein 26-Jähriger und in Völkermarkt ein 41-Jähriger. In beiden Fällen war die Todesursache vorerst unklar. Feldkirchner aus dem DrogenmilieuErmittlungen ergaben im Fall des Feldkirchners, dass der 26-Jährige...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Rudolf Stiff, Klaus Innerwinkler, Gert Klösch, Valentin Blaschitz, Günther Kazianka (von links)
2

Neues Sicherheitsforum "Sucht"
"Dealern die Kunden wegnehmen"

Gemeinsam wollen Institutionen sich in Völkermarkt der Drogen-Problematik annehmen. VÖLKERMARKT. Unabhängig von der heuer dramatischen Zahl an Drogentoten in Kärnten und der allgemeinen Suchtgift-Problematik, haben sich in Völkermarkt Polizei, Bezirkshauptmannschaft und Stadtgemeinde zusammengetan, um gemeinsam Maßnahmen gegen Drogenmissbrauch zu ergreifen. "Das Konzept für dieses Sicherheitsforum liegt schon länger am Tisch. Während auf andere Bezirke durch die aktuelle Situation viele...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
Drogen keine Chance geben! Die zwölf Maßnahmen der ÖVP Kärnten betreffen vor allem Prävention und Schulen
1 1 2

Zwölf Maßnahmen im Kampf gegen Drogen

Die ÖVP Kärnten legt ein Maßnahmen-Paket vor und fasst intensive Prävention an Schulen ins Auge. Koalitionspartner SPÖ reagiert: "Viele Forderungen erübrigen sich!" FPÖ greift in dieser Angelegenheit Gesundheitsreferentin an. KÄRNTEN. In Kärnten sind heuer bereits 17 Drogentote zu beklagen. Während die Landespolitik nahezu geschlossen härtere Strafen für Dealer fordert, war die ÖVP Kärnten lange verdächtig ruhig. Jetzt geht sie in die Offensive: Landesrat Martin Gruber, geschäftsführender...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal

Weiterer Drogentoter in Kärnten

Weiteres Drogenopfer tot in seinem Zimmer in Klagenfurt gefunden. KLAGENFURT. Vergangenen Freitag Nachmittag wollte der 34-jährige Freund und Zimmernachbar des Opfers den Klagenfurter durch Klopfen am Fenster aufwecken. Als der 34-jährige Klagenfurter einen Blick durch das Fenster warf, sah er seinen Zimmernachbarn reglos am Rücken auf der Couch liegen. Außerdem erkannte er eine Spritze die im Handrücken des Opfers steckte. Um die Zimmertüre zu öffnen musste ein Zweitschlüssel über die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn

Drogentoter in Völkermarkt

VÖLKERMARKT. Gestern (29. August) gegen 10 Uhr wurde ein 24-jähriger Völkermarkter von seiner Mutter zu Hause in Völkermarkt regungslos aufgefunden. Der eintreffende Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Obduktion ergab Suchtmittel-Vergiftung Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete eine gerichtsmedizinische Obduktion an. Bei der noch am selben Tag in den Nachmittagsstunden durchgeführten Obduktion wurde als vorläufige Todesursache eine Intoxikation durch verschiedene Sucht- und...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
Die Drogensituation in Kärnten ist laut Landespolizeidirektion nicht so schlimm wie jüngste Berichte vermuten lassen

Kärnten ist keine Drogenhochburg

Die Landespolizeidirektion Kärnten stellt klar, dass Kärnten bei den Anzeigen nur im unteren Mittelfeld liegt. KLAGENFURT. Die Landespolizeidirektion Kärnten will darauf hinweisen, dass das Drogenproblem in Kärnten bei weitem nicht so gravierend ist, wie der veröffentlichte Suchtmittelbericht 2017 vielleicht vermuten lässt. Natürlich darf die Problematik keinesfalls unterschätzt werden. So gab es 2016 etwa elf Todesopfer in Kärnten. Trotz allem ist Kärnten im österreichweiten Vergleich mit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
Die Ereignisse der jüngsten Zeit geben Anlass für einen Expertengipfel zum Thema Drogensucht.

Kampf gegen Drogenmissbrauch geht weiter

Ein Expertengipfel soll weitere Maßnahmen für den Kampf gegen Drogen in Kärnten besprechen. KLAGENFURT. Durch die Vorfälle in letzter Zeit rückten die Themen Drogen und Sucht leider wieder ins Rampenlicht. Aus diesem traurigen Anlass möchte LHStv. Beate Prettner zu einem Suchtgipfel einladen. Bei diesem sollen weitere Maßnahmen im Kampf gegen Drogensucht besprochen werden. Neben Suchtgift-Experten, Ärzten und der Exekutive sollen auch Streetworker, Drogenberater und die Leiter der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn

Gmünd: Junge Tschechin zerkratze VW Beetle vor Sole-Felsen-Bad-Hotel

GMÜND. Eine 22-jährige tschechische Staatsbürgerin aus Budweis zerkratzte am 18. 05. gegen 05.30 Uhr die Fahrertür eines geparkten PKW VW Beetle einer Angestellten des Hotels Sole-Felsen-Bad in Gmünd. Weiters konsumierte die Täterin im Eingangsbereich des Hotels Suchtmittel und ging anschließend zu Fuß auf der L 69 in Richtung Albrechts. Dort verlor sich vorübergehend die Spur zu der Verdächtigen. Gegen 12.10 Uhr wurde die Person auf der B 38, Umfahrung Zwettl, von Beamten der PI Zwettl...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
1 3

Villach: FPÖ will Hanf-Shops prüfen

Stadtrat Erwin Baumann will Hanf-Shops schließen. Für die Arge Canna ist das ein Missverstehen der Situation. VILLACH (aju/ak). Hanf-Shops stehen immer wieder in der Kritik. Nun spricht sich die FPÖ-Stadtrat Erwin Baumann mittels Aussendung für eine präventive Schließung dieser aus. Für die Arge Canna, die sich für das Zulassen von medizinischem Cannabis einsetzt, ist das ein Missverständnis seitens der FPÖ. Ziel muss es sein, vor allem gegen den ausufernden Drogenmissbrauch geeignete...

  • Kärnten
  • Villach
  • Julia Astner
Der junge Mann aus dem Lavanttal starb einen einsamen Tod
3 1

Lavanttal: 24-Jähriger an Drogenmissbrauch gestorben

Schreckliche Tragödie: Der Lavanttaler war mehrere Tage leblos in seiner Wohnung gelegen. LAVANTTAL. Am Sonntagabend fand eine 22-jährige Frau ihren Bekannten, einen 24-jährigen Lavanttaler, leblos im Wohnzimmer seiner Wohnung im Bezirk Wolfsberg vor. Der Notarzt konnte nur mehr den bereits Tage zurückliegenden Todeseintritt des Mannes feststellen. Die nun durchgeführte gerichtsmedizinische Obduktion ergab laut Landeskriminalamt (LKA) Kärnten als Todesursache den Missbrauch von...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth
2

Drogenfahndungserfolg für Loosdorfer und Manker Polizisten

21-Jähriger aus dem Bezirk Melk verkaufte "Gras" und weitere Drogen in drei Bezirken. BEZIRK. Bedienstete der Polizeiinspektionen Mank und Loosdorf führten seit November 2017, mit Unterstützung weiterer Polizisten umfangreiche Ermittlungen nach dem Suchtmittelgesetz. Bei diesen Erhebungen konnte ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk Melk als Suchtmittelhändler ausgeforscht werden. Der Beschuldigte steht im Verdacht rund 300 g Cannabiskraut und eine geringe Menge Amphetamine XTC-Tabletten und MDMA...

  • Melk
  • Daniel Butter
Alkohol stellt, zusammen mit Nikotin, auch weiterhin die deutlich größte Herausforderung an die Suchthilfe dar.
2

"Alkohol ist das Suchtmittel Nummer eins"

Mit 700 Neuerkrankungen im Jahr und insgesamt 22.000 Alkoholkranken in Salzburg stellt der tägliche Griff zu Flasche ein großes Problem dar. SALZBURG (ap).  Gründe, um das Glas zu erheben, gibt es genau so viele, wie Ausreden, warum man mit dem Rauchen nicht aufhören kann. Alkohol stellt, zusammen mit Nikotin, auch weiterhin die deutlich größte Herausforderung an die Suchthilfe dar. In der Alkoholberatung des Psychosozialen Dienstes des Landes wurden 2016 insgesamt 927 Menschen mit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab

Expertenvortrag zum Thema Suchtprävention

Wie erkennt man illegale Substanzen? Was mache ich, wenn mein Kind Drogen nicht abgeneigt ist? Bei der dritten Veranstaltung der ÖAAB-Vortragsreihe "Wissen für jeden" beantwortet Experte Hans-Peter Schume am 25. April (19 Uhr) in der Mehrzweckhalle Gratwein alle wichtigen Fragen rund um Drogenmissbrauch und Suchtprävention. Wann: 25.04.2017 19:00:00 Wo: Mehrzweckhalle Gratwein, Gratwein auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Erst im vergangenen November ist ein 35-jähriger Brucker aufgeflogen: Er betrieb bei seiner Oma eine Mariahuana-Plantage.
4

Drogen: Sport als Prävention

Längst sind Drogen nicht nur ein Problem der Städte. Die Konsumenten werden jünger. Eine Spurensuche. BEZIRK. In St. Pölten flog in der Vorwoche ein Dealer auf, der 12-Jährige mit Drogen versorgt hatte. Längst haben Cannabiskraut, MDMA, Ecstasy und Co. auch die entlegensten Gebiete des Landes erreicht. Die Konsumenten sind teils Jugendliche. Die Bezirksblätter haben bei Fahndern, Ärzten und Schuldirektoren nachgefragt, wie groß das Problem im Bezirk Bruck an der Leitha ist. Anstieg bei Anzeigen...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.