So barrierefrei ist die Stadt Feldkirchen

15Bilder

FELDKIRCHEN (stp). Das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz sieht vor, dass es ab Anfang 2016 bei öffentlich zugänglichen Gebäuden keine Diskriminierung mehr geben darf. Die WOCHE machte sich zusammen mit einer jungen Mutter mit Kinderwagen ein Bild der aktuellen Situation. Mithilfe eines Bewertungsschlüssels wurden fünf öffentliche Einrichtungen beurteilt.

Rathaus: 3

Wichtige Bereiche wie das Meldeamt sind im Erdgeschoss angesiedelt und ohne Probleme zu erreichen. Der Weg in das obere Stockwerk führt jedoch nur über eine Treppe, Lift ist keiner vorhanden.
Doch was, wenn jemand mit Rollstuhl oder Kinderwagen nach oben muss? "Für diese Fälle haben wir die Möglichkeit, dass der jeweilige Sachbearbeiter einfach nach unten kommt", so der Bautechniker des Hauses Norbert Gritznig. Für die Zukunft seien Änderungen geplant.
Unsere Testerin Bettina Nageler meint: "Mit einem Rollstuhl oder Kinderwagen ist man auf das Erdgeschoss beschränkt. Dass jemand bei bestimmten Anliegen nach unten kommt, ist für mich nicht barrierefrei, sondern nur eine Bemühung bzw. Notlösung."

Bezirkshauptmannschaft: 1

Von beiden Seiten betritt man die BH durch automatische Türen. Im Inneren gibt es eigens für Rollstuhlfahrer ein Pult, um das Ausfüllen von Dokumenten zu erleichtern. Um in die oberen Stockwerke zu gelangen, ist ein Lift vorhanden. Ebenfalls wurde im letzten Jahr ein taktiles Leitsystem für sehbeeinträchtigte Menschen hinzugefügt. Mit Hilfe von Linien auf Boden und Treppen sowie einer Sprachansage im Lift wird ihnen der Amtsbesuch erleichtert.
"Da ist wirklich alles vorhanden. Ich finde es gut, dass man sogar an ein Pult in richtiger Höhe für Rollstuhlfahrer gedacht hat", bewertet Nageler die BH mit "barrierefrei".

Wirtschaftskammer: 2

In der Wirtschaftskammer gibt es vor dem Eingang eine Rampe. Im Inneren gibt es schließlich die Möglichkeit, mit einem Treppenlift nach oben zu gelangen. "Ein barrierefreies WC wird noch in diesem Jahr dazukommen. Dann sind wir komplett barrierefrei", berichtet Bezirksstellenleiter Sebastian Adami. Daher auch die Meinung von Nageler: "Es ist verbesserungswürdig."

Arbeiterkammer: 2

Eine Rampe zum Eingang ist vorhanden, die Türen sind allerdings nicht automatisch. Zudem befindet sich die gesamte Einrichtung im Erdgeschoss, ein Lift ist daher nicht vonnöten. Ebenfalls ist ein behindertengerechtes WC vorhanden.
Die Meinung unserer Testperson: "Mit einem Rollstuhl tut man sich beim Öffnen der Eingangstüre sicher etwas schwer. Das ist aber das Einzige, was nicht so optimal ist"

Bahnhof: 1

Ein ebener Zugang mit automatischen Türen ist am Hauptbahnhof vorhanden. Der Weg auf den Bahnsteig führt über eine Rampe, der zweite Bahnsteig ist ebenfalls leicht erreichbar. Vor dem Gebäude sind auch Behindertenparkplätze vorhanden.
"Es ist alles vorhanden. Meiner Meinung nach ist der Bahnhof barrierefrei", meint die junge Mutter.

Zur Sache

Anhand dieses Beurteilungsschlüssel wurden fünf öffentliche Gebäude in der Bezirks-hauptstadt Feldkirchen von einer betroffenen Testperson auf ihre Barrierefreiheit geprüft und bewertet:

1 = barrierefrei
2 = verbesserungswürdig
3 = nicht barrierefrei

Autor:

Stefan Plieschnig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.