Rollstuhl

Beiträge zum Thema Rollstuhl

Quer durch die Steiermark gestern am Start: Angelika Thenhalter, Veronika Teubl-Lafer, Christoph Hausegger und Bernhard Hofbauer (v.l.n.r.)
2

WOCHE bewegt für den Wings for Life World Run
Ein Lauf für die Geschichtsbücher ... und für die, die es selbst nicht können

Zugegeben: Es hätte wahrscheinlich günstigere Termine für den diesjährigen, bereits 8. Wings for Life World Run gegeben. Während nämlich die Einen das erste Steak auf den Griller gelegt haben und ihre Mütter und Großmütter hochleben haben lassen haben, sind die Anderen eben gelaufen – mit dem Duft von Gegrilltem in der Nase vielleicht noch eine Spur schneller. Weltweit hat die terminliche Koinzidenz mit dem Muttertag der Teilnahme an der internationalen Laufveranstaltung zugunsten der...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Johann Lechner sitzt seit einem Unfall vor 24 Jahren im Rollstuhl und setzt sich seitdem stark für Gleichberechtigung ein.

Podcast
SteirerStimmen – Folge 65: Musiker Johann Lechner

BAD GAMS. Am 5. Mai ist der europäische Protesttag zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Einer, der sich besonders für die Gleichberechtigung von behinderten Menschen stark macht, ist Johann Lechner aus Bad Gams. Susanne Veronik von der WOCHE Deutschlandsberg hat sich mit dem ehemaligen Bürgermeister und begnadeten Sänger, Tondichter und Musiker getroffen. Entstanden ist ein berührendes wie zugleich Mut machendes Gespräch über den Unfall, die Musik, positive Lebensenergie und über den...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Martina und Christoph Kopp leben mit ihren Töchtern Johanna (12), Katharina (9) und Isabella (6) in Matschenbloch.
2

Martina Kopp/St. Georgen
"Zusammenhalt in der Familie hat Priorität"

Eine große Familie, zwei Landwirtschaften und viel Engagement: Martina Kopp ist eine wahre Power-Mutter. ST. GEORGEN. Am Sonntag, 9. Mai 2021, ist Muttertag. Anlässlich dieses Ehrentages holen wir Martina Kopp aus Matschenbloch vor den Vorhang. Gemeinsam mit ihrem Mann Christoph Kopp werden zwei Bauernhöfe bewirtschaftet. Ihre drei Töchter Johanna, Katharina und Isabella bereichern den Alltag, vor allem die Beeinträchtigung von Tochter Katharina schweißte die Familie noch weiter zusammen. Das...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Kraftvolles Duo: Karl Hirschmann hat mithilfe seiner Betreuerin Viktoria Höfler in Zeiten des Corona bedingten Daheimbleibens endlich seinen großen Traum von einem eigenen Buch verwirklichen können.
2

"Der Feuerballmaler"
Kreativität kennt keine Hürden

Karl Hirschmann lebt im Rollstuhl. Der Maler ist jetzt auch Autor. KIRCHBACH. Karl Hirschmann ist seit seiner Geburt an den Rollstuhl angewiesen. Von seiner Beeinträchtigung lässt sich der 43-Jährige aber in seinen Vorstellungen und Träumen nicht einschränken. "Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen“, lässt er wissen. Kreativer GeistDer Kirchbacher hat sich schon seit vielen Jahren der Kunst verschrieben. Seine Bilder und Seidentuchmalerei – Hirschmann ist auch als der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Das Team der Marktgemeinde Altmünster unterstützte den Ankauf eines Rollstuhl-Zuggeräts für den Altmünsterer René Schernberger mit 2.520 Euro. 
(v.l.) 1. Reihe: Sabine Brunner (Allg. Verwaltung), Bgm. Elisabeth Feichtinger, Personalvertreterin Rosemarie Heissl, Finanzabteilungsleiterin Eva-Maria Holzinger, 2. Reihe: Amtsleiter René Mayrhofer, René Schernberger, Günther Störinger (Bauabteilung)
2

Welle der Hilfsbereitschaft
Gemeinde Altmünster unterstützt Ankauf von Rollstuhl-Zuggerät

Für den 34-jährigen René Schernberger konnte durch die Mithilfe vieler, ein dringend benötigtes Rollstuhl-Zuggerät angeschafft werden. Die Marktgemeinde Altmünster beteiligte sich mit 2.520 Euro. ALTMÜNSTER. Wer René Schernberger kennt, der weiß, welch unglaubliche Lebenslust ihn ihm steckt. Da die Nutzung seiner Arme und Hände nur mit sehr viel Kraftanstrengung möglich ist, brauchte er für die Fortbewegung im nicht gerade ebenen Altmünster ein besonderes Rollstuhl-Zuggerät. Dem Aufruf des...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Die Carinthian Broncos mit Christoph Schaschl (M.) haben die Finalserie erfolgreich erreicht
4

Sportliche Leistung
Die Carinthian Broncos kämpfen ums Finale

Rollstuhlbasketballer Carinthian Broncos erreichen Finalserie, fürs Training müssen sie strenges Regelwerk befolgen. KLAGENFURT/KEUTSCHACH. Die Rollstuhlbasketballsportler der Carinthian Broncos können sich coronabedingt über einen wahren Luxus freuen: Die Broncos sind derzeit der einzige Verein, der zurzeit im Turnsaal der MS Welzenegg trainieren darf. "Seit zwei Monaten dürfen wir unter strengen Auflagen wieder trainieren, wöchentliche Testungen und das Verfassen von Gesundheitstagebüchern...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
SPÖ-Klubvorsitzende Andrea Brandner und Vizebürgermeister Bernhard Auinger freuen sich über den Erfolg der sozialen Drehscheibe.

Pflegehilfsmittel
Viele Anfragen bei der "Sozialen Drehscheibe"

Vor einer Woche startete die SPÖ in der Stadt Salzburg eine Tausch- und Leihbörse für Pflegehilfsmittel. Seither herrsche eine große Nachfrage, zehn Pflegehilfsmittel wurden bereits vermittelt.  SALZBURG. Von Gehhilfen wie Krücken und Rollatoren bis hin zu höhenverstellbare Pflegebetten, wurde vieles kostengünstig, der Großteil gratis vermittelt, schildert die SPÖ-Klubvorsitzende Andrea Brandner. „In den ersten sieben Tagen hatten wir mit mehr als 100 Menschen Kontakt und konnten auch schon...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Das junge Paar Ozan und Linda
1 20

Mit 14 Jahren einen Schlaganfall im Rücken
Ein junges Paar meistert den Alltag

SAUTENS. Dass es berechtigt ist, nach einem Jahr Corona Pandemie auch mal über den Gesamtzustand zu jammern, sich über bestimmte Dinge zu ärgern und auch mal nachdenklich zu sein, steht wohl außer Frage. Jeder von uns wurde auf unterschiedlichste Weise auf eine harte Probe gestellt und es war vieles schwer zu ertragen und teilweise auch sehr erdrückend zu erleben. Wenn man dann den eigenen Blickwinkel in ein etwas anderes Licht rückt und sieht und erlebt wie ein junges Paar aus Sautens seinen...

  • Tirol
  • Imst
  • Barbara Klotz
Sie halten fest zusammen: Harald Theuermann mit seinen Eltern Aloisia und Adalbert sowie Bruder Christian
4

Starke Familie
„Man muss sein Leben weiterleben“

Was, wenn der eigene Sohn zum Pflegefall wird? Aloisia Theuermann aus Pölling hat das erlebt. PÖLLING, WOLFSBERG. Nie wird Aloisia Theuermann jenen Tag im Jahr 2014 vergessen, der alles veränderte: „Ich war gerade beim Arzt, als mein Handy klingelte. Es war ein Anruf aus Deutschland, der mich darüber informierte, dass mein damals 29-jähriger Sohn Harald bei einem Autounfall schwer verletzt wurde und wahrscheinlich sterben würde.“ Geringe Überlebenschancen Harald Theuermann war damals im...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Gemeinderat Ismail Uygur hat einen Antrag gestellt, dass die Stadt mehr barrierefreie Glascontainer, wie am Residenzplatz bei der Hauptpost, aufstellt.
Aktion 3

Barrierefreiheit gefordert
Stadt bietet zu wenig Glascontainer für Rollifahrer

In der Stadt gibt es über 300 Glascontainer, doch nur ein einziger davon ist barrierefrei erreichbar. SALZBURG. "Ich muss mich sehr strecken, damit ich hinaufreiche", sagt Franz Hufnagl. Er sitzt im Rollstuhl und im Behindertenbeirat der Stadt. Wenn er sein Leergut wegbringt, steuert er einen Glascontainer an, der auf der Straße neben dem Bürgersteig steht, denn durch den erhöhten Gehweg kommt Hufnagl besser an die Öffnung heran. Dabei gäbe es einen barrierefreien Glascontainer am...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Bei der Übergabe (v. li.): Arsim Gjergji, Vizepräsident KAVSt Steiermark, Obstlt.,  Hermann Leitzinger vom HLogZ Süd in Graz, Initiator Dr. Karl Bauer, S.E. Konsul Isa Kosumi von der Botschaft der Republik Kosovo in Wien und Armond Aliu, GF des KAVSt. Steiermark.

Hilfstransport
Rollstühle für den Kosovo

Mitte Feber verabschiedeten die Stadtgemeinde Gleisdorf und der Koordinationsrat der Albanischen Vereine in der Steiermark einen Hilfstransport mit 40 zwar gebrauchten, aber voll funktionsfähigen Rollstühlen in den Kosovo. Hilfe dort anzubieten, wo sie möglich ist und den betroffenen Menschen neue Lebensqualität zu bringen. "Mit diesem Projekt kann landesweit und unmittelbar vielen Menschen geholfen werden", so Bürgermeister NAbg. Christoph Stark bei der Übergabe der Rollstühle. Besonderer Dank...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die Frau wurde ins Spital gebracht.

Villach
71-jährige landet nach Streit mit Partner im LKH

Zwischen einem älteren Ehepaar aus Villach kam es zum Streit, die 71-jährige Frau wurde ins LKH gebracht. VILLACH. Am gestrigen Sonntage Vormittag gegen 10.20 Uhr, geriet ein Ehepaar, beide 71 Jahre alt, in Villach in Streit. Es war innerhalb der beiden Ehepartner in den letzten Tagen wiederholt zu Streitigkeiten gekommen. Beide Eheleute griffen einander auch körperlich an, sodass beide Verletzungen unbestimmten Grades erlitten. Die Ehefrau, die durch die Angriffe aus dem Rollstuhl gefallen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
v.l.: Rudolf Stolzer (Leiter Gebäudereinigung), Stephan Meisnitzer (Projektleiter Hochbau), Stadträtin Martina Berthold und Amtsleiter Hochbau Tobias Fusban vor der sanierten WC-Anlage am Hanuschplatz.
3

Barrieren wegspülen
Besserer Zugang erleichtert die "Geschäfte"

Menschen mit Behinderung haben nun einen separaten Eingang für die neue WC-Anlage am Ferdinand-Hanusch-Platz bekommen.  SALZBURG. Ein jeder der mit dem Bus oder Auto nach Salzburg kommt, wird ihn kennen - den Hanuschplatz. Mitten in der Altstadt ist er zentral gelegen und Dreh- und Angelpunkt. Nun wurde die WC-Anlage erneuert und erstrahlt im neuen Glanz. Ein großes Plus für Eltern: in drei getrennten Bereichen wurden jeweils Wickeltische zum Herunterklappen eingebaut. Aber das Glanzstück...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Rotary-Präsident Klaus Kullnig mit Christoph und seinen Eltern Christian und Manja Krimbacher.

Rotaryclub Wörgl-Brixental
Eine Spende erleichtert das Leben einer Familie

WESTENDORF. Einem behinderten Menschen ein würdiges Leben zu bereiten erfordert viel Anstrengung seitens der Familie. Für Heilbehelfe und Therapien braucht es meist mehr Geld, als vorhanden. Der Rotaryclub Wörgl-Brixental übergab kürzlich der Familie Krimbacher in Westendorf eine namhafte Spende, um damit nötige Anschaffungen finanzieren zu können. 16 Jahre ist Christoph Krimbacher alt und vermutlich bekam er zu wenig Sauerstoff vor der Geburt, was seine körperliche und geistige...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der 59-jährige Köflacher Frank sucht auf ATV eine Partnerin fürs Leben.
2

TV-Sender ATV
"Alles Liebe" mit einem Köflacher

Am Mittwoch, dem 20. Jänner, sucht der 59-jährige Köflacher Frank nach seiner großen Liebe. KÖFLACH. Die ATV-Sendung "Alles Liebe" geht am kommenden Mittwoch in die zweite Runde. Unter dem Motto "unterhaltsam, menschlich und typisch österreichisch" präsentiert der Sender seit 6. Jänner um 21.35 Uhr in acht neuen Folgen insgesamt 32 liebeshungrige Single von Jung bis Alt auf der Suche nach dem Partner oder der Partnerin fürs Leben. TV-Macher Andreas Mannsberger besucht die einsamen Herzen zu...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
„Lind’n Bräu“ von Thomas Paireder, Linden, St. Georgen am Walde.
1 16

Lind'n Bräu
Mit 22 Jahren schon sieben Jahre Brauerfahrung

ST. GEORGEN/WALDE. Er ist erst 22 Jahre, beschäftigt sich aber schon seit sieben Jahren im Ortsteil Linden mit der Kunst des Bierbrauens. Vor ihm am Tisch steht die jüngste Kreation aus seiner Bier-Manufaktur „Lind’n Bräu“. Was Weinkenner schon lang können, ist für Thomas Paireder eine Selbstverständlichkeit: Mit Nase, Gaumen und Geschmacksnerven spürt der gelernte Mechatroniker noch die leiseste Note des edlen Getränks auf. „Mein Weihnachtsbock-Bier ist ein untergäriges Vollbier mit einer...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Die 20-Jährige Vanessa leidet am Rett-Syndrom

BezirksRundschau Christkind 2020
"Vanessa möchte auch sprechen können"

Die BezirksRundschau sammelt in diesem Jahr Spenden für die 20-Jährige Vanessa aus Pfarrkirchen. PFARRKIRCHEN. Vanessa Anreiter kann nicht sprechen, nicht gehen, ihre Hände nicht benutzen. Die 20-Jährige leidet am genetisch bedingten Rett-Syndrom und ist körperlich und geistig beeinträchtigt. Das Mädchen musste oft künstlich ernährt werden, mittlerweile kann sie aber wieder etwas essen. Flüssigkeiten werden Vanessa dennoch durch eine Sonde verabreicht. Die 20-Jährige ist zudem des öfteren von...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
8

Wiener Spaziergänge
Überraschung im 10.Bezirk

Wir kennen die ehemalige Ankerbrot-Fabrik, wo jetzt Kunst, Kultur und kreative Vereine einen inspirierenden Ort gefunden haben. Aber wir waren ca. ein Jahr lang nicht mehr in der Gegend, und daher war es eine Überraschung, wie schön inzwischen das an die Absberggasse angrenzende neue Wohnviertel ist. Schande über uns, wir wissen nicht einmal, ist das dort das Kreta-Viertel? - Schöne neue Häuser, keine zwei gleich, viel Grün, geschützte, doch einsehbare, schattige Spielplätze und Erholungsräume,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Schülerinnen und Schüler (im Bild am Abschlussfoto des letzten Schuljahres) der 4. Klasse HTL Hallein freuen sich, dass sie mit ihrer Spendenaktion einen ehemaligen Klassenkameraden unterstützen dürfen.

HTL Hallein
Klasse sammelt für Mitschüler im Rollstuhl

Im Sommer letzten Jahres verunglückte ein Mitschüler unter ungeklärten Umständen bei einem Steinbruch und ist seither auf einen Rollstuhl angewiesen. HALLEIN. Die Schüler der HTL Hallein haben jetzt eine Spendenaktion für ihn ins Leben gerufen: Die 4. Klasse des Zweiges Bautechnik und Holzbau möchten ihren ehemaligen Kollegen unterstützen: Der Spendenbetrag soll der Familie helfen, weitere Therapien zu finanzieren und das Wohnhaus barrierefrei umzugestalten. Das Konto lautet: Spendenaktion HTL...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Monika Schmerold ist Vereinsobfrau von "knack:punkt", ein Verein, der sich im Land Salzburg für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzt.
3

knack:punkt
UMFRAGE - Das eigene Leben trotz Behinderung selbst bestimmen

Der 2012 gegründete Verein knack:punkt setzt sich salzburgweit für die Rechte von Menschen mit Behinderung ein. SALZBURG. Wer im Rollstuhl sitzt, ist weder Held noch Opfer. Nach dieser Devise lebt Monika Schmerold, Vereinsobfrau von knack:punkt, eines Vereins, der sich salzburgweit für ein selbstbestimmtes Leben einsetzt. Für Menschen mit Behinderungen, von Menschen mit Behinderungen. Selbstbestimmt leben Schmerold selbst arbeitete sechs Jahre lang in der Stadt, bevor sie den Verein gründete....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Von links: Alexander Kreinecker, Manuel Leitner und Gerald Kastner.
4

Neuer Standort
Zwei Orthopädie-Firmen investierten in Walding

Seit vielen Jahren setzen die beiden Firmen ORTHOtechnik und Orthovida auf Partnerschaft. WALDING. Gemeinsam decken die Unternehmen ORTHOtechnik und Orthovida alle Kundenbedürfnisse rund um die Unterstützung und Entlastung des menschlichen Bewegungs- und Stützapparates ab. Seit Kurzem arbeiten die beiden Orthopädie-Firmen noch enger zusammen. Denn sie teilen sich einen Neubau entlang der B127 in Walding. Mit einer Fläche von rund 700 Quadratmetern wurde der neue Standort der beiden Teams...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
„Barrierefreiheit ermöglicht allen Menschen gleichberechtigt, selbstbestimmt und ohne fremde Hilfe zu leben“, so  Isolde Kafka, Vorsitzende des Tiroler Monitoringausschusses.

Tiroler Monitoringausschuss
Barrierefreiheit bei Bauvorhaben einplanen

TIROL. Der Tiroler Monitoringausschuss hat kürzlich mit dem MCI-Studiengang Nonprofit- /Sozial- und Gesundheitsmanagement und dem Experten Volker Schönwiese einen Podcast aufgenommen, der über die Herausforderungen im barrierefreien Wohnen umfassend Auskunft gibt und erläutert, warum barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen ein Thema für alle Menschen ist. Zudem fordert man eine Einplanung von Barrierefreiheit schon in der Anfangsphase von Bauvorhaben.  "Wohnen ist ein Grundbedürfnis"Wie Isolde...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die zwei Sportler sind am 5. August in Mittenwald angekommen und nehmen sich für einen Pressetermin im Rathaus Zeit. v.l.: Stellvertretender Geschäftsführer Alpenwelt Karwendel Huber, Markus Frommlet, Ute Jansen, Bgm. Enrco Corongiu
6

Spendenaktion
Für den guten Zweck in 50 Tagen Bayern umrunden

MITTENWALD. Bereits in 2016 schafften das Ehepaar Ute Jansen uns Markus Frommlet in 22 Tagen eine enorme sportliche Leistung. In 22 Tagen umrundeten sie Baden-Württemberg mit eigener Muskelkraft und 16 verschiedenen Fortbewegungsmitteln. In diesen Jahr nahmen sich die Diplom Ingenieurin und Lehrerin und der Arzt und Diplom-Sportpädagoge Bayern vor! In 50 Tagen rund um BayernAm 25.7. starteten Jansen und Frommlet in Lindau und kamen Anfang August schon in Mittenwald an. Dort wurden sie von...

  • Tirol
  • Telfs
  • Lucia Königer
1

Großzügige Hilfe
Aviva-Mitarbeiter spendeten für ehemaligen Kollegen

Mit einem Scheck stellten sich Mitarbeiter des Aviva-Hotels bei einem vom Schicksal gebeutelten ehemaligen Kollegen ein. ST. STEFAN. Willy Königstorfer arbeitete bis April 2017 als DJ in dem Hotel in St. Stefan. Doch dann erlitt Königstorfer einen Zeckenbiss und erkrankte in der Folge an FSME. Seither sitzt er im Rollstuhl: "Für mich hat sich so ziemlich alles verändert." Doch nun bekam er Besuch von ehemaligen Kollegen aus dem Aviva-Hotel. Diese überreichten dabei eine Spende von 1.000 Euro....

  • Rohrbach
  • Nina Meißl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.