barrierefreier Zugang

Beiträge zum Thema barrierefreier Zugang

Gemeinderat Ismail Uygur hat einen Antrag gestellt, dass die Stadt mehr barrierefreie Glascontainer, wie am Residenzplatz bei der Hauptpost, aufstellt.
Aktion 3

Barrierefreiheit gefordert
Stadt bietet zu wenig Glascontainer für Rollifahrer

In der Stadt gibt es über 300 Glascontainer, doch nur ein einziger davon ist barrierefrei erreichbar. SALZBURG. "Ich muss mich sehr strecken, damit ich hinaufreiche", sagt Franz Hufnagl. Er sitzt im Rollstuhl und im Behindertenbeirat der Stadt. Wenn er sein Leergut wegbringt, steuert er einen Glascontainer an, der auf der Straße neben dem Bürgersteig steht, denn durch den erhöhten Gehweg kommt Hufnagl besser an die Öffnung heran. Dabei gäbe es einen barrierefreien Glascontainer am...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Kommunales Investitionsprojekt: Der Zammer Kindergarten wird für 2,05 Millionen Euro erweitert.
6

Großprojekt
Zams baut Kindergarten für zwei Millionen Euro aus

ZAMS (otko). Der Gemeinderat hat die Umsetzung des Großprojekts Kindergartenerweiterung  einstimmig beschlossen. Baustart ist im März, die Fertigstellung ist für November geplant. Kommunale Großinvestition Die Zammer Kindergartenkinder dürfen sich bald über mehr Platz freuen. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 1. Februar 2,05 Millionen Euro für die Erweiterung des Kindergartens genehmigt. 100.000 Euro sind als Reserve für unvorhergesehene Sachen reserviert. Somit ist es heuer in Zams das...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Haltestelle bei der Rudolfstraße ist derzeit nur über zwei steile Auffahrtsrampen erreichbar

Rudolfstraße
Linzer Gemeinderat stimmte für barrierefreie Bim-Haltestelle

Die Bim-Haltestelle bei der Rudolfstraße ist mit dem Rollstuhl alleine nur schwer erreichbar. Die Linzer Grünen setzten sich im Gemeinderat für einen barrierefreien Zugang ein. LINZ. Die Straßenbahnhaltestelle Rudolfstraße ist mit dem Rollstuhl nur schwer erreichbar. Die Abfahrt in die Hinsenkampplatz-Unterführung sowie die Auffahrtsrampen zur Haltestelle sind dafür einfach zu steil. „Wenn RollstuhlfahrerInnen zum Beispiel ins Neue Rathaus müssen, bleibt ihnen also keine Wahl, als große Umwege...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Der Umbau in Finkenstein ist Teil des Mobilitätsplans des Landes Kärntens.

ÖBB
Haltestelle Finkenstein jetzt barrierefrei

Damit deutlich mehr Menschen vom eigenen PKW auf Bahn und Bus umsteigen, muss der öffentliche Verkehr leicht und komfortabel erreichbar sein. Die ÖBB-Infrastruktur AG, das Land Kärnten und die Marktgemeinde Finkenstein haben deshalb zwei Projekte in Angriff genommen, um dieses Ziel zu erreichen. FINKENSTEIN. Der Bahnsteig der Haltestelle Finkenstein wurde komplett neu errichtet und auf 160 Meter verlängert. Damit können längere Garnituren halten, außerdem ist der Bahnsteig komplett barrierefrei...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
Optisch gelungen und sehr grün - die neue ÖBB-Haltestelle "St. Georgen an der Gusen Ort" kommt bei den Reisenden gut an.
8

Gelungener Neubau fertig
Geschafft: Endlich attraktive ÖBB-Haltestelle für St. Georgen

Fast fünf Jahrzehnte haderten die St. Georgener mit einem Schandfleck, den Zugpassagiere als Begrüßung im Ort zu sehen bekamen. Nun aber ist es so weit. Der sowohl aus optischer Sicht als auch in Hinblick auf die Bedürfnisse der Reisenden sehr gelungene moderne Verkehrsknoten "St. Georgen/Gusen Ort" ist nun fertiggestellt. Die Freude trüben allerdings  Vandalen, die bereits unangenehm auffielen. ST.GEORGREN/GUSEN. Coronabedingt ohne den üblichen Medientermin ging die neue Haltestelle im...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Der Zugang zum Schlosspark vom Süden: Wer mit Kind und Kegel raufkommen will, muss motiviert sein und vor keiner Hürde – wie diese Stiegen – zurückschrecken.

Zugang zum Schlosspark Ambras
Eine Zumutung für gehbehinderte Menschen

Das Schloss Amras ist eine Perle unter den Innsbrucker Sehenswürdigkeiten. Der Zugang dazu aber eine Katastrophe. INNSBRUCK. Wer versucht den hübschen Schlosspark von Süden über den Bichlweg mit Kinderwagen oder Rollstuhl zu erklimmen, der ist entweder überdurchschnittlich motiviert oder wird kläglich scheitern. Treppen und steile Strecken wechseln sich ab: Der Zugang ist für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung oder einem Kinderwagen fast unmöglich. Auch über die Luigenstraße oder dem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
2

Jahrhundertprojekt
In Fritzens werden die Weichen für einen neuen Bahnhof gestellt

Der Bahnhof in Fritzens hat schon bessere Zeiten gesehen. Zwei Gemeinden haben jetzt eine Vision für etwas Neues. FRITZENS. Seit sechs Jahren ist der Bahnhof in Fritzens ein Thema in der Gemeinde. Doch seit heuer kommt wesentlich mehr Bewegung in die Sache. Der Fritzner Bgm. Josef Gahr und sein Wattner Amtskollege Thomas Oberbeirsteiner wollen zusammen mit der ÖBB und dem Land Tirol den neuen Bahnhof verwirklichen. Die Vision In Abstimmung mit dem Wattner Bürgermeister beauftragte man 2018 ein...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Befürworter der Anwendung warben am Dienstag für mehr Nutzer, aber scheinen dabei Menschen mit Behinderungen übersehen zu haben.
1

Minderheit ausgeschlossen
Corona-App nicht barrierefrei

Die "Stopp Corona"-App scheint nicht barrierefrei zu sein und die größte Minderheit in Österreich von der Nutzung auszuschließen. Die Befürworter der Anwendung warben am Dienstag für mehr Nutzer, aber scheinen dabei Menschen mit Behinderungen übersehen zu haben. ÖSTERREICH. Menschen mit Behinderungen können die "Stopp Corona"-App oftmals nicht selbständig installieren und nutzen, selbst wenn sie wollten. Klaus Höckner, Vorstand der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs und...

  • Ted Knops
Stadträtin Anja Hagenauer und das "Team Vielfalt" starten die Initiative "Selbstverständlich barriereFrei".

Neue Schwerpunkt-Kampagne
Salzburg will eine Stadt ohne Hürden und Barrieren werden

Gemeinsam mit der Bevölkerung will die Stadt Salzburg Hürden und Barrieren im Alltag abbauen. SALZBURG. Selbstverständlich barriereFREI“ – unter diesem Motto möchte das „Team Vielfalt“ die Salzburger einladen, gemeinsam über den Abbau von Hürden und Barrieren zu diskutieren und Vorschläge für Verbesserungen in puncto Barrierefreiheit einzubringen. Das Thema Barrierefreiheit soll dabei in einem weitreichenderen Umfang verstanden werden. "Wir werden einerseits die Bevölkerung sensibilisieren und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Bürgermeister Josef Müller vor dem "Burgstadl". Im Obergeschoss soll ein Veranstaltungsraum entstehen
2

Griffen
Belebung des Ortes nimmt erste Formen an

Der Ortskern wird barrierefrei gestaltet. Ein Veranstaltungraum entsteht im "Burgstadl". 1,5 Millionen Euro werden investiert. GRIFFEN. Das Thema "Ortskernbelebung" begleitet die Gemeinde Griffen bereits seit drei Jahren. Erste Projekte befinden sich mittlerweile in der finalen Bauphase. Erste Schritte 2016 Erste Schritte der "Ortskernbelebung Griffen" wurden im Jahr 2016 umgesetzt. Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses wurden die Wünsche der Griffner erhoben. Danach wurde ein erstes...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Auszeichnung für „barrierefreies Stadtamt“, v. l.: Die Zwettler Delegation bestehend aus Architekt DI Gerhard Macho, Ing. Harald Buchinger, Stadträtin Andrea Wiesmüller, Bürgermeister LAbg. Franz Mold, Ing. Hannes Meisner, Stadtrat Franz Groschan und Stadtamtsdirektor Mag. Hermann Neumeister

Auszeichnung für barrierefreies Stadtamt

ZWETTL. In der Landesbibliothek St. Pölten übereichten die Landesräte Mag. Christiane Teschl-Hofmeister und DI Ludwig Schleritzko Vertretern der Stadtgemeinde Zwettl am 16. September die Auszeichnung „Vorbild Barrierefreiheit 2019“. Der Initiator, das Bildungswerk Niederösterreich, hat auch heuer auf die Themen Barrierefreiheit, Inklusion und Behinderung aufmerksam gemacht und vorbildliche Projekte, Umsetzungen und Maßnahmen vor den Vorhang geholt. Barrierefreiheit beginnt bereits bei der...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
ÖVP-Gemeinderätin Delfa Kosic fordert eine rasche Umsetzung einer barrierefreien Querungsmöglichkeit.
1 2

Barrierefrei
Nicht-Barrierefreie Bahnunterführung sorgt in Parsch für Unmut

Eine nicht barrierefreie Querungsmöglichkeit bringt für Parscher lange Umwege mit sich. SALZBURG. Die Bahngleise der ÖBB machen im Stadtteil Parsch gerade für Fußgänger und Radfahrer die Wege nicht immer ganz einfach. Zum Teil sind kilometerlange Umwege erforderlich. So etwa im Bereich der Eichstraßenbrücke im Norden und der Clemens-Krauss-Straße im Süden, wo es über eine Strecke von fast 1,5 Kilometern keine barrierefreie Querungsmöglichkeit gibt. Neugestaltung der Querung bis 2022 "Was es...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Gemeinderätin Michaela Sommer-Mühlberger beim neuen Badelift für Menschen mit Beeinträchtigung am Pichlingersee.
2

Seezugang
Barrierefreier Zugang in Pichlinger See verbessert

Der beliebte Pichlinger See ist nach Baumaßnahmen der Linz AG für Rollstuhlfahrer nun besser zugänglich. LINZ. Seit 2016 setzt sich die Linzer Gemeinderätin Michaela Sommer-Mühlberger (ÖVP) für eine Attraktivierung des Pichlinger Sees ein. In zwei Gemeinderatsanträgen forderte sie insbesondere einen barrierefreien Seezugang. Adressat war die Linz AG, die Eigentümerin des Sees ist. Nun wurden Verbesserungen umgesetzt. Naherholungsoase aufgewertetKonkret gibt es am Pichlinger See jetzt einen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Alle Fraktionen sind sich einig: Ein Lift bei der Corneliusstiege würde den Anrainern eine deutliche Erleichterung bringen.
1 2

Barrierefreies Mariahilf
Lift bei der Corneliusstiege

Um Barrieren aus dem Bezirk zu verbannen, wird eine Aufzugsanlage bei der Corneliusstiege geprüft. MARIAHILF. Vor einem Jahr startete eine Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Cornelius- und Kopernikusgasse. Bislang fanden zwei größere Treffen mit den Anrainern statt. Dabei stand ein Wunsch besonders im Vordergrund: Eine bessere Verbindung zwischen der Mariahilfer Straße und dem Wiental. Die Idee einer Aufzugsanlage keimte erstmals auf und wurde im März 2019 von der Mariahilfer ÖVP...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die barrierefreie Rampe zum Hauptplatz

Horn
Barrierefreie Innenstadt

Große Stolpersteine in der Horner Innenstadt wurden aus dem Weg geräumt und machen Platz für Kinderwägen oder Rollstuhlfahrer. Die geplanten Umbauarbeiten des Projektes der Stadterneuerung „Barrierefreie Wege“ wurden umgesetzt. HORN. Ein barrierefreier Zugang zum Hauptplatz konnte bereits in den letzten Monaten ermöglicht werden. Für Fußgänger ist der Gehweg von der Prager Straße über die Bushaltestelle zum Hauptplatz nun ohne steile Wege oder Treppen passierbar. Mittlerweile ist auch der...

  • Horn
  • H. Schwameis
Hier noch Baustelle, jetzt fertig zur Eröffnung: Das neue Musikerheim in Lannach.
3

Baureportage
Jetzt gibt's Platz für die Musik in Lannach

Rund 1 Mio. Euro ist in den Um- und Zubau des Musikerheimes in Lannach geflossen. Jetzt wird gefeiert. LANNACH. So wie die Spatenstiche im Vorjahr, so folgen jetzt die Eröffnungsfeierlichkeiten in der Marktgemeinde Lannach. Nach der Kunstrasen- und Kunsteisanlage wird nun der Um- und Zubau des Musikerheims in der Schwarzwiesenstraße 9 am Sonntag gefeiert. "Dieses Haus wurde vor 30 Jahren seiner Bestimmung übergeben", verwies Bürgermeister Josef Niggas auf den Wunsch nach Modernisierung und den...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Primisser von der WK Wien, Grundner von der Mobilitätsagentur Wien, Szabolcs vom Pagabei und Bezirkschefin Mickel-Göttfert (v.l.).

Josefstädter Straße
Barrierefreiheit in allen Geschäftslokalen

Unter dem Titel "Mariahilfer Straße top – Josefstädter Straße Flop" veröffentlichte der Österreichische Zivil-Invalidenverband (ÖZIV) zu Beginn des Jahres eine Studie zur Barrierefreiheit der Wiener Einkaufsstraßen. JOSEFSTADT. Wie die Überschrift unschwer erkennen lässt, hat die Josefstadt darin sehr schlecht abgeschnitten. Obwohl seit 2016 das Behindertengleichstellungs-Gesetz verlangt, alle Geschäftslokale barrierefrei zu gestalten, waren nur 24,5 Prozent der Geschäfte in der Josefstädter...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
[b]Wünscht[b] sich einen barrierefreien Schloßberg: Bedrana Ribo

Barrierefreier Schlossberg: Ein Lift bis zum Hackher-Löwen

"Bis heute ist die Spitze des Schlossbergs für ältere beziehungsweise gehbehinderte Menschen nicht barrierefrei zugänglich", kritisiert die Grünen-Gemeinderätin Bedrana Ribo. Mit der Ankündigung eines Museums auf dem Schloßberg fordert sie nun einen Lift bis zum höchsten Punkt, dem Hackher-Löwen: "Die Stadt hat ja von einer Gönnerin eine beträchtliche Summe für die Pflege und den Erhalt des Schlossbergs erhalten." Durch die Ersparnisse könne man nun auch weitergehende Maßnahmen im Sinne der...

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Die Rampe ist rollstuhlgerecht, verfügt über kleine Lampen und fügt sich unaufgeregt in das Bild der Karlskirche ein.
1 2 4

Wieden
Die Karlskirche ist jetzt barrierefrei

Der barocke Bau hat einen neuen Zugang bekommen. Erstmals wurde in die Bausubstanz eingegriffen. WIEDEN. Die Karlskirche ist nicht nur ein schöner Anblick für Wiener. Auch zahlreiche Touristen kommen Jahr für Jahr in den 4. Bezirk, um den Prachtbau zu bestaunen. Der Bau der Kirche wurde 1716 begonnen, konnte jedoch erst 1737 beendet werden. Seit diesem Zeitpunkte wurde der barocke Bau mit der spektakulären Kuppel in Stand gehalten, jedoch nie verändert – bis jetzt. Um einen barrierefreien...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Max Michael, Gaby Weißenbäck, Christian Wallisch-Breitsching, Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer, Behindertenbeauftragte Sabine Neusüß und Barbara Schuber beim Lokalaugenschein.
1 1

Barrierefrei Tipp
Schwellenloser Zugang zur Kollegienkirche

SALZBURG (sm). Sie gilt als einer der bedeutendsten Barockkirchen in Europa: die Universitätskirche. Trotz ihres Alters, erbaut wurde sie in den Jahren 1696 bis 1707, ist sie heute barrierefrei erreichbar.  Rechts vom Haupteingang gibt es einen barrierefreien Zugang, der mittels Euro-Key zugänglich ist. Zwei zusätzliche Hinweisschilder sollen verstärkt auf den Zugang zur Barockkirche am Universitätsplatz aufmerksam machen.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
2

Bücherflohmarkt

Im Rahmen des Rieder Adventmarktes Bücherflohmarkt der Öffentlichen Bücherei Ried/Readmark. Neben Bücher, werden auch Spiele, Hörbücher und DVD angeboten.  Jedes Medium wird um € 1 abgegeben. Wann: 16.12.2017 14:00:00 bis 17.12.2017, 18:00:00 Wo: Öffentliche Bücherei Ried/Rdm, Augustinerstraße 2, 4312 Ried in der Riedmark auf Karte anzeigen

  • Perg
  • Rudolf Aistleitner
Bauarbeiten für barrierefreien Zugang zu Bahnsteig 2  am Rekawinkeler Bahnhof!
2 22

Baustelle Bahnhof Rekawinkel

Barrierefreier Zugang am Rekawinkeler Bahnhof! Nächstes Jahr soll ein Aufzug den Bahnhof Rekawinkel barrierefrei machen. Nach Fertigstellung gelangen die Fahrgäste durch einen Tunnel zu Gleis 2 . Dafür sind beachtliche Baumaßnahmen notwendig. Durch diese Untertunnelung wird das äußere Erscheinungsbild des denkmalgeschützten Gebäudes bewahrt.  Die Arbeiten erfordern eine Sperrung des Bahnsteigs 1 vom 3.9 - 1-10 . Auf Bahnsteig 2 verkehren die Züge ohne Einschränkung. Schienenersatzverkehr ist...

  • Purkersdorf
  • Regine Spielvogel

Führung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige

mit Mag. Nadja Al-Masri-Gutternig Kosten: 2,50 Euro pro Person Wegen begrenzter Personenanzahl bitte um Anmeldung: T 0662-62 08 08-722, -723, E kunstvermittlung@salzburgmuseum.at Wann: 04.10.2017 14:30:00 Wo: Salzburg Museum, Neue Residenz, Mozartpl. 1, 5010 Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Salzburg Museum

Barrierefrei "Klangwelten"

mit Nadja Al Masri-Gutternig Viele Töne der Musik finden wir auch im Tierreich. Der Rundgang gibt Einblicke in die Vielfalt der Klangwelten. Kosten: 2,50 Euro Wann: 27.09.2017 13:30:00 Wo: Salzburg Museum, Neue Residenz, Mozartpl. 1, 5010 Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Salzburg Museum
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.