Gute Nachricht des Tages
Seehamer für Kinder in Uganda im Einsatz

Hans Ziller war in Uganda für "Kindern eine Chance".
2Bilder
  • Hans Ziller war in Uganda für "Kindern eine Chance".
  • Foto: Hans Ziller
  • hochgeladen von Bettina Buchbauer

Produktive, ehrenamtliche Entwicklungszusammenarbeit leistet Hans Ziller aus Seeham für Kinder in Uganda.

SEEHAM. Der Seehamer Hans Ziller war vor Kurzem für die Organisation "Kindern eine Chance" in Uganda.

"Ich kann eine stolze Bilanz ziehen",

so der Flachgauer nach seiner Rückkehr.

"Mit einem jährlichen Spendenaufkommen von etwa zwei Millionen Euro ist die Organisation die wohl größte, rein ehrenamtliche EZA (Entwicklungszusammenarbeit )-Organisation Österreichs. Und dafür sagen wir allen Salzburgerinnen und Salzburgern, die uns unterstützen, ein großes Dankeschön."

100 Prozent der Spenden

Sie wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, benachteiligte Kinder in Uganda zu unterstützen. "Kindern eine Chance" arbeitet in Österreich ausschließlich ehrenamtlich und

"100 Prozent der Spenden werden in das Projektgebiet überwiesen, Aufwände in Österreich tragen die Vereinsmitglieder persönlich", so Ziller.

Mehr lokale News gibt es >>HIER<<

Hans Ziller war in Uganda für "Kindern eine Chance".
"100 Prozent der Spenden werden in das Projektgebiet überwiesen", erklärt Hans Ziller.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Bettina Buchbauer aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen