Wir bewegen Salzburg: Wir radeln selbst

Das Top-Team der Bezirksblätter: Stephi Kiraly, Theresa Maria Kaserer und Theresa Högler mit dem "schreibenden Kameramann" Christoph Lindenbauer.
  • Das Top-Team der Bezirksblätter: Stephi Kiraly, Theresa Maria Kaserer und Theresa Högler mit dem "schreibenden Kameramann" Christoph Lindenbauer.
  • hochgeladen von Christoph Lindenbauer

WALS/GROSSGMAIN/GRÖDIG (lin). Wenn Sie wüssten, wie viele Stunden jeder Mitarbeiter der Bezirksblätter am Computer sitzt, bis die Zeitung fertig, die Homapage versorgt und die Inserate plaztiert sind. Und die unzähligen Termine außer Haus absolvieren die meisten von uns - wir geben das zähnekrischend zu - mit dem Auto. Umso wichtiger ist es, sich trotz Arbeit für die Arbeit fit zu halten.

Also rauf auf's Radl

"Ein Sonderthema 'Wir bewegen Salzburg' auszurufen und dann selbst nur herumsitzen, das würde uns unglaubwürdig machen", findet der Redakteur dieser Zeilen. Also rauf auf's Radl. Es geht quer durch die Gemeinde Wals-Siezenheim, der Saalach entlang nach Süden. Dann rauf Richtung Großgmain und über den Latschenwirt nach Grödig und der Glan entlang wieder zurück in die Münchner Bundesstraße: Knapp 30 Kilometer lang ist diese Runde.

Massenweise Ausreden

Natürlich sind 30 Kilometer für einen Radsportler geradezu lächerlich. Aber wir sind Büromenschen. "Und wir sind stolz auf uns, weil wir den inneren Schweinehund überwunden habe und ein paar unserer Mitarbeiter überzeugen konnten selbst aktiv zu werden", betont Kreativ-Assistenin Theresa Högler und fügt hinzu. "Es geht nicht um eine Spitzenleistung, sondern darum, dass man es tut. Nicht nur ab zu zu einmal, sondern möglichst regelmäßig."

Das ganze Leben wird leichter

"Früher habe ich mich nicht so oft bewegt. Und immer wieder hatte ich Kreuzweh wegen meiner sitzenden Tätigkeit", sagt unsere Marketing-Leiterin Theresa Maria Kaserer: "Seit ich regelmäßig Sport betreibe, sind die Kreuzschmerzen weg. Gerade für Leute, die viel sitzen ist Sport als Ausgleich einfach super. Und alles fällt einem leichter, wenn man fit ist".

Der Renner "Hüttenpass".

Gemeinsam mit dem Magazin "Bergwelten" haben die Bezirksblätter den neuen Hüttenpass herausgebracht. Unter dem Motto "jede Hütte zählt" sind Sie, liebe Leser, eingeladen jede Salzburger beliebige Almhütte zu erwandern oder zu erradeln. Hüttenstempel nicht vergessen. Wer drei davon hat, ist beim Gewinnstpiel dabei. Mehr Infos unter http://www.meinbezirk.at/huettenpass

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen