Windhager wieder in Familienbesitz

Firmenchef Gernot Windhager.

SEEKIRCHEN (fer). Die Windhager-Gruppe mit Sitz in Seekirchen ist seit Ende März wieder komplett in Familienbesitz. Der 44-jährige Firmenchef und Enkel des Firmengründers, Gernot Windhager, hat die fehlenden 51 Prozent des Unternehmens wieder zurückgekauft. 2008 wurde der Kesselbauer von der Invest AG, einer Beteiligungsgesellschaft der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich, und dem Investor Manfred Mayrhuber erworben.

Geschäftsführung erweitert
Neben Gernot Windhager rückt der gebürtige Oberösterreicher Christoph Sandner, der bereits seit einigen Jahren in der Unternehmensgruppe tätig ist, in die Geschäftsführung nach. „Das Traditionsunternehmen wieder in Familienbesitz zu bringen, war mir ein großes persönliches Anliegen", erzählt der Firmenchef.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Michaela Ferschmann aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.