27.03.2017, 11:46 Uhr

Pendlerallianz stellt sich gegen Parkgebühren

(Foto: Fotolia/Petair)
MÜHLVIERTEL. Die Initiative „Der Stau hat keine Farbe – Mühlviertler Schulterschluss“ hat sich bei einem Treffen gemeinsam gegen das geplante Parkentgelt am Jahrmarktgelände in Linz-Urfahr gestellt. Es brauche zuerst Alternativen und vor allem Park-&-Ride-Anlagen, bevor Parkgebühren am Urfahrmarkt eingehoben werden, sagen die Vertreter von ÖVP, SPÖ und Grünen. Ohne Alternativen sei die Einführung von Parkgebühren kontraproduktiv und die Stausituation würde dadurch nur verschärft werden.

"Wir brauchen mehr Park-&-Ride-Plätze mit guter Anbindung an den öffentlichen Verkehr in Linz und eine generelle Akttraktivierung des Öffentlichen Verkehrs", sagt SPÖ-Bundesrat Michael Lindner aus Kefermarkt. Die Allianz wünscht sich eine abgestimmte Vorgangsweise von Stadt und Land und einen Runden Tisch mit den Vertretern des Mühlviertels.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.