21.10.2014, 20:25 Uhr

Ein Heurigenlokal entsteht

Im April 2007 wurde das Kellerschüpfl abgetragen
Spannberg: (repl) | Diese Fotos sind zwar schon einige Jahre alt, aber sie dokumentieren eindrucksvoll die Entstehung des sehr erfolgreichen Heurigenlokals der Familie Geer in Spannberg. Renate Geer, Bäuerin und Heurigenwirtin mit Leib und Seele, sagt heute noch, dass "wir damals schon sehr mutig waren". Ein mutiger Schritt, den die vierköpfige Familie gesetzt hat und der bis heute von großem Erfolg gekrönt ist. Das Lokal zieht Gäste aus der ganzen Umgebung an und mehrmals im Jahr finden auch Veranstaltungen statt, z.B. ein Benefizabend für das Rote Kreuz, der Dreiheurigenwandertag u.v.m.

Um Platz für das Gebäude zu schaffen musste im Jahr 2007 vorerst ein sogenanntes "Kellerschüpfl" abgetragen werden. Der Keller blieb erhalten und darüber wurde das Lokal aufgebaut. Im Untergeschoß ist der Arbeitsbereich eingerichtet, in dem gepresst und gelagert wird. Das Obergeschoß beherbergt das Heurigenlokal, wo man auf gleicher Ebene den Freibereich vorfindet, der in den Sommermonaten immer voll ausgelastet ist. 2009 war der Bau soweit abgeschlossen, dass im Juli bereits der erste Heurigenausschank gestartet werden konnte. Die Fassade wurde 2011 fertiggestellt und 2012 wurde auch das dazugehörende benachbarte Presshaus renoviert.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
101.044
Heinrich Moser aus Ottakring | 21.10.2014 | 20:58   Melden
826
Reinhard Pleininger aus Gänserndorf | 23.10.2014 | 07:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.