Erdäpfelpyramide am Stadtplatz Eferding

11Bilder

EFERDING. Mitten in der Stadt, genauer gesagt in der Erdäpfelpyramide in der Grünfläche am Stadtplatz, warteten rote, blaue und gelbe Kartoffeln darauf von fleißigen Kinderhänden ausgegraben zu werden.
Unter der Anleitung von Manfred Schauer von den Eferdinger Landl Erdäpfeln wurden mehr als 20 Sorten von insgesamt drei Klassen der Volkschule Nord Eferding ausgebuddelt. Darunter die Sortenklassiker wie Ditta oder Kipfler, aber auch Exoten wie französische Trüffel oder die rote Emmalie.
Zuerst hörten die Schüler dem Eferdinger Erdäpfel-Guru allerdings gespannt zu, was es alles Wissenswertes über die Kartoffel zu erzählen gab.
Die drei Klassenlehrerinnen Annemarie Angerer, Maria Dorfer und Katharina Höglhammer konnten ihre Schützlinge fast nicht mehr bremsen, als es endlich losging. Da nicht alle Sorten einen gleich guten Ertrag erbrachten, bekam jedes Kind ein Sackerl Eferdinger Landl Erdäpfel geschenkt. Die am Stadtplatz geernteten Kartoffeln werden von den Schülern in der Volkschule Nord zu einer Erdäpfelsuppe verkocht. Direktorin Ulrike Schuster dankt allen für den tollen Einsatz. Am Ende waren sich alle einig: Eferding ist die Stadt im Land.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen