Blutspendeaktion
Wie kann der Bürger Blut spenden gehen?

Es gibt immer ein erstes Mal: Was muss der Bürger beachten, wenn er Blut spenden gehen möchte?

EFERDING, BEZIRKE. Der BezirksRundschau Blutspende-Marathon, der vom 7. Februar bis zum 20. März läuft, bietet mehrere Möglichkeiten zum Spenden an. Wie geht man als Bürger vor? Zum Blut spenden kann man nicht einfach zur jeweiligen Aktion spazieren und spenden – im ersten Schritt muss ein Fragebogen ausgefüllt werden. Der Bogen beinhaltet unter anderem Fragen zur Gesundheit, zum Lebensstil, zu früheren Erkrankungen und persönliche Daten. "Verwenden Sie Drogen, Alkohol oder Medikamente in missbräuchlicher Weise?" oder "Wiegen Sie über 50 kg?" sind nur Beispiele. Verena Hubmer, zuständig für die Leitung vom Sekretariat beim Roten Kreuz Eferding, sagt: "Die Spender kommen dann einzeln zum Arzt hinein, welcher mit ihnen den Gesundheitsfragebogen durchgeht." Wichtig ist das Mitbringen eines Lichtbildausweises, dazu zählt aber nicht der Führerschein. Falls vorhanden, ist auch der Blutspendeausweis mitzunehmen. "Anschließend gehen die Spender in den Raum, wo ihnen Blut abgenommen wird. Dort werden jedem Spender eigene Blutbeutel per Computer zugewiesen, um eine eindeutige Identifikation zu gewährleisten.", so Hubmer, "Dann legen sie sich auf eine Liege und es wird ihnen Blut abgenommen. Circa 480 Milliliter Blut werden pro Spende abgenommen. Danach können sich die Spender noch am Labetisch mit Getränken und Schokolade erholen, wo sie auch von unseren freiwilligen Blutspendehelfern betreut werden, bevor sie nach Hause gehen", informiert Hubmer. Freiwillige Helfer sind bei allen Terminen in den Bezirken Grieskirchen und Eferding anwesend.  Mittlerweile kann der Spender seine Handynummer angeben und erhält eine Sms, wenn seine Konserve eingesetzt wurde. Hubmer schildert, wie die Betreuer ausgewählt werden: "Für die Ausbildung zum Blutspendehelfer machen die Personen einen Erste Hilfe Grundkurs und einen Workshop. Die Kosten werden zur Gänze vom Roten Kreuz übernommen. Bei Interesse können sich die Personen beim Roten Kreuz melden und vorab bei einer Blutspendeaktion schnuppern. Nach der Ausbildung können die Helfer bei den Aktionen eingesetzt werden."

Autor:

Gwendolin Zelenka aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.