Blutspendemarathon BezirksRundschau

Beiträge zum Thema Blutspendemarathon BezirksRundschau

Lokales
550 Blutkonserven werden im Klinikum Grieskirchen eingesetzt.

Blutspendemarathon 2019
550 Blutkonserven pro Jahr im Einsatz

Wieviel Blut wird im Klinikum Grieskirchen benötigt – und in welchem Bereich besteht der höchste Bedarf? GRIESKIRCHEN. Der BezirksRundschau Blutspende-Marathon startete am 7. Februar und endete am 20. März – eine Laufzeit von 42 Tagen. Genau so lange ist auch eine Blutkonserve haltbar. Die Kooperation zwischen der BezirksRundschau und dem Roten Kreuz OÖ sollte vor allem das Bewusstsein der Leute stärken, wie wichtig Blut spenden in den Bezirken ist. Alleine am Klinikum-Standort Grieskirchen...

  • 21.03.19
Lokales
Die treue Blutspenderin Veronika Sommersberger mit Braumeister Christian Mayer (l.) und Peter Egger (Rotkreuz-Blutspendedienst Linz).
2 Bilder

Blutspende-Marathon
Zum 40. Mal Blut "gezapft" in Zipf

Bürgermeister Franz Zeilinger war "Jubiläumsspender" bei der 40. Blutspendeaktion in der Brauerei Zipf. NEUKIRCHEN AN DER VÖCKLA. Mit 20. März endet der 42-tägige Blutspende-Marathon, eine Aktion von BezirksRundschau und Rotem Kreuz Oberösterreich. Kurz vor der Ziellinie fand im Bezirk Vöcklabruck noch eine ganz besondere Blutspendeaktion statt: Die Brauerei Zipf lud heuer bereits zum 40. Mal zum "Zapfen" des edlen Saftes in den Betrieb ein. "Eine Erfolgsgeschichte für einen guten Zweck",...

  • 20.03.19
Lokales
nach(t)leben-Geschäftsführer Andreas Leitner bei seiner "Spendenabgabe" in der Linzer Blutspendezentrale.

Blutspendemarathon
Endspurt für den Blutspende-Marathon

Sechs Wochen lang lief der "Blutspende-Marathon" von BezirksRundschau und Rotem Kreuz in Oberösterreich. LINZ. 7.000 Liter Blut pumpt das Herz pro Tag durch unseren Körper. Was meinen Sie – wie viel von diesem kostbaren Lebenselixier spenden unsere Leser beim "Blutspende-Marathon"? Am 20. März endete die 42-tägige Aktion von BezirksRundschau und Rotem Kreuz. Mit dieser Initiative soll auf die Wichtigkeit des Blutspendens aufmerksam gemacht werden. Abgabe kurz vor ZiellinieDer Einladung...

  • 20.03.19
Lokales

Blutspendeaktion
Wie kann der Bürger Blut spenden gehen?

Es gibt immer ein erstes Mal: Was muss der Bürger beachten, wenn er Blut spenden gehen möchte? EFERDING, BEZIRKE. Der BezirksRundschau Blutspende-Marathon, der vom 7. Februar bis zum 20. März läuft, bietet mehrere Möglichkeiten zum Spenden an. Wie geht man als Bürger vor? Zum Blut spenden kann man nicht einfach zur jeweiligen Aktion spazieren und spenden – im ersten Schritt muss ein Fragebogen ausgefüllt werden. Der Bogen beinhaltet unter anderem Fragen zur Gesundheit, zum Lebensstil, zu...

  • 14.03.19
Lokales
Ulrike Schmeitzl, Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Stadl-Paura, spendet seit rund 20 Jahren regelmäßig Blut.

Blutspende-Marathon
"Blut ist eines der wertvollsten Güter"

STADL-PAURA. Der "Blutspende-Marathon", eine Kooperation der BezirksRundschau mit dem Roten Kreuz, machte am 12. März Station in der Neuen Mittelschule der Marktgemeinde Stadl-Paura. Zahlreiche Personen nahmen an der Aktion teil, darunter auch Vizebürgermeisterin Ulrike Schmeitzl: "Wenn es einem gut geht, dann sollte man auch etwas Soziales für die Gesellschaft leisten. Blut ist eines der wertvollsten Güter, die man zur Verfügung stellen kann." Seit rund 20 Jahren spendet Schmeitzl...

  • 13.03.19
Lokales
Lennox-Bar-Chef Fabian Hötzeneder mit Barkeeper Sebastian Faschinger.
2 Bilder

Blutspendemarathon
Geringer Aufwand und große Wirkung

Mit einem winzigen Pieks und einer halben Stunde Ihrer Zeit können Sie dabei helfen, Leben zu retten. LINZ. Mehr als 50.000 Oberösterreicher spenden jährlich Blut und retten damit Leben. In der Blutzentrale in Linz laufen alle Fäden für die flächendeckende Versorgung der oberösterreichischen Spitäler zusammen, damit rund um die Uhr ausreichend Blutkonserven verfügbar sind. Lennox-Bar und Kinderfreunde OÖ folgten Einladung Der Einladung zum "Blutspende-Marathon", der von BezirksRundschau...

  • 12.03.19
Lokales

Enns
„Es tut nicht weh“ und trotzdem rettet es Leben

Christian Helm ist fleißiger Blutspender. Seit seinem 16. Lebensjahr hilft er mit seinem Blut Menschen in Not. ENNS. Der 48-Jährige lebt in Enns und arbeitet bei der Firma Meinhart Kabel in St. Florian. Der Ennser war in seinem Leben bereits 58 Mal Blutspenden. „Selber bin ich froh, wenn ich in einer Notlage Blut bekomme. Es tut nicht weh und gleichzeitig hilft man einem Menschen“, so Helm. Vor ein paar Jahren lebte er noch in Niederösterreich nahe Wien. Dort hatte er im Umkreis von zehn...

  • 12.03.19
Lokales
Josef Sturmair, Bürgermeister der Marktgemeinde Gunskirchen, ist durch seine seltene Blutgruppe sogenannter "Universalspender".

Blutspende-Marathon
Blutspender seit rund 30 Jahren

GUNSKIRCHEN. Der "Blutspende-Marathon", eine Kooperation der BezirksRundschau mit dem Roten Kreuz, machte am 6. März Station in der Musikschule der Marktgemeinde Gunskirchen. Bürgermeister Josef Sturmair stellte sich in den Dienst der guten Sache: "Ich habe die seltene Blutgruppe 0 negativ. Mir ist es als sogenannter ,Universalspender' (Anmerkung: eine Spende ist für alle anderen Blutgruppen geeignet) daher ein besonderes Anliegen, anderen zu helfen. Und vielleicht braucht man selbst in...

  • 07.03.19
Lokales
Ab 18 Jahren darf man Blut spenden gehen.

Blutspendemarathon
Blutspenden: Das sagen unsere Bürgermeister

Blut spenden ist wichtig - leichter gesagt als getan? Wir haben drei Bürgermeister aus den Bezirken Grieskirchen und Eferding gefragt, ob auch sie Blut spenden gehen. HAIBACH/DONAU, WALLERN, NEUKIRCHEN/WALDE (gwz). Der BezirksRundschau Blutspendemarathon, eine Kooperation zwischen der BezirksRundschau und dem Roten Kreuz, läuft vom 7. Februar bis zum 20. März. Es gibt einige Termine in den Gemeinden. "Man sollte spenden, wenn man kann", betont Franz Straßl, Bürgermeister von Haibach. In der...

  • 07.03.19
Lokales

Kriterien für Blutspende
Wann darf ich Blutspenden? Wann nicht?

BEZIRK SCHÄRDING (juk). Eine Blutkonserve ist 42 Tage haltbar. Die Planung der Blutspende-Aktionen richtet sich nach dem bundeslandweiten Verbrauch und ist so akkurat, dass es nur zu einem minimalen Verwurf kommt. Blut spenden können alle gesunden Männer und Frauen zwischen 18 und 65 Jahren. Erstspender sollten nicht älter als 60 Jahre sein. Frauen können bis zu vier- oder fünfmal jährlich Blut spenden. Männer bis zu sechs Mal im Jahr. Doch es gibt auch Situationen, in denen man nicht als...

  • 05.03.19
Lokales
Dieter Haring Dienstführender Rotes Kreuz Neuhofen, Yvonne Dickinger und Bezirkshauptmann Manfred Hageneder (v. l.).

BezirksRundschau-Blutspendemarathon
Zum Lebensretter werden

„Danke für das Engagement“: Bezirkshauptmann Manfred Hageneder überraschte eine Blutspenderin. NEUHOFEN (red).  Für den kleinen Pieks nehmen sich jährlich 50.000 Oberösterreicher Zeit. Auch zahlreiche Spender aus dem Bezirk Linz-Land werden so „Retter in der Not“. Yvonne Dickinger nahm auf der Liege PlatzVergangenen Montag, 25. Februar, war es in Neuhofen an Krems wieder so weit. Das Rote Kreuz rief im Schloss Gschwendt zur Blutspende auf und auch Yvonne Dickinger, seit fünf Jahren...

  • 27.02.19
Lokales
Herbert Ganglberger
2 Bilder

Blutspende-Marathon
Oberneukirchner war 51 mal Blut spenden

Im März finden noch Blutspendetermine in Urfahr-Umgebung statt. Der Blutspende-Marathon kommt auf Touren. OBERNEUKIRCHEN/URFAHR-UMGEBUNG (fog). Weil Blut nach wie vor unersetzbar ist und eine Blutkonserve Leben retten kann, hat die BezirksRundschau gemeinsam mit dem Roten Kreuz den "Blutspende-Marathon" ins Leben gerufen. Für Herbert Ganglberger ist Blut spenden eine Selbstverständlichkeit. Am 14. Februar hatte er wieder im Lebenshaus, in seiner Heimatgemeinde Oberneukirchen gespendet....

  • 20.02.19
Lokales
Franz Waldenberger, Bürgermeister der Gemeinde Pennewang, will mit seiner Blutspende Menschen in Notsituationen helfen.
2 Bilder

Blutspende-Marathon
"Ich will helfen — man kann selbst eine Blutkonserve brauchen"

PENNEWANG. Der "Blutspende-Marathon", eine Kooperation der BezirksRundschau mit dem Roten Kreuz, machte am 12. Februar Station im Feuerwehrhaus der Gemeinde Pennewang. An der Aktion nahmen 31 Personen teil, darunter auch Bürgermeister Franz Waldenberger (Foto): "Menschen in Notsituationen sind auf Blutkonserven angewiesen – da will ich helfen. Man kann auch selbst eine Blutkonserve brauchen und ist froh, wenn man eine bekommt." Seit mehr als 20 Jahren spendet Waldenberger in unregelmäßigen...

  • 13.02.19
Lokales
Herwig Mahr vor Ort bei der Blutspende.
2 Bilder

BezirksRundschau Blutspende-Marathon
Blut spenden gehen und Leben retten

LINZ-LAND (red). BezirksRundschau und Rotes Kreuz rufen zum "BezirksRundschau-Blutspende-Marathon" auf. Diesen Aufruf unterstützt die FPÖ Linz-Land gerne. „Das erste Mal Blut spenden war ich 1980 beim Bundesheer“, betont Herwig Mahr, FPÖ-Klubobmann im Oberösterreichischen Landtag. Für den Landes- und Kommunalpolitiker, Vizebürgermeister in Traun, steht im Fokus, dass „jede einzelne Blutspende Leben retten kann. Deshalb ist es so wichtig, sich selbst an der Nase zu nehmen.“ 42 Tage lang...

  • 13.02.19
Lokales
Insgesamt kam der Fußballverein Neukirchen mit 30 Leuten zur Blutspendeaktion in die Neue Mittelschule nach Neukirchen an der Enknach.
2 Bilder

Blutspendemarathon
Junge Burschen beim Blutspenden

NEUKIRCHEN. Mit dem Blutspenden am 8. Februar in Neukirchen an der Enknach, fiel der Startschuss für unseren Blutspendemarathon. Wie ein "richtiger" Marathon, der über 42 Kilometer geht, dauert unser Marathon 42 Tage. Genau so lange ist ein Blutkonserve auch haltbar.  Zum Termin erschienen viele Freiwillige, die anhand ihrer Spende zu Lebensrettern werden. Das Rot-Kreuz-Team vor Ort versorgte die "Patienten" mit reichlich Schokolade, Cola und Gummibärchen. Auch Gerald Weilbuchner erschien...

  • 11.02.19
Lokales
2 Bilder

BezirksRundschau Blutspende-Marathon
Blut spenden rettet Leben

BEZIRK. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. 1.000 Konserven pro Tag kommen bundesweit zur Behandlung von Patienten zum Einsatz. Täglich sind Menschen darauf angewiesen, dass ausreichend Blutkonserven ihrer Blutgruppe vorhanden sind. Im Notfall rettet die kostbare Flüssigkeit Leben. Der Lebenssaft kann nicht künstlich hergestellt werden und ist durch nichts ersetzbar. Außerdem sind Blutkonserven nur bis zu 42 Tage lang haltbar. Spender erhalten...

  • 06.02.19
Lokales
Etwa eine dreiviertel Stunde sollte für den gesamten Vorgang mit kurzer Ruhephase und kleinem Imbiss eingerechnet werden.
2 Bilder

Blutspender kann es nie genug geben

Im Vorjahr verzeichnete das Rote Kreuz Urfahr-Umgebung rund 2.200 Blutspenden im Bezirk. BEZIRK (vom). 42 Tage ist eine Blutkonserve im Durchschnitt haltbar. Genau so lange möchten die BezirksRundschau und das Rote Kreuz mit dem Blutspende-Marathon zum Blutspenden aufrufen (Termine unten). Gleichzeitig soll die Bedeutung des kostbarsten Notfallmedikaments wieder mehr in den Fokus gerückt werden. Denn es gibt noch immer keinen künstlichen Ersatz für das menschliche Blut. Kein Spender bedeutet...

  • 06.02.19
Lokales

Blutspende kann Leben retten

BezirksRundschau und Rotes Kreuz rufen zum "BezirksRundschau-Blutspendemarathon auf. STEYR, STEYR-LAND. Mit der Aktion soll mehr Bewusstsein für das Blutspenden geschafft und gezeigt werden, wie wichtig jede Spende ist. Die Aktion läuft 42 Tage (Marathon = 42km) in allen Bezirken. Zudem ist eine Blutkonserve mittlerweile bis zu 42 Tage haltbar. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt, unabhängig von Jahreszeit oder Wetter. Mehr als 50.000 Blutkonserven...

  • 05.02.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.