Gewerbegymnasium Güssing verbindet Matura mit Lehrabschluss

Absolventen wie Felix Marosits (links), Simon Bair (rechts) und Balint Kosa (vorne) haben Jobs in der Region gefunden, was Tischler-Ausbildner Erwin Dujmovits (Mitte) sehr freut.
2Bilder
  • Absolventen wie Felix Marosits (links), Simon Bair (rechts) und Balint Kosa (vorne) haben Jobs in der Region gefunden, was Tischler-Ausbildner Erwin Dujmovits (Mitte) sehr freut.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

"Mediendesign" heißt das jüngste Kind in der Familie des Güssinger Gewerbegymnasiums. Ab dem Schuljahr 2018/19 können Jugendliche neben der Matura in vier Jahren auch den Lehrberuf "Medienfachfrau/mann" erwerben.

Gute Berufschancen

"Es geht hier um Grafik, Fotografie, Webdesign, Werbefolder-, Video- und Plakatgestaltung", erläutert Schuldirektor Robert Antoni. Absolventen attestiert er ähnlich gute Berufsperspektiven wie jenen der schon bestehenden Gewerbegymnasiumszweige.

Mit der Kombination von Matura und Lehrausbildung steht das BORG Güssing österreichweit (fast) einzigartig da. Schon länger im Angebot sind die Ausbildungen Tischler/Innenausstatter, Informationstechnologie, Medientechnik sowie Elektro- und Gebäudetechnik. Die Ausbildung dauert vier Jahre, bei Tischlern und Elektrotechnikern schließt ein fünftes Praxisjahr an.

Derzeit besuchen 42 Jugendliche das Gewerbegymnasium. Seit seiner Gründung in den 1990er Jahren wurden 186 Absolventen gezählt.

ADA setzt auf Güssinger Gewerbegymnasiasten

Zu ihnen zählt der Gerersdorfer Simon Bair, der als einstiger Tischler-Maturant heute die Zweigstelle des Möbel-Großherstellers ADA in Körmend (Ungarn) leitet. "Wir haben insgesamt schon acht Absolventen aus Güssing angestellt. Mit ihnen kann man relativ schnell beginnen, produktiv zu arbeiten", lobt Bair.

Auch Arbeitgeber wie Martin Zloklikovits von "Haustechnik Güssing" (HTG) schätzen die Gewerbegymnasiasten: "Sie sind geerdet, mit der Region verbunden und durch ihre Ausbildung nicht zu theorielastig."

Auch Doppel-Lehrausbildungen möglich

HTG-Mitarbeiter Felix Marosits aus Steingraben und Balint Kosa aus jennersdorf zählen zu einer besonders raren Spezies von Güssing-Absolventen. Sie haben neben der Matura sogar zwei Lehrabschlussprüfungen absolviert. Auch das ist im Gewerbegymnasium möglich.

Für Jobs in der Heimat

"Wir bieten Ausbildungen, die auf den Bedarf im Südburgenland abgestimmt sind", betont Direktor Antoni. "Das ermöglicht den Schülern eine Berufslaufbahn in der Heimat."

Abgesehen von seinem Gewerbe-Plus sei das Güssinger Oberstufengymnasium eine "auf den ersten Blick stinknormale AHS", sagt Antoni. Sport, Naturwissenschaften, Musik und Informatik bilden die inhaltlichen Schwerpunkte.

Absolventen wie Felix Marosits (links), Simon Bair (rechts) und Balint Kosa (vorne) haben Jobs in der Region gefunden, was Tischler-Ausbildner Erwin Dujmovits (Mitte) sehr freut.
Arbeitgeber aus der Region schätzen die Schulabgänger des Gewerbegymnasiums dank ihres hohen Praxisbezugs.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen