Karrierebgld

Beiträge zum Thema Karrierebgld

Zeugnisübergabe: Zwölf Frauen und ein Mann aus den Bezirken Jennersdorf, Güssing und Oberwart haben am Berufsförderungsinstitut die Ausbildung zur Pflegeassistenz absolviert.

Einjährige BFI-Ausbildung
13 neue Pflegekräfte aus dem Südburgenland - Jobzusage für alle

Zwölf Frauen und ein Mann haben am Berufsförderungsinstitut (BFI) in Güssing die Ausbildung zur Pflegeassistenz absolviert. Die einjährige Ausbildung wurde vom Arbeitsmarktservice finanziert. Sechs Teilnehmerinnen sind aus dem Bezirk Jennersdorf, vier aus dem Bezirk Güssing und drei aus dem Bezirk Oberwart. Sie haben sich theoretisch und praktisch mit den Grundzügen der Akut- und Langzeitpflege, der Pflegetechnik sowie der medizinischen Diagnostik und Therapie in der Langzeitversorgung...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Facharbeiterbriefe: 14 Männer und Frauen haben in Güssing den Lehrgang „Weinbau und Kellerwirtschaft“ absolviert.

Landwirtschaftsschule Güssing
Weinbau hat fachlichen Nachwuchs bekommen

An der Landwirtschaftlichen Fachschule haben 14 Männer und Frauen den Lehrgang „Weinbau und Kellerwirtschaft“ absolviert. Die entsprechenden Facharbeiterbriefe überreichten Landwirtschaftskammerpräsident Nikolaus Berlakovich und Johann Pötz, Geschäftsführer des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI), in Mattersburg. Der Facharbeiterkurs ist eine Berufsausbildung und bereitet die Teilnehmer in 200 Unterrichtseinheiten auf die Facharbeiterprüfung vor. Insgesamt erhielten 50 Absolventen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
2018 gab es im Burgenland 379 Unternehmensgründungen durch Frauen.

Frauen in der Wirtschaft
Burgenland hat höchsten Unternehmerinnen-Anteil österreichweit

2018 war der Frauenanteil bei Unternehmen mit 39,2 %  österreichweit am höchsten im Burgenland - und das nicht nur wegen klassischer Frauendomänen. "Auch der Anteil der Mädchen in technischen Lehrberufen ist klar gestiegen und hat sich in manchen Bereichen verdoppelt. Erstmals ist die Mechatronik auch bei Mädchen unter den Top 10 der gewählten Lehrberufe“, freut sich Martha Schultz, Bundesvorsitzende von "Frau in der Wirtschaft". "Um die Erwerbstätigkeit von Frauen und Männern gleichermaßen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Grünen möchten die Lehre aufwerten und fordern - bisher vergeblich - die Ausweisung einer Lehrlingsquote analog zur Maturantenquote.

Kein jährlicher Lehrlingsbericht
Grüne kritisieren: Maturanten-Quote ja, Lehrlingsquote nein

Gegen die Ausweisung einer Lehrlingsquote für das Burgenland haben sich im Landtag SPÖ und FPÖ ausgesprochen. Ein entsprechender Antrag der Grünen, jährlich einen Bericht mit der Ausweisung einer Lehrlingsquote vorzulegen, wurde abgelehnt. Angenommen wurde nur der Passus, wonach sich der Landtag "zur wiederkehrenden Darstellung aller relevanten Daten und Entwicklungen" bekenne. "Wer sich nur darauf konzentriert, Maturantenquoten darzustellen, darf sich nicht wundern, wenn das Image der...

  • Burgenland
  • Martin Wurglits
Die Neue Mittelschule Rudersdorf belegte beim "IBOBB"-Preis der Industriellenvereinigung Burgenland den 3. Platz.
1 1

Industriellenvereinigung zeichnete aus
Berufsorientierung: Preis für NMS Rudersdorf

Ihr Bemühen um einen guten Berufsorientierungsunterricht hat der Neuen Mittelschule (NMS) Rudersdorf eine Auszeichnung der Industriellenvereinigung (IV) Burgenland eingebracht. Beim IBOBB-Preis 2019 belegte Rudersdorf den 3. Platz hinter der Polytechnischen Schule Eisenstadt und der NMS Kobersdorf. "Der Preis zeichnet Schulen aus, die den Berufsorientierungsunterricht praxisnah, fächerübergreifend und über das ganze Schuljahr hin praktizieren", erläuterte IV-Geschäftsführerin Ingrid...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Absolventen des viermonatigen BFI-Kurses können als Heimhilfen sowie in der 24-Stunden-Betreuung arbeiten.

Viermonatiger berufsbegleitender Kurs
BFI erweitert Ausbildungsangebot für Pflegeberufe

Das Berufsbildungsinstitut (BFI) Burgenland bietet im Frühjahr berufsbegleitende Ausbildungen für die Heimhilfe an. Ein erfolgreicher Abschluss des viermonatigen Lehrganges berechtigt, als Heimhelfer/in in der Hauskrankenpflege, in stationären Pflege- und Betreuungseinrichtungen sowie in der 24-Stunden-Betreuung zu arbeiten. "Die Ausbildung richtet sich an Personen, die gerne mit betreuungsbedürftigen Menschen arbeiten möchten und einen anerkannten Berufsabschluss mit sehr guten...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die frischgebackenen Landwirtschaftsmeister mit Kammerpräsident Nikolaus Berlakovich, ARGE-Obfrau Judith Weikovich und Kammerdirektor Otto Prieler.
2

Zwei aus dem Bezirk Güssing
21 neue Meister für die burgenländische Landwirtschaft

21 junge Bäuerinnen und Bauern haben in der Landwirtschaftskammer in Eisenstadt ihre Meisterbriefe erhalten. Zwölf haben den Zweig Weinbau und Kellerwirtschaft absolviert, neun den Zweig Landwirtschaft. Unter diesen befinden sich mit Peter Freißmuth aus Neusiedl und Sarah Kroboth aus Krottendorf auch zwei Jung-Meister aus dem Bezirk Güssing. Die ARGE Meister Burgenland hat an die 1.100 Mitglieder, wobei der Frauenanteil bei 20 Prozent liegt. Den Meisterbrief...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Schüler der Neuen Mittelschule Güssing erhielten Informationen über die Lehrausbildungen des Handels.

Informationstag in Güssing
Handel wirbt in Schulen um Berufsnachwuchs

Über die Chancen, die eine Lehre im Handel bietet, informierte Kammer-Spartenobfrau Andrea Gottweis bei einem Besuch in der Neuen Mittelschule Güssing. Der neue Lehrberuf des E-Commerce-Kaufmanns stand dabei besonders im Blickpunkt. Die Schüler und Berufsorientierungslehrer erhielten entsprechendes Informationsmaterial zur Lehre im Handel.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Einen Vorgeschmack auf die berufspraktischen Schnuppertage und die Lehre als Maurer bekamen die Schüler der 4. Klassen der NMS Güssing.
2

Berufsinfomation
Neue Mittelschule Güssing wurde zu "Baustelle"

Einen halben Vormittag lang wurde die Neue Mittelschule Güssing zu einer Baustelle. Der Grund: Bauinnungs-Lehrlingsexpertin Elke Winkler gab den Kindern einen Einblick in die Maurerlehre - und zwar in Theorie und Praxis. Winkler informierte über Ausbildungsinhalte, Berufsvoraussetzungen, Karriere- und Einkommenschancen. Dann schnupperten die Schüler erste Praxisluft, indem sie beim Bau von Mini-Rohbauten ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellten. Für alle, die für die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
20 Berufsgruppen - hier die Elektrotechniker - haben qualitativ anerkannten Nachwuchs bekommen.

Wirtschaftskammer verlieh Dekrete
359 neue Meister burgenlandweit

359 Meisterbriefe und Befähigungsurkunden in 20 Berufsgruppen hat die Wirtschaftskammer Burgenland bei der Landes-Meisterfeier in Eisenstadt verliehen. "Die Meisterprüfung oder Befähigungsprüfung ist die wichtigste fachliche Qualifikation, um Unternehmer zu werden. Die hohe Anzahl der Kandidaten zeigt, dass diese Form der Ausbildung gefragter ist als je zuvor“, freute sich Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth, der die Dekrete mit Landeshauptmann Hans Niessl und Wirtschaftslandesrat...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Lehrlinge wie Maximilian Mooslechner und Kevin Feierfeil (beide Mitte) haben ihre Versicherungs-Ausbildung schon begonnen.

Berufsbild Versicherungskaufmann/-frau
Eine Berufschance: Die Lehre in der Versicherungsbranche

Die burgenländischen Versicherungsunternehmen haben eine Lehrlingsoffensive gestartet. Gesucht werden von den acht heimischen Lehrbetrieben in Summe 20 Lehrlinge. Die Lehre für Versicherungskaufleute dauert drei Jahre. Sie stellen Polizzen aus, prüfen Schadensfälle und bearbeiten Reklamationen. Versicherungskaufleute arbeiten haben je nach Einsatz im Innen- oder Außendienst Kontakt mit Versicherungsnehmern. Bei der Bearbeitung von Schadensfällen stehen sie auch in Kontakt mit...

  • Burgenland
  • Martin Wurglits
Schüler der der Neuen Mittelschule Neuhaus am Klausenbach mauerten beim Maurer-Infotag ihre ersten Mini-Rohbauten.

Info-Tag in Neuer Mittelschule
Neuhaus am Klausenbach: Erste Einblicke in die Baulehre

Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Neuhaus am Klausenbach bekamen die Gelegenheit, in Miniaturform ihre ersten "Rohbauten" zu mauern. Elke Winkler, die Lehrlingsexpertin der Bauinnung, brachte ihnen mit anschaulichen Beispielen die Chancen und Voraussetzungen einer Maurerlehre näher. Derzeit bilden im Burgenland 40 Lehrbetriebe ca. 100 Maurerlehrlinge aus.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Schülerinnen der HBLA Güssing besuchten das Hotel Larimar.
2

Berufsinformation
Stegersbacher Hoteltüren standen offen

Drei Hotels am Stegersbacher Thermenhügel öffneten einen Tag lang ihre Türen für Interessierte. Das "Larimar", das "Balance" und das "Puchas plus" ließen Lehrlinge, Schüler und Interessierte hinter ihre Kulissen schauen. Ziel war es, das Interesse an einem Beruf in der Hotellerie zu wecken. Die Besucher konnten Cocktails mixen, an Hotelführungen teilnehmen oder sich mit Mitarbeitern unterhalten. Alle drei Hotels informierten über ihre Lehrberufe und Karrierechancen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die ausgelernten Zimmererlehrlinge sind bereit für ihre Berufslaufbahn.

Neun burgenländische Zimmerer schaffen Lehrabschluss

Neun Zimmererlehrlinge aus burgenländischen Betrieben haben bei der Lehrabschlussprüfung im WIFI in Eisenstadt die Lehrabschlussprüfung erfolgreich abgelegt. Zu ihnen zählen auch drei Lehrlinge aus den beiden südlichsten Bezirken, nämlich: · Kevin Boandl aus Königsdorf, Strobl GmbH (Deutsch Kaltenbrunn) · Markus Derler aus Güssing, Z+H Weber GmbH (Deutsch Tschantschendorf) · Florian Lackner aus Kukmirn, Strobl GmbH (Deutsch Kaltenbrunn) Landesinnungsmeister Gerhard Kast freut sich mit...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Betriebe können auf Wunsch die WIFI-Weiterbildungsangebote an Ort und Stelle in Anspruch nehmen.

WIFI Burgenland bildet jetzt auch in den Firmen direkt weiter

Das Weiterbildungsinstitut WIFI hat einen neuen Schwerpunkt entwickelt, und zwar die Ausrichtung auf firmeninterne Trainings und maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote, auf Wunsch auch direkt in den Betrieben. „Außendienstmitarbeiter werden ab September Betriebe besuchen, um über die breite Angebotspalette des WIFI zu informieren und auch gleich Angebote für das Unternehmen zu entwickeln“, so der stellvertretende Wirtschaftskammerdirektor Harald Schermann. Das WIFI bietet nicht nur...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Neo-Unternehmerin Martina Wippel-Marth (Mitte) mit Vbgm. Marianne Hackl und Wirtschaftskammer-Regionalstellenobmann Wolfgang Ivancsics.

Wörterbergerin per Direktvertrieb in die Selbstständigkeit

Seit mehr als einem Jahr vertreibt die Wörterbergerin Martina Wippel-Marth Kosmetik-, Gesundheits- und Ernährungsprodukte des Direktvertrieb-Unternehmens Nahrin. „Meine persönlichen positiven Erfahrungen mit diesen Produkten, die freie Zeiteinteilung und die Flexibilität haben mich motiviert, den Schritt in eine selbstständige Beschäftigung zu wagen, etwas aufzubauen und ein zusätzliches Einkommen zu erzielen,“ erklärt Wippel-Marth. Zur Selbstständigkeit gratulierten Vbgm. Marianne Hackl...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Unter den 13 Frauen, die am BFI ihre Ausbildung zur Heimhelferin gemacht haben, sind drei aus dem Bezirk Güssing.

13 neue südburgenländische Heimhelferinnen bereit fürs Berufsleben

13 Frauen haben am Berufsförderungsinstitut (BFI) Oberwart ihre Ausbildung zur Heimhelferin abgeschlossen. Unter ihnen waren auch je eine Absolventin aus Stegersbach, aus Rauchwart und aus Stinatz.  „Der Lehrgang dauerte 15 Wochen, davon waren 200 Unterrichtseinheiten theoretische Ausbildung und 200 Stunden Praxis im ambulanten, stationären und teilstationären Bereich", erklärt Christoph Greiner, Leiter des BFI-Servicezentrums. Die Ausbildungsinhalte umfassten Grundpflege, Pharmakologie,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Über 30 Jungunternehmerinnen hat das BFI Burgenland bereits begleitend unter seine Fittiche genommen.

BFI Burgenland hilft weiblichen Gründern auf die Sprünge

"Gründen als Chance für Frauen“ heißt ein Projekt des Berufsförderungsinstituts (BFI), das Frauen auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit hilft. Auch bereits tätige Unternehmerinnen werden bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee unterstützt. "Mehr als 30 burgenländische Frauen könnten ohne die Förderung des Burgenländischen Frauenreferates und des Europäischen Sozialfonds ihren Wunschberuf nicht verwirklichen", so eine Zwischenbilanz des BFI. Allein im BFI Burgenland wurden...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ulrike Düh (Mitte) hat die Zertifizierung nach dem neuen Regelwerk für Ingenieure absolviert.

Neumarkterin ist erste neu zertifizierte Ingenieurin im Burgenland

Als erste Frau im Burgenland hat Ulrike Düh aus Neumarkt an der Raab im BFI-Metallausbildungszentrum in Großpetersdorf das Fachgespräch gemäß dem neuen Ingenieurgesetz absolviert. Die Neumarkterin ist als Projektkoordinatorin tätig und ist nun berechtigt, die Bezeichnung „Ingenieurin“ vor ihrem Namen zu führen. Das neue Ingenieurgesetz wertet die bisherige Standesbezeichnung nach europäischem Rahmen zu einer neuen Qualifikation auf. "Das BFI Burgenland bietet geschultes Personal für die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die fünf frischgebackenen Absolventen der Landschaftsgärtner-Ausbildiung im BFI haben gute Job-Chancen.

Landschaftsgärtner: Nach der Ausbildung beim BFI Güssing in den Job

Fünf Männer und Frauen haben am Holzausbildungszentrum des Berufsförderungsinstituts (BFI) Güssing die Facharbeiter-Intensivausbildung zum Landschaftsgärtner absolviert. Melanie Bischl, Nicole Schnalzer, Csilla Tamas, Alexandra Mühl und Christian Kopfschlegl. haben die eineinhalb Jahre dauernde Ausbildung mit der Lehrabschlussprüfung beendet. "Zwei Absolventen hatten einen Job in der Gartenbranche schon vor dem Abschluss in der Tasche und beginnen in Kürze mit ihrer Arbeit. Auch die anderen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die 26 Freizeitpädagoginnen haben eine fünfsemestrige, berufsbegleitende Hochschulausbildung hinter sich.

Neue Freizeitpädagoginnen für burgenländische Nachmittagsbetreuung

26 Burgenländerinnen haben an der Pädagogischen Hochschule Burgenland die Ausbildung zur Freizeitpädagogin absolviert. Damit haben sie die Berechtigung, in der schulischen Tagesbetreuung an Pflichtschulen die Freizeitgestaltung zu organisieren. Der nächste Hochschullehrgang beginn Ende September 2018. Er dauert fünf Semester und ist berufsbegleitend. Pro Semester ist außer dem Hochschülerschaftsbeitrag von 19,20 Euro nichts zu bezahlen. Für die Aufnahme muss eine dreiteilige...

  • Burgenland
  • Martin Wurglits
Beim Girls Day in der Kaserne in Güssing wurde praxisnah informiert und präsentiert
31

Girls Day: Berufsmöglichkeiten für Mädchen in der Güssinger Kaserne

Das Ziel des jährlich stattfindenden "Girls Days" ist es, Mädchen Einblicke in Berufswelten abseits der traditionellen Rollenbilder zu geben. So öffnete auch die Kaserne in Güssing ihre Tore und präsentierte 85 jungen Frauen aus dem Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark einige der vielfältigen Berufsangebote beim Militär. Heer zum Anfassen"Ich möchte beim Heer eine Unteroffiziers-Ausbildung machen und danach am liebsten bei der Militärpolizei oder im Sanitätsbereich arbeiten",...

  • Bgld
  • Güssing
  • Sonja Radakovits-Gruber
Die Schule für Sozialberufe in Güssing (Bild) und Pinkafeld ist eine der Ausbildungsstätten für Pflegeberufe.
2

Burgenländischer Pflegesektor braucht ständig neue Arbeitskräfte

Das Burgenländische Hilfswerk will "Burgenländerinnen und Burgenländer jeden Alters für Pflegeberufe" gewinnen. Die Berufsperspektiven sind bestens. "Die Zahl und der Anteil von Menschen über 65 Jahre werden aufgrund des Alterns geburtenstarker Nachkriegsjahrgänge schon in naher Zukunft deutlich ansteigen", erklärt Oswald Klikovits, Obmann des Hilfswerks. Vor allem der Anteil an hochaltrigen Menschen über 75 Jahre werde in den nächsten Jahren deutlich mehr. "Im Burgenland gab es von 1938...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Berufe mit Holz oder Metall werden im Burgenland zunehmend "weiblicher".

Technische Berufe: Nicht nur für Männer

Um Frauen für technische Berufe zu begeistern, gibt es im Burgenland eine Reihe von Frauenförderprogrammen: "Frauen in Handwerk und Technik" (FiT), "Frauen in die Technik", den "Girls Day" oder das Projekt "Roberta". Im Schulungszentrum in Neutal machen derzeit 33 Frauen eine Intensivausbildung in Metall- und Blechtechnik, Bautechnisches Zeichnen, Technisches Zeichnen, Mechatronik oder Einzelhandel. Details auf www.burgenland.at, www.ams.at oder www.buz.at.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.