Waldbrandgefahr: BH Güssing und Jennersdorf erlassen Feuer- und Rauchverbot

Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit empfindlichen Strafen rechnen (Symbolbild).
2Bilder
  • Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit empfindlichen Strafen rechnen (Symbolbild).
  • Foto: Bill Gabbert/Fotolia
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die anhaltende Trockenheit haben die Bezirkshauptmannschaften Güssing und Jennersdorf zum Handeln veranlasst. Sie haben jeweils Verordnungen erlassen, nach denen im gesamten Bezirk das Feuerentzünden und Rauchen im Wald und in Waldnähe verboten ist.

Das Verbot gilt bis 30. September 2018. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Geldstrafe bis zu 7.270 Euro rechnen.

Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit empfindlichen Strafen rechnen (Symbolbild).
Die Verordnung gilt bis Ende September.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen