19.10.2016, 22:50 Uhr

ÖVP-Bezirkskonferenz gab ersten Wahlkampf-Vorgeschmack

Von links: ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf, Marianne Hackl (Wörterberg), Walter Temmel (Bildein), Karin Kirisits (Hackerberg), Bernd Strobl (Ollersdorf) (Foto: ÖVP)
Dass in zwölf Monaten im Burgenland die Bürgermeister und Gemeinderäte neu gewählt werden, macht sich bei den Parteien schon jetzt bemerkbar. Die ÖVP des Bezirks Güssing bereitete ihre Funktionäre bei einer Bezirkskonferenz in Ollersdorf auf den Wahlkampf vor. Strategie, Teamaufstellung und Werbemittel standen im Mittelpunkt.

"Unser starkes Niveau wollen wir halten", betonte Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. Aktuell stellt die ÖVP im Bezirk 16 der 28 Bürgermeister.

Für mehr freiwillige Zusammenarbeit der Gemeinden sprach sich Bezirksparteiobmann LAbg. Walter Temmel aus. "Gemeindeübergreifende Kooperationen schaffen positive Effekte und effiziente Ergebnisse."

Außerdem forderte Temmel eine Zweckwidmung der Landesumlage für kommunale Infrastruktur. "Das würde auf einen Schlag 18 Millionen Euro für Gemeinden, Wirtschaft und Menschen bringen", zeigte er sich überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.