Bärenwirt ist Österreichs „Wirtshaus des Jahres 2018“

Claudia und Manuel Ressi freuen sich über die hohe Auszeichnung. Im Bärenwirt wird auf hohem Niveau aufgekocht
  • Claudia und Manuel Ressi freuen sich über die hohe Auszeichnung. Im Bärenwirt wird auf hohem Niveau aufgekocht
  • Foto: KK/Bärenwirt
  • hochgeladen von Julia Astner

HERMAGOR. Der Bärenwirt in Hermagor wurde vom einflussreichen Restaurantführer Gault-Millau zu Österreichs „Wirtshaus des Jahres 2018“ gekürt. Dieser Sonderpreis für außergewöhnliche gastronomische Leistungen wird nur an ein Wirtshaus pro Jahr verliehen.

Viele Auszeichnungen

Der Bärenwirt zählt seit über hundert Jahren zum kulinarischen Treffpunkt der Bezirkshauptstadt Hermagor. Seit September 2015 führen Claudia und Manuel Ressi den Bärenwirt und konnten gemeinsam mit ihrem Küchenteam bereits diverse Auszeichnungen erkochen: eine Gault-Millau-Haube, zwei Falstaff-Gabeln, einen A la Carte-Stern, Platz 35 im Koch-Ranking "Austria's 50 Best Chefs", Aufsteiger des Jahres 2017 in Kärnten sowie die „Krone der Gastlichkeit“. Vor Kurzem wurde der Bärenwirt mit dem Sonderpreis „Wirtshaus des Jahres 2018“ vom Restaurantführer Gault-Millau ausgezeichnet.

Wirtshaus für jedermann

„Unsere Philosophie: Wir wollten den Bärenwirt von Beginn als erstklassiges Wirtshaus etablieren. Die Gault-Millau-Auszeichnung bestätigt uns auf unserem Weg“, freut sich Küchenchef Manuel Ressi. „Unser Gastronomiekonzept lautet: Bodenständig, erstklassig und dabei gleichzeitig modern. Ein Wirtshaus, in dem sich jedermann wohlfühlt.“
In der Bärenwirt-Küche wird allergrößter Wert auf regionale Produkte gelegt.
Auf der regelmäßig wechselnden Speisekarte stehen originelle Kreationen mit Angus-Rind, Saibling, Wild und unterschiedlichstem Gemüse aus den umliegenden Tälern rund um Hermagor, gewürzt mit wild Gewachsenem und selbst Gezogenem aus Wald, Wiese und Garten.
Als unverzichtbare Bärenwirt-„Klassiker“ haben sich Beef Tartare, Rippalan und Kaiserschmarren etabliert.

Spitzengastronom

Manuel Ressi (40) stammt aus Radnig bei Hermagor und war jahrelang in der österreichischen Spitzengastronomie tätig, zuletzt als Souschef im Vier-Hauben-Restaurant „Steirereck“ in Wien, einem der Top 10 Restaurants der Welt. Gemeinsam mit seiner Frau Claudia Ressi führt er nun seit über zwei Jahren den Bärenwirt, beschäftigt inzwischen ganzjährig drei Köche und zwei Service-Mitarbeiter und bildet zwei Lehrlinge aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen