Der Imster adventliche Markt beginnt am 22. November und ist täglich bis 23. Dezember offen
Ein Weihnachtsmarkt mit ganz viel Charme

Der idyllische Imster Weihnachtsmarkt ist ein Magnet für Besucher aus ganz Tirol.
6Bilder
  • Der idyllische Imster Weihnachtsmarkt ist ein Magnet für Besucher aus ganz Tirol.
  • Foto: Fotos: Imst Tourismus/Westt
  • hochgeladen von Clemens Perktold

IMST. Der Imster Weihnachtsmarkt feiert heuer seinen 19. Geburtstag und Glühkindl-Freunde aus dem gesamten Oberland und darüber hinaus freuen sich schon wieder auf orientalischen Weihrauch aus dem Oman, die Kunsthandwerker im Weihnachtshaus und die vielen flüssigen und festen Schmankerln aus der heimischen Küche, die man im idyllischen Ambiente hinter der Johanneskirche genießen kann. Hans Strobl, der Vater des Imster Weihnachtsmarktes, hat vor beinahe zwei Jahrzehnten die Idee geboren und damals auf eigene Rechnung die zahlreichen Häuschen samt Infrastruktur gebaut. Auch die Reaktivierung des Weihnachtshauses, das seit neun Jahren heimisches Kunsthandwerk beherbergt, ist auf die Initiative des rührigen Ur-Imsters zurückzuführen. Mittlerweile zählt der Weihnachtsmarkt rund 15 Stände, an denen von gebratenen Mandeln, Ziachkiachln, Schokospießen, Würstel, Fleischkäse, Kartoffelspiralen, verschiedene Suppen bis hin zum Riebler, Brezen und natürlich Glühwein, Tees, Schnäpse, Glühmost, Kinderpunsch und Bratapfel keine Wünsche offen bleiben. Dazu verlost das Rote Kreuz wie immer zahlreiche attraktive Preise. Alle Tage gibt es ein Lifeprogramm auf der Bühne, außer am Montag. Verschiedene Gruppen aus Imst und Umgebung spielen auf, darunter die Schölfeler, die LLA-Musikanten, Posaunen der LMS, das Saxquintett, Dieter Oberkofler, Eiter Luggi, Soda Zitron, Alphornbläser aus Wenns und viele andere. 
Das Weihnachtshaus bietet Platz für 19 Kunsthandwerker, von Genähtem bis Gestricktem, Kekse, Marmeladen, im Weihnachtshaus gebackenes Brot, Dekoartikel, Glaswaren, Holzprodukte, Bilder und viele andere nette Handarbeits-Artikel sind hier zu finden. 
Der Markt beginnt am 22. November und ist täglich bis 23. Dezember offen. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag von 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Das Weihnachts-Haus ist zu folgenden Zeiten offen: Freitag 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertag von 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr.
Die Organisatoren Hans und Michael Strobl, Luis Schlierenzauer, Thomas Strobl, Toni Zarfl und Karl Schlatter freuen sich wieder auf zahlreiche Besucher und einen stimmungsvollen Advent im einzigartigen Ambiente hinter der Imster Johanneskirche.

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.