Moderner Neubau wir kommen
Gebäude der WK Imst wird dem Erdboden gleich gemacht (mit Video)

Wirtschaftskammer Obmann Josef Huber ist erleichtert über den erfolgten Start der Abrissarbeiten
5Bilder
  • Wirtschaftskammer Obmann Josef Huber ist erleichtert über den erfolgten Start der Abrissarbeiten
  • Foto: Schöpf
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Nach 50 Jahren hat das Gebäude der Wirtschaftskammer ausgedient, jetzt wurde mit dem Abriss begonnen.

IMST. Zwei Bagger sind seit vergangenem Mittwoch damit beschäftigt, das fünfzig Jahre alte Gebäude der WK Imst abzureissen. Es weicht einem Neubau in Holz-Stahlbeton-Neubau, "der den modernsten räumlichen und technischen Anforderungen entsprechen wird", so die Kurzbeschreibung von Christoph Hörhager vom Büro "Schwarzweiss". Das vor einem Jahr vorgestellte Modell lässt auf ein harmonisches Erscheinungsbild und eine optische Aufwertung des gesamten Areals schließen. Auch Wirtschaftskammer Obmann Josef Huber zeigte sich erfreut, dass der langjährigen Planungsphase nun Taten folgen: "Jetzt gibt es kein Zurück mehr, mit dem neuen Gebäude werden die infrastrukturellen Voraussetzungen geschaffen, um für unsere Mitglieder im Bezirk auch in Zukunft optimales Service gewährleisten zu können".

Bgm. Stefan Weirather, WK-Obmann Josef Huber, Christoph Hörhager vom Büro "Schwarzweiss" , WK-Präsident Christoph Walser bei der Projektpräsentation 2020.
  • Bgm. Stefan Weirather, WK-Obmann Josef Huber, Christoph Hörhager vom Büro "Schwarzweiss" , WK-Präsident Christoph Walser bei der Projektpräsentation 2020.
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Altbewährtes im neuen Kleid

Im Erdgeschoß ist neben den Büros der WK auch ein großer Festsaal geplant, der unterteilt werden kann. Im Obergeschoß werden großzügige Räumlichkeiten für das WIFI Platz finden. Hier wird es zu einer deutliche Erweiterung des Bildungszentrums kommen durch die Zusammenlegung der Bezirke Imst und Landeck. 
Sieben bis acht Millionen Euro wurden für den Neubau veranschlagt, eine genaue Summe kann jedoch aufgrund der Teuerung der Baumaterialien nicht genannt werden.
"Derzeitiger Stand der Dinge ist, dass wir das Projekt eingereicht haben und den Baubescheid erwarten. Aus meiner Sicht steht dem auch nichts mehr im Weg", so Huber. 
Während der zweijährigen Bauzeit ist die WK Imst am Ortsanfang von Tarrenz, im HGZ, untergebracht. "Dort sind wir gut aufgehoben, ein regulärer Betrieb ist auf jeden Fall gewährleistet, auch der Wifi-Betrieb wird soweit als möglich aufrecht erhalten", informierte Huber. 
 

Im Oktober 2020 stellte Christoph Hörhager vom Büro "Schwarzweiss"  das Projekt vor.
  • Im Oktober 2020 stellte Christoph Hörhager vom Büro "Schwarzweiss" das Projekt vor.
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Meilenstein für Imst

Auch Imsts Bürgermeister Stefan Weirather freute sich anlässlich der Modellpräsentation 2020 über den Neubau und ortet hier einen Meilenstein in der Weiterentwicklung der Stadt. "Mit der Zusammenlegung von WIFI Imst und Landeck und der damit einhergehenden Erweiterung des Bildungsangebotes, wird unser Stellenwert als Bildungsstadt weiter untermauert", fand Weirather lobende Worte für das Projekt. Auch leicht ins Schwärmen geriet der WK-Präsident Walser, der sich keinen besseren "Bauherren" als Josef Huber vorstellen könnte. "Josef Huber hat sich sehr engagiert und ist nicht zuletzt durch seine Fachexpertise ein großer Gewinn für das Bauvorhaben."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen