Richtige Krampustradition wird gelebt
Haiminger Krampuslauf 2019

31Bilder

HAIMING (bako). Einer der Größten und einer der Besten...Da wo die richtige Krampustradition gelebt wird...Und der Höhepunkt der Krampuszeit: Haimings großer Krampuslauf, welcher jährlich hunderte Besucher begeistert und von weit her nach Haiming lockt. Diese Veranstaltung ist durch die perfekte Mischung aus Tradition, Disziplin und Einsatz einzigartig in Tirol.
Seit 1980 steht das erste Adventwochenende in Haiming ganz im Zeichen der Krampusse.
Nach der Dorfrunde am Samstag erreichte das Treiben am Sonntag, dem 1.Dezember 2019  in der mittlerweile 39. Auflage im Haiminger Ortszentrum seinen Höhepunkt. Seit Jahren zählt das Spektakel der Krampusse in Haiming zu den Publikumsmagneten im Bezirk. So erlebten auch heuer zahlreiche Schaulustige die wilde Feuershow rund um den Höllenkrater auf dem Gemeindeplatz in Haiming.
Es ist immer wieder aufs Neue ein Spektakel, wenn der Krampuslauf vom ohrenbetäubenden Geschelle der riesigen Glocken der Krampusse eingeläutet wird. 
Auf dem Höhepunkt des Schauspiels beschwören die Krampusse schließlich ihren Meister aus der Hölle herauf, der dann effektvoll aus einem Krater inmitten des Gemeindeplatzes steigt. Wie es die Geschichte in Haiming so will verbannt der dann, nach siegreichem Machtkampf, einen unterlegenen Abtrünnigen zurück in die Hölle. Im Zorn nimmt der Verbannte vor den Augen der Zuschauer eines der Kinder aus Haiming mit sich durch den Krater in die Hölle. Am versöhnlichen Abschluss des einzigartigen Schauspiels wird dieses Kind schließlich als kleiner Krampus wiedergeboren und von den übrigen Krampussen in ihre Gemeinschaft aufgenommen.

Seit einigen Jahren sorgen Krampus- und Perchtenumzüge immer wieder für negative Schlagzeilen durch gewaltsame Übergriffe. Wildes Treiben und ängstigen der Schaulustigen, dazu die Gruppendynamik und schnell lässt sich der eine oder andere unbescholtene junge Bursche zu einem unbedachten Übergriff verleiten. Dass es auch anders geht, zeigen die Krampusse der Haiminger Krampusgruppe. Das Treiben, vor allem das wilde Spiel der Krampusse mit dem Feuer, ist in Haiming bestimmt nicht weniger wild, als anderswo. Allerdings gibt es hier einen choreographierten und vorher durchdachten Ablauf in einem abgesperrten Bereich. Eine Barriere zwischen Krampussen und Zuschauern erlaubt den Schaulustigen das Treiben der Krampusse zwar aus nächster Nähe mitzuerleben und hie und da mit den Krampussen auf Tuchfühlung zu gehen, sorgt gleichzeitig aber für die Sicherheit für beide Seiten. Auch "mit Barriere" gelingt es den Haiminger Krampussen Jahr für Jahr Jung und Alt mit einem Spektakel der Extraklasse zu begeistern und in Angst und Schrecken zu versetzen. So gingen auch heuer wieder zahlreiche, zufriedene Besucher die ersten Schritte mit den Haiminger Krampussen in die alljährliche Vorweihnachtszeit – ohne dass nur irgendjemand willentlich Schaden erlitten hätte.
Genau so sollte es sein....

Autor:

Barbara Klotz aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.