Hermann Senn wird Ehrenmitglied des Fasnachtskomitees Nassereith

Hermann Senn, eine lebende Legende der Nassereither Fasnacht, war 41 Jahre Zeugwart.
2Bilder
  • Hermann Senn, eine lebende Legende der Nassereither Fasnacht, war 41 Jahre Zeugwart.
  • hochgeladen von Sieghard Krabichler

Traditionell trafen sich die Nassereither Fasnachtler am Dreikönigstag zur Vollversammlung. Im Mittelpunkt standen die Berichte zur abgelaufenen Fasnacht 2013, die Karrenvergabe für den Unsinnigen und die Ehrenmitgliedschaft für Hermann Senn.
Fasnachtsobmann Gerhard Spielmann zeigte sich mit dem abgelaufenen Schellerlaufen im Jahr 2013 zufrieden. "Wir können stolz auf unsere Fasnacht sein, es hat alles reibungslos funktioniert und wir haben gezeigt, warum wir eine der schönsten Fasnachten in Tirol besitzen" so der Obmann an die über 200 Fasnachtler. Auch habe die Organisation durch das strengere Veranstaltungsgesetz keine Nachteile gehabt. Finanziell war das Schellerlaufen ein Erfolg, Kassier Hans Senn konnte einen positiven Kassenstand vermelden. Er wurde durch die Vollversammlung einstimmig entlastet.
Ein weiteres Projekt konnte fast abgeschlossen werden. "Die Dokumentation der über 460 Larven im Museumsprojekt wurde durch großzügige Förderungen von Land und Gemeinde ermöglicht und das Fasnachtshaus wurde umgestaltet", freut sich Spielmann. Am 19.1. wird es einen Tag der offenen Tür im Fasnachtshaus geben.

Hermann Senn Ehrenmitglied

Einen großen Anteil an der Arbeit an der Larvendokumentation als Zeugwart hatte in den vergangenen 41 Jahren Hermann Senn. Er scheidet aus dem Komitee aus, wurde von der Vollversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied erklärt. Er ist seit 1973 im Komitee und Bürgermeister Reinhold Falbesoner dankte ihm auch im Namen der Gemeinde. "Der Hermann ist die lebendige Fasnacht in Nassereith", sagte Falbesoner. Hermann Senn wurde unter Standing Ovations von den Fasnachtlern verabschiedet. An seine Stelle wurde Hubert Sturm ins Komitee gewählt.

Schellerlaufen wird nicht verschoben

Die nächste Nassereither Fasnacht geht planmäßig 2016 über die Bühne. Trotz der extrem kurzen Fasnachtszeit und der Kollision mit dem Imstern wird am 24. Jänner das Schellerlaufen stattfinden. Ein Antrag von zwei Fasnachtlern auf Verschiebung auf 2017 fand keine Mehrheit, ebenso wenig wie die generelle Verschiebung des Fasnachtssuchens und des Schalleprobierens von Sonntag auf Samstag.
Bei der anschließenden Karrenverlosung für den Unsinnigen zog Lukas Unterlechner das Los.

Termine:

Maskenball am 22.2., Unsinniger am 27.2., Kindermaskenball am 1. März, "Tag der offenen Tür" am 19.1 von 10-20 Uhr im Fasnachtshaus.

Hermann Senn, eine lebende Legende der Nassereither Fasnacht, war 41 Jahre Zeugwart.
Am 24. Jänner 2016 können die herrlichen Nassereither Masken wieder bewundert werden.
Autor:

Sieghard Krabichler aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.