Neues Mehrzweckhaus eröffnet

Bgm Härting, Direktor Leiter und Mag. Laucher stellten das fertige Mehrzweckgebäude vor.
3Bilder
  • Bgm Härting, Direktor Leiter und Mag. Laucher stellten das fertige Mehrzweckgebäude vor.
  • Foto: Rosen
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS (lr). Nach 21 Monaten Bauzeit wurden vergangene Woche die Schlüssel der neuen Wohnanlage den Mietern offiziell übergeben. Die Neue Heimat Tirol errichtete 37 Mietkaufwohnungen und eine Arztpraxis sowie Räumlichkeiten für die Lebenshilfe und den Sozialsprengel.

Das 6,7 Mio. Euro teure Projekt im Zentrum von Telfs samt Tiefgarage plante das Architekturbüro „Architekturhalle Wulz-König“.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Gemeinden unsere Bauvorhaben so unterstützen,“ lobt Direktor Leiter von der NHT. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Telfs sei schon seit Jahren optimal.

Für Bürgermeister Christian Härting kommt mit der neuen Anlage frischer Wind in die Kirchstraße: „Es ist ein Ort geworden, an dem es schön zu leben ist.“ Und das findet nicht nur er - die Nachfrage nach den Wohnungen war mehr als groß. „Die zentrumsnahen Wohnungen waren sehr gefragt. Wir hätten jede Wohnung mindestens zwei mal vergeben könne. Eine davon hatte sogar 17 Interessenten,“ erzählte Härting.

Ein wichtiger Mieter ist die Lebenshilfe, die hier den Seccond Hand Laden „Willkommen“ neu eröffnet. „Wir hoffen, dass es durch diese Wohnsituation möglich wird, Inklusion, also eine Begegnung auf Augenhöhe zu schaffen. Es werden zwölf Klienten im Geschäft arbeiten,“ erklärte Mag. Anton Laucher, Geschäftsführer der Lebenshilfe Tirol. Eröffnet wird am 11. November.

Daneben ist der Sozialsprengel hier gut untergebracht. Genügend Platz für Beratung und einen Raum für Vorträge konnte geschaffen werden.

Auch die Kunst am Bau wurde nicht vernachlässigt. Jede Wohneinheit trägt einen alten Flurnamen - das gesamte Projekt den Namen Atoia. Hinzu kommt eine Website und ein Buch, in dem die Künstlerin Menschen zu deren Flurnamen befragen und Zusammenhänge zwischen Kulturen und Generation aufzeigen will.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen