Qualität, die gut tut: „Tirol Q“-Projekt Gesundheitswirtschaft erhielt Zuwachs

Hintere Reihe (v.l.): WK-Präsident Jürgen Bodenseer, Marc Achmüller (SchuhLabor, Steinach am Brenner), Ursula Scheiber (FußGesund, Umhausen), Miriam Ebensperger (Kosmetik Miriam, Völs), Edith Mörwald (Beauty Labor, Hall in Tirol), LR Patrizia Zoller-Frischauf. Vordere Reihe (v.l.): LIM Joseph Gaertner, LIM Astrid Westerthaler, Eva Spiss (Eva's Fußpflege & mehr, Zams), Maria Spiegl (Das Gesundheitsinstitut der Andreas-Hofer-Apotheke, Innsbruck), Sigrid Brugger (Theresienoptik, Innsbruck).
  • Hintere Reihe (v.l.): WK-Präsident Jürgen Bodenseer, Marc Achmüller (SchuhLabor, Steinach am Brenner), Ursula Scheiber (FußGesund, Umhausen), Miriam Ebensperger (Kosmetik Miriam, Völs), Edith Mörwald (Beauty Labor, Hall in Tirol), LR Patrizia Zoller-Frischauf. Vordere Reihe (v.l.): LIM Joseph Gaertner, LIM Astrid Westerthaler, Eva Spiss (Eva's Fußpflege & mehr, Zams), Maria Spiegl (Das Gesundheitsinstitut der Andreas-Hofer-Apotheke, Innsbruck), Sigrid Brugger (Theresienoptik, Innsbruck).
  • hochgeladen von Petra Schöpf

BEZIRK. Neue und rezertifizierte Betriebe wurden vergangenen Freitag mit dem Tirol Q-Zertifikat ausgezeichnet.

Neben den zwei Neuzugängen „Gesundheitsinstitut der Apotheke zum Andreas Hofer“ aus Innsbruck sowie „Eva's Fußpflege & mehr“ aus Zams wurden am Freitag auch sechs Betriebe, die bereits seit 2011 bzw. 2014 bei Tirol Q mit an Bord sind, rezertifiziert. Sie alle zählen damit zu den über 60 Betrieben in Tirol, die beim Projekt Gesundheitswirtschaft – Tirol Q – der Sparte Gewerbe und Handwerk mit dabei sind und damit ihre hohen Qualitätsbestrebungen für den Kunden sichtbar und erlebbar machen.

Als Anerkennung für die kontinuierlichen Qualitätsbestrebungen waren bei der Zertifizierung bzw. Rezertifizierung auch viele Ehrengäste anwesend, u. a. Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, WK-Präsident Jürgen Bodenseer, Innungsmeister Joseph Gaertner sowie Innungsmeisterin Astrid Westerthaler. Qualität, Wohlbefinden und Gesundheit seien die drei Säulen, denen sich die Tirol Q-Betriebe verschrieben haben, betonte der Innungsmeister und Initiator von Tirol Q: „Bei uns findet der Kunde Meisterqualität, die wahrlich ‚gut tut‘– denn die Dienstleistungen und Produkte der Tirol Q-Betriebe tragen zum Wohlbefinden und zur Gesundheit der Tirolerinnen und Tiroler bei.“

Das seit 2009 bestehende Projekt "Tirol Q" der Sparte Gewerbe und Handwerk vereinigt Betriebe aus der Innung der Gesundheitsberufe (Augenoptik, Kontaktlinsenoptik, Hörakustik, Maßschuhmacher, Orthopädieschuhmacher, Orthopädietechnik, Zahntechnik) und der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure. Strenge Qualitätsrichtlinien (Nachweis Meister-/Befähigungprüfung), kontinuierliche Fortbildungen sowie die Überprüfung der Dienstleistungsqualität vor Ort durch Mystery-Checks sorgen dafür, dass der Kunde stets mit höchster Qualität rechnen kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen