Thema verfehlt?

Mit Nachdruck wird der Bau des Tschirgant-Tunnels gefordert, dabei wird aber einigen Argumenten gegen das Großprojekt wenig bis gar keine Beachtung geschenkt. Dass die Gurgltal-Gemeinden und das Mieminger Plateau entlastet werden müssen, steht außer Zweifel. Ob aber der Tschirgant-Tunnel die Lösung aller Probleme darstellt, darf bezweifelt werden. Als Zubringer für die heimischen Tourismusdestinationen (zumindest jene im Oberland) taugt das Projekt Tschirganttunnel jedenfalls nicht. Vielmehr wird dadurch der Transitverkehr angelockt und die ohnehin überlastete Fernpassstrecke weiter überfordert. Auf der Strecke Ulm-Mailand endet die Autobahn im Außerfern und mündet in überlastete Bundesstraßen und einen Lermooser-Tunnel, der dem Ansturm schon jetz nicht gewachsen ist. Den Tschirgant zu untertunneln, ohne sich gleichzeitig und konkret auf den Fernpass zu konzentrieren, scheint aus dieser Sicht kontraproduktiv zu sein. Das wissen die Unternehmer und Touristiker, an der Politik ist dieser Ansatz aber "spurlos vorbeigefahren".

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.