Frau Holle als Spielverderber

Haiming und Rietz lieferten sich einen offenen Schlagabtausch in der 11. Runde der Gebietsliga West.
67Bilder
  • Haiming und Rietz lieferten sich einen offenen Schlagabtausch in der 11. Runde der Gebietsliga West.
  • hochgeladen von Philipp Santer

BEZIRK (phs). In nicht einmal zwei Wochen startet in Sölden der Skiweltcup in die neue Saison. Des einen Freud ist des anderen Leid. Der frühe Wintereinbruch sorgte dafür, dass zahlreiche Spiele im Tiroler Unterhaus abgesagt werden mussten.

Für Imst gab es aber keine Pause an diesem kalten Herbst Wochenende. Als Tabellen Zweiter der Tiroler Liga fuhr man mit breiter Brust zum Spitzenspiel nach Innsbruck zur Reichenau. Obwohl Thomas Schatz vor dem Spiel betonte, dass man nur Außenseiter sei, rechnete man doch mit einem Punktgewinn. Leider kam es doch anders, als man dachte. Nach einem eher fragwürdigen Ausschluss von Sandro Neurauter (30.) durch ein Handspiel im Strafraum, dat man sich mit zehn Mann sehr schwer. Der Grund für die Niederlage war für Thomas Schatz schnell gefunden: "Mit einem Mann weniger ist es in der Reichenau sehr schwierig. Es fehlte uns die Durchschlagskraft in der Offensive". Auch wenn man gegen den direkten Konkurrenten verlor, blickt man in Imst positiv auf die verbleibenden zwei Spiele, obwohl die Personaldecke derzeit dünn gesät ist.
Feierstimmung herrschte bei der Heimfahrt der SPG Silz/Mötz. Konnte man doch drei Punkte aus dem Unterland entführen. Mit einem klaren 1:4 Sieg gegen Hippach knüpfte man an der Leistung vom vergangenen Wochenende an.

Gleich vier Plätze nach vorne machte Haiming nach dem Derby - Sieg gegen Rietz in der Gebietsliga. Zwar profitiert man durch die Spielabsagen der anderen Partien, aber nach dem erst zweiten Saisonsieg spürte man förmlich die Erleichterung bei Spielern und Fans. Die 200 Zuseher am Haiminger Sportplatz sahen ein Spiel, wo vor allem in der Anfangsphase die Nervosität bei beiden Mannschaften regierte. Mit einem 0:0 ginge es zum Pausentee, was daran lag, dass Dominik Margreiter (Rietz) und Jakob Gstrein für Haiming, ihre hundertprozentigen Chancen nicht verwandelten. Selbiger machte es aber nach der Pause besser und sorgte in der 63. Minute für das 1:0. Die Rietzer antworteten aber prompt mit dem Ausgleichstreffer durch Daniel Kuen (65.) Haiming Trainer Thomas Schiechtl bewies mit der Einwechslung von Lukas Höllrigl in der Halbzeitpause ein glückliches Händchen. Nur zwei Minuten später erzielte Höllrigl den so wichtigen 2:1-Siegtreffer für die Haiminger Kicker.

Mit nur einem Punkt musste sich die Schlatter Truppe in der 1. Klasse an diesem Wochenende begnügen. "Es wäre mehr möglich gewesen, wenn man die Chancen in der ersten Hälfte besser genützt hätte", resümierte Abwehrrecke Martin Muglach nach dem Spiel. Philipp Andrä besorgte per Kopf in Minute (29.) das 1:0 für Oberperfuss. Clemens Thurner gelang mit einem Freistoß aus 30 Metern Entfernung der verdiente Ausgleich (52.). M. Heidegger brachte die Oetzer kurz vor Ende per Kopf in Führung. Postwendend kassiert man aber doch noch den Ausgleich durch Abfalterer (88.)

Nassereith gewann 3:0 im Heimspiel gegen Scharnitz und pirschte sich so an den zweiten Tabellenplatz der 2. Klasse. Die Tore erzielten Krabichler, Chanthadee sowie Scheiber.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen