Eine Kooperation, die verbindet

7Bilder

IMST (sz). "Es ist eine Partnerschaft, von der beide Seiten nur profitieren können", sind sich die Vertreter der privaten Kinderkrippe "Max & Moritz" in Imst als auch die Vorstände der Sparkasse Imst AG überzeugt und verkündeten in der vergangenen Woche die Verlängerung ihrer Partnerschaft auf weitere fünf Jahre. "Das Spektrum in der Kinderbetreuung und in der Familie hat sich in den letzten Jahren sehr verändert", stellt Katharina Fink-Weyrer, Obfrau der Krabbelstube, fest. Dies sei der Trend der Zeit und längst keine Seltenheit mehr, dass Vater und Mutter einer Arbeit nachgehen und daher auf Betreuungsplätze angewiesen sind.

"Nicht wegzudenken"
LA Bgm. Stefan Weirather kann sich dieser Aussage nur anschließen: "Eine derartige Einrichtung für Kleinkinder bildet für eine Stadt wie Imst ein nicht wegzudenkendes Element. Umso erfreulicher ist es, dass neben der öffentlichen Hand auch ein privater Sponsor wie die Sparkasse Imst die Krabelstube finanziell unterstützt." In den nächsten fünf Jahren will die Sparkasse die Miete für die 260m² große Einrichtung übernehmen und sichert damit rund 65 Kindern eine Ganztagesbetreuung. Auch die MitarbeiterInnen der Sparkasse können davon profitieren. Sieben Plätze der Krabbelstube sind für sie reserviert. "Alle Maßnahmen zur Förderung des Familienbewusstseins führen zur Zufriedenheit des Teams, erhöhen die Rückkehrquote nach der Karenz und verringern die Fluktuation", bekunden die Vorstände Martin Haßlwanter und Meinhard Reich.
"Wir möchten auch junge Müttern den Wiedereinstieg in den Beruf erleichtern", erläutert Haßlwanter die Beweggründe für diese Kooperation, die vor mehr als fünf Jahren ihren Anfang genommen hat.

Autor:

Stephan Zangerle aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.