07.10.2014, 17:00 Uhr

Jugend OK: Einblicke in Polizei und Bergrettung

Die Schülerinnen informierten sich über das Berufsbild Polizist, freuten sich besonders über die vierbeinigen Helfer.

Viele spannende Tätigkeiten haben Polizei und Bergrettung hunderten SchülerInnen in Telfs vermittelt.

TELFS. „Jugend OK“ hieß es vorige Woche wieder beim Katastrophenhilfszentrum Telfs. Jugendliche von acht 2. Klassen der Telfer und Zirler Mittelschulen waren mit vollem Eifer dabei, blickten bei mehreren Stationen hinter die Kulissen von Alpinpolizei, Bergrettung Telfs, Diensthundeinspektion, Kriminalpolizei (Erkennungsdienst, Spurensicherung, Prävention) und erhielten Einblick in Einsatzfahrzeuge. Ziel ist die Vertiefung des Kontaktes der Polizei zur Jugend des Bezirks. Wir wollen Vorurteile abbauen und das Vertrauen stärken.

Die Stationen und Themenbereiche:

Alpine Gefahren und Arbeit der Bergrettung Telfs sowie der Alpinpolizei;
Erste Hilfe, Zivilcourage, Verhalten bei einem Unfall oder Unglück.
Das Berufsbild Polizist/ -in, Straßenverkehr, Kriminalistik, Suchtgift, Gewalt, Jugendschutz, Gefahren auf dem Weg zum Erwachsenwerden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.