11.03.2017, 09:25 Uhr

Sölden- 30 Minuten unter Lawine überlebt

Sölden-Person lebend aus Lawine geborgen-fotocredit: ZOOM.TIROL
SÖLDEN. Ein 22-jähriger Deutscher war gegen 11.00 Uhr unterhalb der Staberlebahn am Rettenbachferner in Sölden im freien Skiraum von einer Lawine verschüttet worden. Der Snowboarder hat die 130 Meter breite Lawine selbst ausgelöst und ist in Folge verschüttet worden.
Der Deutsche war eine halbe Stunde unter der Lawine begraben und konnte schließlich von Einsatzkräften der Bergrettung Sölden und Längenfeld geborgen werden. Der Snowboarder war sofort ansprechbar und ist nach der Erstversorgung ins Krankenhaus geflogen worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.